Sportschau Logo
  • Riesenslalom (Ersatz Maribor)Kranjska Gora06.01.09:30
  • RiesenslalomAdelboden06.01.10:30
  • 10km VerfolgungOberhof06.01.12:15
  • Val di Fiemme (ITA) 10km Massenstart klassischTour de Ski06.01.14:15
  • 12,5km VerfolgungOberhof06.01.15:00
  • Val di Fiemme (ITA) 15km Massenstart klassischTour de Ski06.01.15:45
  • Bischofshofen4S-Tournee06.01.17:00

X Skispringen | Bischofshofen (Männer) Bischofshofen | 06.01.2018 | 17:00 | Beendet

Liveticker

18:59
Die Tournee und wir sagen "auf Wiedersehen"
Schön war's. In Sachen Windbedingungen vor allem, denn die waren heute für fast alle nahezu gleich. König Kamil am Dreikönigstag - das geht in die Sportgeschichte ein. Wir verabschieden uns bis zum nächsten Mal.
18:58
Interview Wellinger
Bin cool ins Fliegen gekommen, schönen Telemark gesetzt, geiles Gefühl, ich freue mich jetzt auf die zwei Siegerehrungen.
18:58
Kleiner Ausblick zwischendurch
In zwei Wochen ist Skiflug-WM. Der einzige große Titel, der Kamil Stoch noch fehlt...
18:56
Interview Schuster
Der Bundestrainer sagt, wenn sowas einer schaffen darf, dann Kamil Stoch. Schuster wisse nicht, ob er schon jemals so konstant gute Skisprünge gesehen hat.
18:55
Interview Horngacher
Der Trainer der Polen zeigt sich recht sprachlos und gibt das auch zu. Für einen ehrgeizigen Athleten wie Kamil sei das eine extrem hohe Ehrung. Jetzt werde angestoßen und gefeiert.
18:53
Wellinger Tournee-Zweiter
Kamil Stochs Erfolg stellt natürlich alles in den Schatten. Aber wir wollen nicht vergessen, dass Andreas Wellinger heute Dritter und in der gesamten Tournee Zweiter geworden ist. Ohne den Sturz von Richard Freitag wären also wohl zwei Deutsche auf dem Podium gewesen.
18:51
Hannawald bei Stoch
Ehrerbietung des nun nicht mehr einzigen Springers, der alle Springen einer Tournee gewinnen konnte. Sven Hannawald geht in den Auslauf zu Kamil Stoch und beglückwünscht ihn. Schöne Szene.
18:50
König Kamil!
Er hat's! Grand Slam für Kamil Stoch. 3,2 Punkte vor Fannemel. Polnische Jubeltraube in Bischofshofen.
18:49
Platz 1 nach erstem Durchgang: Kamil Stoch (POL)
Oh, war das knapp. Für ihn wieder Luke 12, schöner Flug auf 137 Meter. Das könnte reichen, die Haltungsnoten sind gut.
18:48
Platz 2 nach erstem Durchgang: Dawid Kubacki (POL)
Eine Luke weniger für Kubacki auf Anweisung des Trainers. Aber für Kubacki war das wohl keine gute Entscheidung. 127,5 Meter nur, da fällt er deutlich zurück. Platz 8.
18:46
Platz 3 nach erstem Durchgang: Stefan Kraft (AUT)
Einen Heimsieg wird es nicht geben. Kein schlechter Sprung, aber nicht so gut wie die anderen. 135 Meter. Da fehlt nicht viel, aber er ist nur Dritter.
18:45
Platz 4 nach erstem Durchgang: Anders Fannemel (NOR)
Kleiner Wackler nach dem Absprung, aber er kommt ins Fliegen. 139 Meter, das könnte zur Führung reichen. Aber knapp ist es. Ja, es reicht. Fannemel 1,9 Punkte vorn.
