Sportschau Logo
  • HS 100, 10kmOtepää06.01.11:00
  • SlalomZagreb06.01.12:15
  • Val di Fiemme (ITA) 9km Bergverfolgung FreistilTour de Ski06.01.13:00
  • Quali Bischofshofen4S-Tournee06.01.14:30
  • Val di Fiemme (ITA) 9km Bergverfolgung FreistilTour de Ski06.01.14:45
  • Bischofshofen4S-Tournee06.01.17:00

X Skispringen | Bischofshofen (Männer) Bischofshofen | 06.01.2019 | 17:00

Liveticker

19:12
Auf Wiedersehen
Wir verabschieden uns nach einem spannenden Finale der Vierschanzentournee. Am Dienstag geht es im Wintersport schon weiter mit dem Slalom in Flachau.
19:10
Gutes DSV-Ergebnis
Zum Abschluss noch ein gutes DSV-Ergebnis: Karl Geiger (Oberstdorf) schaffte als Neunter seine beste Tournee-Platzierung. Olympiasieger Andreas Wellinger (Ruhpolding), der in der Qualifikation seinen Schanzenrekord von 144,5 Meter (2017) an Kubacki (145,0) verloren hatte, wurde in Bischofshofen nach gutem zweiten Sprung 14., Constantin Schmid (Oberaudorf) kam auf Platz 18, Richard Freitag (Aue) enttäuschte nach starker Qualifikation mit Rang 26.
19:02
Eisenbichler Zweiter, Leyhe Dritter in der Gesamtwertung
Doch mit Platz zwei ist auch Markus Eisenbichler am Ende "mega happy. Ich bin glücklich", sagt der Siegdorfer. Kobayashi setzte sich in der Gesamtwertung mit 1098,0 Punkten vor Eisenbichler (1035,1) und Stephan Leyhe (1014,1) durch.
18:57
Kubayashi dritter Springer mit Vierfachsieg
Der Japaner Ryoyu Kobayashi hat als dritter Skispringer den historischen Vierfachsieg bei der Vierschanzentournee geschafft. Vor ihm gelang das nur dem Deutschen Sven Hannawald (2002) und dem Polen Kamil Stoch (2018).
18:54
Kobayashi gewinnt auch viertes Springen
Ryoyu Kobayashi hat die Nerven bewahrt und auch im letzten den Sieg geholt. Der Japaner setzte sich vor Dawid Kubacki aus Polen und dem Österreicher Stefan Kraft als Dritter durch.
Stephan Leyhe verpasste als Vierter das Podium nur kanpp. Markus Eisenbichler wurde Fünfter.
18:52
30. Springer: Markus Eisenbichler (GER)
Was für ein Drama: Markus Eisenbichler ist zu langsam im Anlauf und vergibt mit 131,5 Metern seinen ersten Weltcup-Sieg. Vielleicht war er doch zu nervös!
18:51
29. Springer: Dawid Kubacki (POL)
Dawid Kubacki kommt nur auf 130 Meter, das reicht nicht für einen Podestplatz.
18:50
28. Springer: Stefan Kraft (AUT)
Stefan Kraft wird Opfer seiner Ungeduld. Beim Absprung ist er zu früh und kommt nur auf 131,5 Meter. Damit ist er hinter Kobayashi.
18:48
27. Springer: Ryoyu Kobayashi (JPN)
Ryoyu Kobayashi erwischt den Absprung, setzt seinen starken Sprung nach 137,5 Metern auf. Damit holt er auf jeden Fall den Gesamtsieg.
18:47
26. Springer: Robert Johansson (NOR)
Robert Johansson hat wieder schlechtere Windbedingungen und verliert. Er ist nicht schnell genug im Anlauf und kommt nur auf 126,5 Meter.
18:46
25. Springer: Roman Koudelka (CZE)
Roman Koudelka, beim Absprung zu spät, doch mit 130,5 Meter kann er sich nur hinter Stephan Leyhe platzieren.
18:45
24. Springer: Halvor Egner Granerud (NOR)
Halvor Egner Granerud kann ein gutes Ergebnis herausholen. Der Norweger kommt bei guten Verhältnissen auf 135 Meter, kann aber Leyhe nicht verdrängen.