18:44
Platz 5 nach erstem Durchgang: Andreas Stjernen (NOR)
Sehr aggressiv, aber kommt ein kleines bisschen früher runter als Wellinger und Johansson. 138,5 Meter mit leicht besserem Wind. Das ist nur Rang 3 derzeit.
18:42
Platz 6 nach erstem Durchgang: Andreas Wellinger (GER)
Die letzte deutsche Hoffnung auf den Tagessieg fliegt weit, sehr weit, nur einen halben Meter kürzer als Johansson. 139,5 Meter also. Sehr gute Noten dazu. 2,3 Punkte vor Johansson. Führung!
18:41
Platz 7 nach erstem Durchgang: Peter Prevc (SLO)
Ein bisschen verkrampft in der Luft, aber nicht übel. Deutlich hinter Johansson zwar, aber immerhin 131,5 Meter. Platz 3 knapp hinter Kobayashi.
18:40
Platz 8 nach erstem Durchgang: Robert Johansson (NOR)
Jetzt hat er gezeigt, dass er ein Flieger ist. 140 Meter, das hat man schnell gesehen, weil er hoch und schnell war. Klare Führung nun für ihn und vielleicht sogar ein Angriff aufs Tagespodest. 12,8 Punkte vor Kobayashi jetzt.
18:39
Platz 9 nach erstem Durchgang: Markus Eisenbichler (GER)
Gesten der Enttäuschung im Auslauf. Das waren zwar auch 129 Meter, aber er hat ja selbst gesehen, dass die grüne Linie viel weiter vorn war. Platz 2 immerhin, ganz knapp vor Hayböck.
18:36
Platz 10 nach erstem Durchgang: Junshiro Kobayashi (JPN)
Sein bester Flug auf dieser Schanze. Ganz stark. 134 Meter. Der will aufs Podest in der Gesamtwertung, ist ja schon vor Bischofshofen Dritter gewesen. 11,3 Punkte jetzt vor Hayböck in der Tageswertung.
18:35
Platz 11 nach erstem Durchgang: Karl Geiger (GER)
Etwas zu steile Flugkurve vielleicht. Die gleiche Weite wie Schmid. 123,5 Meter. Sie waren ja schon nach dem ersten Sprung gleichauf. Jetzt ist Schmid aber 0,5 Punkte vor ihm. Geiger derzeit Sechster.
18:34
Platz 11 nach erstem Durchgang: Constantin Schmid (GER)
Da fehlen ein paar Meter auf die Besten. 123,5 Meter nach etwas zu spätem Absprung. Platz 5 aber immerhin, das heißt, mindestens Platz 16 am Ende.
18:32
Platz 13 nach erstem Durchgang: Daniel André Tande (NOR)
Vierter der Gesamtwertung vor Bischofshofen. Bleibt er das? Sehr aggressiver Sprung auf 130 Meter. Aber es reicht nur für Platz 2 hinter Hayböck. 1,5 Punkte sein Rückstand.
18:31
Platz 14 nach erstem Durchgang: Timi Zajc (SLO)
Mittelprächtiger Sprung, deutlich kürzer als die vorher gesehenen. 118 Meter nur, da reicht es ihn weit zurück. Platz 14.
18:30
Platz 15 nach erstem Durchgang: Michael Hayböck (AUT)
Er bringt die Österreicher zum Jubeln. Schöner Flug auf 130 Meter. Zu spät am Tisch, aber alle Geschwindigkeit mitgenommen. 4,7 Punkte liegt er vor Forfang in Führung.
18:29
Platz 16 nach erstem Durchgang: Johann André Forfang (NOR)
Der Norweger will zeigen, dass der erste Sprung nicht sein Niveau war. Und tut es halbwegs. 128 Meter. Deutliche Führung, 6,4 Punkte vor Hula.
18:28
Platz 17 nach erstem Durchgang: Stefan Hula (POL)
Guter Sprung, gute Mischung aus Aggressivität und Technik. 126 Meter, Führung mit 3,1 Punkten vor Damjan. Ein Pole also vorn. Ganz am Ende auch?