18:44
23. Springer: Jewgeni Klimow (RUS)
Jewgeni Klimow kann die guten Bedingungen nicht nutzen, well er am Absprung zu spät ist. Seine Weite nur 115,5 Meter.
18:43
22. Springer: Killian Peier (SUI)
Trotz schlechter Bedingungen kommt Killian Peier auf 127 Meter. Die Punkte bringen ihn auf Platz zwei hinter Leyhe.
18:40
21. Springer: Kamil Stoch (POL)
Im letzten Jahr konnte Kamil Stoch die Vierschanzentournee in Bischofshofen noch mit dem Gesamtsieg krönen. Doch der Pole kommt bei Rückenwind auf 123,5 Meter. Damit fällt er auf Platz vier zurück.
18:39
20. Springer: Stephan Leyhe (GER)
Stephan Leyhe hat eine schnelle Anlaufgeschwindigkeit, nimmt den Schwung mit und lässt sich auf 137 Meter tragen. Das bringt ihn vor Karl Geiger auf Platz eins.
18:38
19. Springer: Piotr Zyla (POL)
Piotr Zyla kommt langsam wieder in bessere Form. 127 seine Weite zum Abschluss der Tour.
18:37
18. Springer: Antti Aalto (FIN)
Antti Aalto vergeigt seinen Sprung am Schanzentisch. Er ist zu spät am Absprung und landet bei 123 Metern.
18:36
17. Springer: Karl Geiger (GER)
Karl Geiger war schnell im Anlauf und zeigte wieder einmal eine überzeugenden Sprung. 133,5 Meter bringen ihn in Führung.
18:35
16. Springer: Johann André Forfang (NOR)
Johann André Forfang konnte seine Rolle als Geheimfavorit nicht umsetzen. 126,5 Meter für den Norweger.
18:34
15. Springer: Junshiro Kobayashi (JPN)
Junshiro Kobayashi bekommt wieder mehr Wind zu spüren. Das kann er nicht auffangen und landet schon nach 114 Metern.
18:33
14. Springer: Manuel Fettner (AUT)
Trotz guter Windverhältnisse gelingt Fettner keine großer Satz nach vorne. Mit 121 Metern fällt auch er zurück.
18:31
13. Springer: Robin Pedersen (NOR)
Robin Pedersen kann seine guten Sprung vom 1. Druchgang nicht wiederholen. Mit 125 Metern verliert der Norweger einige Plätze.
18:30
12. Springer: Daniel Huber (AUT)
Daniel Huber kann eine Weite von 131,5 Meter abliefern und übernimmt die Führung vor seinem Teamkollegen.
18:28
11. Springer: Michael Hayböck (AUT)
Michael Hayböck im ersten Durchgang zu schwach, um vorne mitzuhalten. Jetzt hat er mehr Tempo und holt damit auch mehr Weite heraus. Mit 129 Metern übernimmt er die Führung vor Wellinger.
18:27
10. Springer: Richard Freitag (GER)
Richard Freitag war etwas zu früh im Absprung. Auch die Flugphase gelingt ihm nicht stabil. Das reicht nur für 120 Meter.
18:26
9. Springer: Vladimir Zografski (BUL)
Vladimir Zografski kommt im anlauf nicht optimal weg. 119 Meter seine Weite.
18:24
8. Springer: Simon Amman (SUI)
Simon Amman (SUI) ist gut in der Spur seine Flugphase allerdings nicht optimal. Dennoch kommt der Schweizer auf 130,5 Meter
18:23
7. Springer: Andreas Stjernen (NOR)
Nach einem schwachen ersten Sprung kommt Andreas Stjernen auch im zweiten Durchgang nur auf 120,5 Meter. Enttäuschend für ihn.
18:22
6. Springer: Yukiya Sato (JPA)
Yukiya Sato springt das Kasai V, das bringt ihn auf 120,5 Meter.
18:21
5. Springer: Andreas Wellinger
Andreas Wellinger zeigt, dass es wieder mit ihm aufwärts geht. Am Schanzentisch noch etwas zu spät fliegt er auf 128,5 Meter und übernimmt die Führung.
18:20
4. Springer: Anže Semenič (SLO)
Anže Semenič kann sich im zweiten Sprung etwas steigern. Mit 126 Metern bleibt er aber hinter Schmid.
18:19
3. Springer. Constantin Schmid
Constantin Schmid gelingt ein guter Sprung, dass wird auch von den Punkterichtern belohnt. 129 Meter - ein gutes Ergebnis für ihn.
18:18
2. Springer: Daiki Ito (JPA)
Der 33-Jährige bringt seinen Sprung auf 128 Meter. Mal schaun, was es am Ende bringt.
18:16
1. Springer: Cestmir Kozisek (CZE)
Es schneit kontinuierlich weiter in Bischofshofen. Cestmir Kozisek eröffnet das Springen der Besten 30. Die Anlauflänge wurde auf Stufe 13 nach oben verlegt. 120, 5 Meter die WEite für Kozisek.
18:06
Wann geht es weiter!
Der zweite Durchgang startet um 18.17 Uhr.
18:01
Nur Siegel nicht qualifiziert
David Siegel hat es als 48. nicht in die Top 30 geschafft. Dafür geht Stephan Leyhe als 11. des ersten Durchgangs in die Entscheidung. Karl Geiger ist 14.. Richard Freitag 21., Andreas Wellinger 26. und Constantin Schmid 28.
17:58
Zwischenstand: Eisenbichler führt
Markus Eisenbichler behält die Nerven und führt in Bischofshofen mit 140,1 Punkten vor Dawid Kubacki (139,9 Punkte). Dritter ist Stefan Kraft mit 137,1 Punkten. Kobayashi hat 4 Punkte Rückstand auf Eisenbichler.
17:54
50. Springer: Ryoyu Kobayashi (JPA)
Was macht Ryoyu Kobayashi? Die Anlaufspur wird noch einmal freigeblasen. Dann kommen noch die Vorspringer. Der Japaner zeigt keine Nerven. Trotz ungünstiger Windbedingungen zieht er auf 135 Meter. Am Absprung ist er etwas zu früh und hat zwei Meter weniger als Eisenbichler. Das ist Platz vier für Kobayashi.
17:52
49. Springer: Piotr Zyla (POL)
Piotr Zyla fliegt immerhin auf 130 Meter und kann Leyhe von Platz elf verdrängen.
17:51
48. Springer: Kamil Stoch (POL)
Kamil Stoch, der Gesamtsieger des Vorjahres, erwischte wieder bessere Windverhältnisse. Doch auch der Pole kann mit 129 Metern Eisenbichler nicht gefährden und wird auf Platz 10 durchgereicht.
17:50
46. Springer: Karl Geiger
Auch für Karl Geiger waren die Windbedingungen nicht optimal. Mit 122 Meter kommt er dennoch auf RAng 11.
17:49
45. Springer: Stephan Leyhe
Stephan Leyhe war der schnellste in der Anlaufspur. Allerdings erwischte er schlechte Windbedingungen. DAs Ergebnis: 126 Meter.
17:48
44. Springer: Johann André Forfang (NOR)
Johann André Forfang fühlte sich nicht ganz wohl mit seinem Sprung. Das brachte ihn dann auch nur auf 124 Meter.
17:46
44. Springer: Stefan Kraft (AUT)
Auch Stefan Kraft bringt den Speed nicht gut über den Schanzentisch. 134 Meter dennoch eine starke Weite für den Österreicher. Rang drei.
17:45
43. Springer: Markus Eisenbichler
Markus Eisenbichler ist weiter stark unterwegs. Am Absprung brachte er zwar nicht den optimalen Druck auf die Ski, doch mit 137 Metern geht er in Führung.
17:45
42. Springer: Jewgeni Klimow
Jewgeni Klimow zeigt mit 132,5 Punkten eine weiten Sprung, der Wind war nicht optimal.
17:44
41. Springer: Timi Zajc
Timi Zajc musste seine Sprung verschieben, da er Probleme mit dem Anzug hatte. Das bracht ihn wohl aus dem Konzept. Nur 114 Meter.
17:42
40. Springer: Robert Johansson
Robert Johansson erwischt den Absprung zwar nicht optimal. Kommt aber trotzdem auf eine Weiter von 132. Metern.
17:41
39. Springer: Dawid Kubacki
Dawid Kubacki haut wieder den weitesten Sprung raus. 138 Meter für den Polen.