18:27
Platz 18 nach erstem Durchgang: Jernej Damjan (SLO)
Kleine seitliche Wackler bei Damjan, der den Sprung trotzdem gut zu Ende bringt. 124,5 Meter, das reicht für die Führung. 3,4 Punkte vor Ammann.
18:26
Platz 19 nach erstem Durchgang: Anze Semenic (SLO)
Ähnlicher Sprung, aber einen Meter kürzer und schlechtere Landung. Damit geht's ein paar Plätze zurück für den Slowenen. Rang 8, weil vor ihm alle dicht beisammen sind.
18:24
Platz 20 nach erstem Durchgang: Stephan Leyhe (GER)
Stabiler Sprung, wie gewohnt von ihm, aber knapp zu kurz für die Führung. 122,5 Meter. Aber immerhin Platz 2.
18:23
Noch 20 stehen oben
im folgenden Zehnerblock sehen wir drei Deutsche. Stephan Leyhe wird den Anfang machen.
18:22
Platz 21 nach erstem Durchgang: Simon Ammann (SUI)
Kleiner Skiwackler im Flug, aber das könnte für die Führung reichen. 125,5 Meter, ordentliche Noten. Ja, das reicht. Platz 1, satte fünf Punkte vor Ryoyu Kobayashi.
18:21
Platz 22 nach erstem Durchgang: Domen Prevc (SLO)
Zu aggressiv nach dem Absprung und damit zu flache Flugkurve, die viel zu früh zu Ende ist. 114 Meter nur, damit ist er Vorletzter. Nur Colloredo hinter ihm.
18:20
Platz 23 nach erstem Durchgang: Ryoyu Kobayashi (JPN)
125 Meter, aber es bleibt knapp. Ein Zehntel liegt Kobayashi nun vorn, Führung vor Jelar und Poppinger.
18:19
Platz 24 nach erstem Durchgang: Manuel Fettner (AUT)
Und weiter geht's in diesem Weitenbereich. 124 Meter. Nur ein Punkt hinter der Führung, aber das heißt in diesem Moment nur Platz 4. Knapp da vorn derzeit. 1,2 Punkte zwischen Platz 1 und 5.
18:18
Platz 24 nach erstem Durchgang: Manuel Poppinger (AUT)
Fast ein Zielspringen jetzt. 125 Meter für Poppinger, er ist nicht unzufrieden. Dank des kleinen Vorsprungs aus Durchgang 1 geht er in Führung, allerdings gleichauf mit Jelar.
18:17
Platz 26 nach erstem Durchgang: Piotr Zyla (POL)
125,5 Meter für den Polen. Auch er geht knapp nicht in Führung. Platz 2.
18:16
Platz 26 nach erstem Durchgang: Kevin Bickner (USA)
Die Zuschauer können sich nun auf größere Weiten einstellen. Die Bedingungen sind etwa gleich geblieben. 126 Meter für Bickner. Platz 2, knapp hinter Jelar.
18:16
Platz 28 nach erstem Durchgang: Kilian Peier (SUI)
Auch er verbessert sich, aber nicht so deutlich. 123,5 Meter. Da bleibt er auch insgesamt hinter Jelar.
18:15
Platz 29 nach erstem Durchgang: Ziga Jelar (SLO)
Dem kommen die zwei Luken mehr Anlauf zugute. 127 Meter und die deutliche Führung.
18:15
Platz 30 nach erstem Durchgang: Sebastian Colloredo (ITA)
Der Italiener kann sich nur ein bisschen verbessern. 117,5 Meter. Das wird wohl der 30. Platz bleiben.
17:59
Start 2. Durchgang
Es geht weiter. Mit zwei Luken mehr Anlauf. Die Jury findet, hier sind größere Weiten möglich. 140 Meter sind der "Hill Size". Den hat niemand annähernd erreicht.