17:40
38. Springer: Roman Koudelka
Roman Koudelka zieht auf 133 Meter durch und übernimmt die Führung.
17:39
37. Springer: Andreas Wellinger (GER)
Andreas Wellinger bekommt kein gutes Luftpolster. Mit 121,5 Meter hat er noch das beste draus gemacht. Als 14. wird er weiter dabei  sein.
17:38
36. Springer: Daniel Huber (AUT)
Daniel Huber ärgert sich über seine 121 Meter. Der Österreicher hatte zuviel Rückenwind.
17:37
35. Springer: Andreas Stjernen (NOR)
Andreas Stjernen kann nicht wirklich einen starken Sprung raushauen. Trotz schnellstem Anlauf kommt er nur auf 120 Meter.
17:36
34. Springer: Antti Aalto (FIN)
Antti Aalto zeigt einen ruhigen Flug. 125 Meter bring ihm sein kontrollierter Flug ein.
17:35
33. Springer: Junshiro Kobayashi
Junshiro Kobayashi der ältere Bruder des Spitzenreiters kommt schräg oben weg und geht nach 123,5 Meter nach unten. Platz drei vorerst.
17:32
32. Springer: Killian Peier (SUI)
Killian Peier muss warten, weil der Wind den zulässigen Grenzwert derzeit überschreitet. Siebter ins Innsbruck springt selbstbewusst. Mit 131 Meter kann er den Aufwind noch optimal nutzen.
17:31
31. Springer: Vladimir Zografski (BUL)
Der Wind dreht auf Aufwind. Die besseren Bedingungen kann Vladimir Zografski allerdings nicht nutzen. Mit 125 Metern ist er allerdings im 2. Druchgang locker dabei.
17:29
30. Springer: Halvor Egner Granerud (NOR)
Halvor Egner Granerud trifft den Absprung optimal und zeiht seinen Sprung auf 128,5 Meter durch. Der weiste Sprung bislang und die Führung für den Norweger.
17:28
29. Springer: Anders Fannemel (NOR)
Anders Fannemel erwischt den Absprung. Im letzten Jahr noch Dritter ist er jetzt weit von dieser Form entfernt. 118,5 Meter nur.
17:27
28. Springer: Richard Freitag
Richard Freitag erwischt keinen guten Wind. Immerhin kommt er auf 121 Meter.
17:25
27. Springer: Jakub Wolny (Pol)
jakub Wolny wird es nach einem Sprung über 109,5 Metern nichts mit dem zweiten Durchgang.
17:24
25. Springer: Anze Lanisek (SLO)
Anze Lanisek hatte Probleme mit dem Anzug und springt nach Sato der 118 Meter erreichte. Das bringt Lanisek jetzt nur auf 112 Meter.
17:23
24. Springer: David Siegel
Der Rückenwind wird wieder stärker. DAvid Siegel ist beim Absprung zu früh und kommt nur auf 112,5 Meter.
17:21
23. Springer: Manuel Fettner (AUT)
Manuel Fettner hat bessere Verhältnisse dier er nutzt  mit 124 Metern in Führung geht.
17:20
22. Springer: Naoki Nakamura (JPA)
Naoki Nakamura kommt nicht ganz so weit wie sein Landsmann. Mit 120 Metern ist er Zehnter.
17:19
21. Springer: Daiki Ito (JPA)
Daiki Ito zeigt einen guten Sprung über 123,5 Meter. Er sortiert sich auf Platz sechs ein.
17:18
20. Springer: Simon Ammann (SUI)
Simon Ammann sprang aggressiv. Damit landet er nach 125,5 Meter und damit vorerst Dritter.
17:17
19. Springer: Michael Hayböck (AUT)
Michael Hayböck geht als einer der Schnellsten über den Tisch. Das zeigt der Sprung über 124 Meter. Nur die Haltungsnoten sind nicht so gut.
17:16
18. Springer: Viktor Polášek
Viktor Polášek kommt gut über die Schanze ist im Absprung aber zu langsam. Deshalb nur 112,5 Meter.
17:15
17. Springer: Jernej Damjan (SLO)
Jernej Damjan kommt nur auf 103 Meter. Das ist nur Platz 17.