17:56
Interview mit Polens Trainer
Stefan Horngacher, Trainer der polnischen Springer, sagt, es wird definitiv keine "Stallorder" geben. Kubacki soll ruhig alles geben und Stoch herausfordern.
17:55
Fünf Deutsche weiter
Außer Pius Paschke haben alle Deutschen den zweiten Durchgang erreicht. Wellinger auf 6, Eisenbichler auf 9, Schmid und Geiger auf 11, Leyhe auf 20.
17:53
Was machen Stochs Nerven?
Das wird ein ganz besonderer Moment, wenn Kamil Stoch dann später auf dem Balken sitzt und seinen zweiten Sprung machen wird. Er wird als letzter Starter an den Ablauf gehen. Und besonders viel Vorsprung hat er nicht. Der zweite Durchgang soll um 18:13 Uhr gestartet werden.
17:51
Duell 25, Nr. 1: Dawid Kubacki (POL)
Spuckt der hier seinem Landsmann in die Suppe? Ärgster Konkurrent ist er nun in jedem Fall, denn das waren 132 Meter. Gute Noten kriegt er auch. Platz 2. Er liegt 2,5 Punkte hinter Stoch.
17:50
Duell 25, Nr. 50: Alexej Romaschow (RUS)
Auch der Russe kann hier nicht positiv überraschen. 99,5 Meter nur. Vorletzter.
17:49
Duell 24, Nr. 2: Johann André Forfang (NOR)
Nicht so weit, wie er gern wollte. Vielleicht etwas zu flache Flugkurve. 125 Meter. 15. Platz für Forfang.
17:48
Duell 24, Nr. 49: Kento Sakuyama (JPN)
Die Springer mit den hohen Startnummern können hier nicht überraschen. Auch Sakuyama wird ausscheiden. 111,5 Meter.
17:47
Duell 23, Nr. 3: Simon Ammann (SUI)
Er schien wiedererstarkt zu sein. Aber der Wettkampf war deutlich schlechter als die Quali. 122,5 Meter. Platz 19 nur, da wollte er sicher mehr.
17:46
Duell 23, Nr. 48: Clemens Leitner (AUT)
110,5 Meter für den Österreicher. Das wird das Ausscheiden bedeuten. Denn man braucht wohl etwa 119 Meter, um über die Lucky Loser weiterzukommen.
17:45
Duell 22, Nr. 4: Stefan Kraft (AUT)
Sehr aggressiver Sprung, flach aber unheimlich schnell. Er kommt nicht ganz ran an Stoch, aber fast. 130,5 Meter. Platz 2 - 3,4 Punkte hinter Stoch.
17:44
Duell 22, Nr. 47: Pius Paschke (GER)
Nein, das wird nicht reichen, jedenfalls nicht über die Lucky Loser. 114,5 Meter. Aber Paschke schickt ein Abschiedslächeln in die Kamera.
17:43
Duell 21, Nr. 5: Kamil Stoch (POL)
Oh, ist der stark. Ein Sprung wie aus dem Bilderbuch, ohne Wackler. 132,5 Meter und hohe Noten, völlig zurecht. Platz 1 mit fünf Punkten Vorsprung vor Fannemel.
17:42
Duell 21, Nr. 46: Cestmir Kozisek (CZE)
Der Duellgegner von Kamil Stoch legt 113,5 Meter vor. Das wird nicht reichen für den Tschechen, denn jetzt kommt der große Favorit.
17:41
Duell 20, Nr. 6: Robert Johansson (NOR)
Noch ein bisschen unruhiger, als er ohnehin immer springt. Da hatte er mehr vor. 127 Meter sind es immerhin. Aber die Probe vorhin war noch viel besser. Platz 5 für Johansson, zwischen Prevc und Eisenbichler.
17:39
Duell 20, Nr. 45: Markus Schiffner (AUT)
Nein, das wird nicht reichen. Ein von oben bis unten fehlerbehafteter Sprung. 109,5 Meter.
17:38
Duell 19, Nr. 7: Ziga Jelar (SLO)
Der junge Slowene war in der Quali deutlich besser als jetzt. 117,5 Meter reichen zwar, um weiterzukommen. Aber er ist trotzdem enttäuscht.
17:38
Duell 19, Nr. 44: Mackenzie Boyd-Clowes (CAN)
Hoher Luftstand, aber zu früh gelandet. 113 Meter. Der Kanadier kann in diesem Winter noch nicht an den vorhergehenden anknüpfen.
17:36
Duell 18, Nr. 8: Andreas Wellinger (GER)
Technisch absolut sauber und auch ziemlich weit. 129 Meter. Guter Sprung. Nicht ganz die Führung, aber Platz 3, nur ein Zehntel Punkt hinter dem Zweiten.
17:35
Duell 18, Nr. 43: Elias Tollinger (AUT)
To gegen We, Tollinger gegen Wellinger. und der Österreicher muss früh landen. 110 Meter nur, das wird wohl sein letzter Sprung heute gewesen sein.
17:34
Duell 17, Nr. 9: Markus Eisenbichler (GER)
Guter, stabiler Sprung. Aber keine Überweite. 126,5 Meter. Im Vorderfeld dabei also, aber nicht ganz so weit vorn, wie er gern wollte. Platz 4, 7,9 Punkte hinter Fannemel.
17:33
Duell 17, Nr. 42: Tomasz Pilch (POL)
Der Neffe von Adam Malysz versucht alles, aber muss nach 116,5 Metern runter. Das wird wohl nicht reichen.
17:33
Duell 16, Nr. 10: Jernej Damjan (SLO)
Der Slowene kommt nicht ganz so weit wie in der Quali, im Duell aber reicht es natürlich locker. 122,5 Meter. Platz 11 derzeit im Klassement.
17:32
Duell 16, Nr. 41: Dmitri Wassiljew (RUS)
102,5 Meter nur für den Russen. Das bedeutet wohl das Ausscheiden.
17:30
Noch 20 stehen oben
Die Spannung steigt. Kurze planmäßige Pause in Bischofshofen, aber gleich geht's weiter. Eisenbichler und Wellinger sind dann sehr bald dran.
17:29
Duell 15, Nr. 11: Ryoyu Kobayashi (JPN)
Etwas verkrampfter Flug, fast genau auf die grüne Linie. Das wird also knapp. 120 Meter. Und er setzt sich um 0,4 Punkte vor Poppinger. Bitter für den Österreicher. Aber vielleicht kommt er trotzdem weiter.
17:28
Duell 15, Nr. 40: Manuel Poppinger (AUT)
Besser als in der Qualifikation immerhin. 121 Meter. Stabiler Sprung ohne technische Fehler. Das könnte auch über die Lucky Loser reichen. Oder gar schon im Duell?
17:27
Duell 14, Nr. 12: Anders Fannemel (NOR)
Starker Flug trotz leichten Rückenwinds, den hier aber alle mehr oder weniger haben. 130 Meter für Fannemel und drei Punkte Vorsprung vor Landsmann Stjernen. Führung!
17:26
Duell 14, Nr. 39: Jakub Wolny (POL)
Viel zu steiler Absprung. Das funktioniert nur auf einer Kleinschanze. Hier waren es nur 97,5 Meter.
17:25
Duell 13, Nr. 13: Peter Prevc (SLO)
Erst sah das wie ein richtig weiter Flug aus, aber unten drückt es ihn ein bisschen in den Hang. 127,5 Meter. Da wäre noch mehr möglich gewesen. So Platz 2 - 1,1 Punkte hinter Stjernen.