17:14
16. Springer: Stefan Hula (POL)
Der Schneefall wird stärker. Auch Hula kommt nur auf 115 Meter. Derzeit Platz 8 für den Polen.
17:14
15. Springer: Philipp Aschenwald (AUT)
Philipp Aschenwald ist beim Absprung zu spät. Er könnte mehr zeigen. Auch nur 115,5 Meter.
17:12
14. Springer: Daniel-André Tande (NOR)
Daniel-André Tande springt gut ab. Der Norweger ist aber nicht in der Form des Daniel-André Vorjahres. SEchs Punkte Bonus auf seine 115,5 Meter.
17:11
13. Springer: Clemens Aigner (AUT)
Clemens Aigner erwischt denn Absprung nicht gut und kommt nur auf 114 Meter. Ob das für die besten 30 reicht?
17:10
12. Springer: Costantin Schmid (GER)
Constantin Schmid geht als erster DSV-Adler über den Schanzentisch. Er leifert einen sauberen Sprung ab und landet bei 121 Meter. Dritter Platz.
17:09
11. Springer: Anže Semenič (SLO)
Anže Semenič kann den Wind besser nutzen und fliegt auf 122 Meter.
17:08
10. Springer: Mackenzie Boyd-Clowes (CAN)
Mackenzie Boyd-Clowes zieht den Sprung auf 116 Meter. Das ist Platz fünf.
17:07
9. Springer: Maciej Kot (POL)
Maciej Kot hat es zum ersten Mal in denn Wettkampf geschafft. 115 Meter eine ordentliche Weite.
17:06
8. Springer: Alex Insam (ITA)
Alex Insam zeigt sich enttäuscht von seinem Flug über 110 Meter.
17:05
7. Springer: Cestmir Kozisek (CZE)
Cestmir Kozisek kommt mit seinem Absprung auf 118,5 Meter, das bringt ihn auf Platz zwei.
17:04
6. Springer: Jan Hörl (AUT)
Jan Hörl bezeichnet sich als Trainingsweltmeister. Im Klassefeld der Vierschanzentournee kann er einen stabilen Flug auf 120 Meter zeigen. Platz drei.
17:03
5. Springer: Robin Pedersen (NOR)
Robin Pedersen zeigt den bislang weitesten Sprung auf 124 Meter.
17:02
4. Springer: Noriaki Kasai (JPN)
Noriaki Kasai war kommt besser vom Schanzentisch weg und ladet auf 119 Meter.
17:01
2. Springer: Andreas Alamommon (FIN)
Andreas Alamommo hat es überraschend in den 1. Durchgang geschafft. 105,5 Meter eher eine enttäuschende Weite für den Finnen.
17:00
2. Springer: Thomas Hofer (AUT)
Der 1,91 Meter große Springer landet nach 113,5 Meter. Nicht sehr weit für Thomas Hofer.
16:53
1. Springer: Clemens Leitner (AUT)
Es schneit ein wenig dichter. Clemens Leitner eröffnet das Springen. Seine Weite 114 Meter.
16:48
Kobayashi greift nach dem Grand Slam
Der Japaner führt die Gesamtwertung vor dem letzten Wettkampf mit 45,5 Punkten Vorsprung an. Nach drei Siegen will sich Kobayashi den Gesamtsieg nicht mehr nehmen lassen. Allerdings hat sich Markus Eisenbichler in der Qualifikation stark präsentiert und könnte ihm den Vierfach-Erfolg noch verderben.
16:47
Sieben DSV-Springer dabei
Neben Eisenbichler, der schon den Trainingsdurchgang gewonnen hatte, überzeugten auch Stephan Leyhe (Willingen) als Fünfter, Richard Freitag (Aue) als Neunter und Karl Geiger (Oberstdorf) als Elfter. Auch Olympiasieger Andreas Wellinger (Ruhpolding/27.), David Siegel (Baiersbronn/32.) und Constantin Schmid (Oberaudorf/39.) erreichten den Wettkampf.
16:44
Entscheidung ohne k.o-Modus
Da Qualifikation und Wettkampf so dicht aufeinander folgen, gibt es zum Abschluss der Tournee heute keinen K.o.-Modus. Das ist aus organisatorischen Gründen so im Reglement festgelegt.