17:24
Duell 13, Nr. 38: Taku Takeuchi (JPN)
116 Meter für den frischgebackenen zweifachen Vater. Das wird nicht für Durchgang 2 reichen.
17:23
Duell 12, Nr. 14: Stefan Hula (POL)
Sein Duell gewinnt er deutlich. Polnischer Meister ist er Ende Dezember geworden. Aber hier dürfte er kaum bester Pole werden. 123,5 Meter immerhin, aber da sind Kubacki und vor allem Stoch stärker einzuschätzen.
17:22
Duell 12, Nr. 37: Alex Insam (ITA)
Der Südtiroler, eigentlich ein Fliegertyp, dem diese Schanze liegen müsste, kommt in diesem Winter nicht in Form. 114 Meter nur für ihn.
17:21
Duell 11, Nr. 15: Denis Kornilow (RUS)
Bickners Punktegleichheit mit Zyla spielt keine Rolle, weil er Kornilow schlägt. Der Russe kommt nur auf 115 Meter und ist extrem enttäuscht.
17:20
Duell 11, Nr. 36: Kevin Bickner (USA)
Der Amerikaner macht hier sein erstes Tourneespringen und kommt immerhin auf 120,5 Meter. Punkte mäßig liegt er gleichauf mit Piotr Zyla.
17:19
Duell 10, Nr. 16: Piotr Zyla (POL)
Der Pole hat seit einiger Zeit Probleme, und die offenbaren sich auch heute. 121 Meter. Das Duell hat er verloren, über die Lucky Loser wird es knapp.
17:18
Duell 10, Nr. 35: Timi Zajc (SLO)
Der junge Slowene, der in diesem Winter Meister seines Landes wurde, legt sehr gut vor. 126 Meter.
17:17
Duell 9, Nr. 17: Karl Geiger (GER)
Geiger fliegt noch ein bisschen weiter. 127 Meter. Ein schöner Flug, die Verhältnisse waren ähnlich wie beim Slowenen. Das reicht für Geiger - um 5,4 Punkte.
17:16
Duell 9, Nr. 34: Anze Semenic (SLO)
Der Slowene muss gegen Karl Geiger vorlegen und tut das passabel. 124,5 Meter, das ist zumindest eine Ansage.
17:15
Duell 8, Nr. 18: Domen Prevc (SLO)
Viel flacher, wie man ihn kennt. Aber nicht so weit wie Schmid. Der Deutsche ist weiter. Zehn Punkte hat Schmid dem "kleinen" Prevc abgenommen.
17:14
Duell 8, Nr. 33: Constantin Schmid (GER)
Starker Sprung für ihn. Hoch und fehlerfrei. 126,5 Meter. Selbst wenn er sein Duell verliert, könnte das reichen.
17:13
Duell 7, Nr. 19: Daniel Huber (AUT)
Oha. Der Österreicher hat noch größere Probleme als Colloredo. Nur 102 Meter. Huber ist raus, Colloredo weiter, obwohl er hier den viertschlechtesten Sprung gezeigt hat. So ist das mit den Duellen
17:12
Duell 7, Nr. 32: Sebastian Colloredo (ITA)
Bemüht, aber auch etwas verkrampft. 114,5 Meter. Das wird schwer, obwohl sein Gegner nicht unbedingt zur Weltspitze gehört.
17:11
Duell 6, Nr. 20: Maciej Kot (POL)
Der Pole scheitert deutlich an der Vorgabe des Japaners. 113,5 Meter nur. Das reicht nicht für Durchgang 2.
17:10
Duell 6, Nr. 31: Junshiro Kobayashi (JPN)
Bischofshofen liegt ihm nicht besonders, das hat man schon gestern gesehen. Aber hier geht es ums Tourneepodium. 126,5 Meter für ihn.
17:09
Duell 5, Nr. 21: Daniel André Tande (NOR)
Er schleicht über den Hang, versucht alles auszureizen. Aber kommt doch schon nach 124,5 Metern auf. Das reicht im Duell natürlich, aber nicht für seine Ambitionen. 8,9 Punkte Rückstand auf Landsmann Stjernen.