16:05
Willkommen zum Finale
Willkommen zum Finale der 67. Vierschanzentourneen. Im vierten Springen kann Spitzenreiter Ryoyu Kobayashi mit einem Sieg seinen Grand-Slam vollenden. Der Gesamtzweite Markus Eisenbichler hat in der Qualifikation seine Ambitionen auf einen Sieg in Bischofshofen angemeldet. Schau mer mal. Um 17 Uhr geht's los.

Ergebnisse

NamePunkte
1JapanRyoyu KobayashiRyoyu Kobayashi282.10
2PolenDawid KubackiDawid Kubacki268.30
3ÖsterreichStefan KraftStefan Kraft267.50
4DeutschlandStephan LeyheStephan Leyhe266.00
5DeutschlandMarkus EisenbichlerMarkus Eisenbichler265.50
6TschechienRoman KoudelkaRoman Koudelka259.70
7NorwegenHalvor Egner GranerudHalvor Egner Granerud258.00
8SchweizKillian PeierKillian Peier254.60
9NorwegenRobert JohanssonRobert Johansson253.30
10DeutschlandKarl GeigerKarl Geiger249.50
11ÖsterreichDaniel HuberDaniel Huber243.60
12PolenKamil StochKamil Stoch243.10
13PolenPiotr ZylaPiotr Zyla241.80
14ÖsterreichMichael HayböckMichael Hayböck240.50
15DeutschlandAndreas WellingerAndreas Wellinger234.70
16SchweizSimon AmmannSimon Ammann234.50
17NorwegenJohann André ForfangJohann André Forfang231.60
18NorwegenRobin PedersenRobin Pedersen231.00
19DeutschlandConstantin SchmidConstantin Schmid230.30
20FinnlandAntti AaltoAntti Aalto228.80
21SlowenienAnže SemeničAnže Semenič228.00
22JapanDaiki ItoDaiki Ito226.90
23JapanYukiya SatoYukiya Sato224.70
24ÖsterreichManuel FettnerManuel Fettner223.90
25NorwegenAndreas StjernenAndreas Stjernen221.80
26RusslandJewgeni KlimowJewgeni Klimow218.40
27DeutschlandRichard FreitagRichard Freitag214.80
28BulgarienVladimir ZografskiVladimir Zografski209.60
29JapanJunshiro KobayashiJunshiro Kobayashi209.30
30TschechienCestmir KozisekCestmir Kozisek206.10

Startliste

Name2. Durchgang
1TschechienCestmir KozisekCestmir Kozisek
2JapanDaiki ItoDaiki Ito
3DeutschlandConstantin SchmidConstantin Schmid
4SlowenienAnže SemeničAnže Semenič
5DeutschlandAndreas WellingerAndreas Wellinger
6JapanYukiya SatoYukiya Sato
7NorwegenAndreas StjernenAndreas Stjernen
8SchweizSimon AmmannSimon Ammann
9BulgarienVladimir ZografskiVladimir Zografski
10DeutschlandRichard FreitagRichard Freitag
11ÖsterreichMichael HayböckMichael Hayböck
12ÖsterreichDaniel HuberDaniel Huber
13NorwegenRobin PedersenRobin Pedersen
14ÖsterreichManuel FettnerManuel Fettner
15JapanJunshiro KobayashiJunshiro Kobayashi
16NorwegenJohann André ForfangJohann André Forfang
17DeutschlandKarl GeigerKarl Geiger
18FinnlandAntti AaltoAntti Aalto
19PolenPiotr ZylaPiotr Zyla
20DeutschlandStephan LeyheStephan Leyhe
21PolenKamil StochKamil Stoch
22SchweizKillian PeierKillian Peier
23RusslandJewgeni KlimowJewgeni Klimow
24NorwegenHalvor Egner GranerudHalvor Egner Granerud
25TschechienRoman KoudelkaRoman Koudelka
26NorwegenRobert JohanssonRobert Johansson
27JapanRyoyu KobayashiRyoyu Kobayashi
28ÖsterreichStefan KraftStefan Kraft
29PolenDawid KubackiDawid Kubacki
30DeutschlandMarkus EisenbichlerMarkus Eisenbichler