17:08
Duell 5, Nr. 30: Clemens Aigner (AUT)
119 Meter auch für ihn, darauf scheinen sich nun viele Weiten einzupendeln. Aber für seinen Duellgegner dürfte das zu wenig sein.
17:07
Duell 4, Nr. 22: Halvor Egner Granerud (NOR)
Granerud schafft es nicht, seinen Landsmann zu überflügeln, bei weitem nicht. 119 Meter. Das wird auch schwer, über die Lucky-Loser-Wertung weiterzukommen.
17:06
Duell 4, Nr. 29: Andreas Stjernen (NOR)
Nicht ganz so gut wie vorhin in der Probe, aber bislang deutlich der Beste. 129,5 Meter. Zehn Punkte Vorsprung vor Hayböck. Aber das Duell ist ja noch nicht vorbei.
17:05
Duell 3, Nr. 23: Manuel Fettner (AUT)
Das wird recht knapp zwischen den beiden. Auf mittelmäßigem Niveau aber. 120,5 Meter. Die Haltung war nicht doll. Aber es reicht für Fettner. 3,9 Punkte vor Schlierenzauer.
17:04
Duell 3, Nr. 28: Gregor Schlierenzauer (AUT)
Ein rein österreichisches Duell nun, Schlierenzauer legt vor, aber auch er kann nicht zufrieden sein. 118 Meter. Da wirkte er in diesem Winter schon mal näher an der Weltspitze.
17:03
Duell 2, Nr. 24: Michael Hayböck (AUT)
Deutlich flacher, aber mit mehr Geschwindigkeit im Flug und dadurch weiter als Peier. 124,5 Meter, das reicht für Hayböck, wenngleich er gern weiter geflogen wäre. Trotzdem Führung, 3,7 Punkte vor Leyhe.
17:02
Duell 2, Nr. 27: Kilian Peier (SUI)
Der Schweizer steht hoch in der Luft, kommt aber relativ steil wieder runter. 119,5 Meter. Zufrieden ist er damit nicht.
17:01
Duell 1, Nr. 25: Noriaki Kasai (JPN)
Der 45jährige Japaner hat große Probleme im Flug und bleibt deutlich zurück. 97,5 Meter nur. Das war's für ihn bei dieser Tournee.
17:00
Duell 1, Nr. 26: Stephan Leyhe (GER)
124,5 Meter für den Deutschen. Stabiler Sprung. Mal sehen, was das wert ist gegen Kasai.
17:00
Gate 10 zu Beginn
Aus diesem Gate wurde auch zu Ende der Probe gestartet.
16:56
Es ist angerichtet
Die Schanze ist bereit, die Zuschauer sind es auch. Tolle Stimmung in Bischofshofen, natürlich bei Flutlicht um diese Uhrzeit.
16:50
Wer kann Stoch die Suppe versalzen?
Neben den Deutschen Eisenbichler und Wellinger scheinen vor allem die Norweger gut mit der Schanze zurechtzukommen. Aber auch Stefan Kraft drängt bei seinem Heimspringen auf Wiedergutmachung. Nach den Eindrücken aus Qualifikation und Probe ist der Sieg für ihn möglich. Auch einige Slowenen kommen in Frage. Und natürlich könnte auch ein Landsmann von Stoch Spielverderber werden. Kubacki hat gestern die Quali gewonnen.
16:47
"Grand Slam" für Stoch?
Bislang ist Sven Hannawald der einzige Springer der Geschichte, der in einer Tournee alle vier Springen gewinnen konnte. 2002 war das. Mehrere andere standen kurz davor, wie Janne Ahonen, der dann 2005 aber in Bischofshofen nach drei Siegen nur Zweiter wurde. Kamil Stoch könnte heute in den elitären Klub, der bislang nur ein Mitglied hat, eintreten. Wie geschrieben: In der Probe vorhin war er der Beste.
16:45
Stoch ist der Gesamtsieg kaum zu nehmen
Dass Kamil Stoch zum zweiten Mal in Folge die Tournee gewinnt, ist sehr wahrscheinlich. Nach dem Ausscheiden von Richard Freitag hat der Pole 64,5 Punkte Vorsprung vor Andreas Wellinger, der nun auf Rang 2 vorgerückt ist.
16:45
Sechs Deutsche dabei
Richard Freitag tritt nach seinem Sturz in Innsbruck nicht in Bischofshofen an. Aber sechs andere haben sich qualifiziert. Stephan Leyhe wird gleich der erste Springer sein. Er muss gegen Noriaki Kasai antreten. Constantin Schmid hat es mit Domen Prevc zu tun. Karl Geiger trifft auf Anze Semenic. Markus Eisenbichler ist Favorit gegen Tomasz Pilch. Andreas Wellinger ebenso gegen Elias Tollinger. Und Pius Paschke ist Außenseiter gegen Stefan Kraft.
16:10
Ergebnisse Probedurchgang
In der Probe gibt es ja keine Haltungsnoten. Aber Wind und Gate werden eingerechnet. Die Punkte danach: 1. Stoch (POL) 85,3 - 2. Johansson (NOR) 79,9 - 3. Kraft (AUT) 78,8 ..... 7. Eisenbichler 74,5 ..... 14. Wellinger 64,8
16:09
Probedurchgang gerade beendet
Gestern in der Qualifikation war Kamil Stoch "nur" Fünfter. Aber gerade eben in der Probe war er klar der Beste. Er kann es also auch auf dieser Schanze, die sonst eher die reinen "Fliegertypen" etwas bevorzugt.
16:06
Hallo aus Bischofshofen
Das große Finale steht an, das Finale der Vierschanzentournee. Wird Kamil Stoch auch dieses vierte Springen der Tournee gewinnen? Um 17:00 Uhr soll's hier losgehen.

Ergebnisse

NamePunkte
1PolenKamil StochKamil Stoch275.60
2NorwegenAnders FannemelAnders Fannemel272.40
3DeutschlandAndreas WellingerAndreas Wellinger270.50
4ÖsterreichStefan KraftStefan Kraft268.60
5NorwegenRobert JohanssonRobert Johansson268.20
6NorwegenAndreas StjernenAndreas Stjernen267.20
7JapanJunshiro KobayashiJunshiro Kobayashi255.40
8SlowenienPeter PrevcPeter Prevc253.80
9PolenDawid KubackiDawid Kubacki253.30
10DeutschlandMarkus EisenbichlerMarkus Eisenbichler244.50
11ÖsterreichMichael HayböckMichael Hayböck244.10
12NorwegenDaniel-André TandeDaniel-André Tande242.60
13NorwegenJohann André ForfangJohann André Forfang239.40
14PolenStefan HulaStefan Hula233.00
15DeutschlandConstantin SchmidConstantin Schmid230.80
16DeutschlandKarl GeigerKarl Geiger230.30
17SlowenienJernej DamjanJernej Damjan229.90
18SchweizSimon AmmannSimon Ammann226.50
19DeutschlandStephan LeyheStephan Leyhe222.40
20JapanRyoyu KobayashiRyoyu Kobayashi221.50
21ÖsterreichManuel PoppingerManuel Poppinger221.40
21SlowenienZiga JelarZiga Jelar221.40
23PolenPiotr ZylaPiotr Zyla220.70
24ÖsterreichManuel FettnerManuel Fettner220.40
25SlowenienAnže SemeničAnže Semenič220.30
26USAKevin BicknerKevin Bickner220.20
27SlowenienTimi ZajcTimi Zajc218.30
28SchweizKillian PeierKillian Peier216.20
29SlowenienDomen PrevcDomen Prevc199.80
30ItalienSebastian ColloredoSebastian Colloredo192.40

Startliste

NameStartliste 1. Durchgang
1DeutschlandStephan LeyheStephan Leyhe
2JapanNoriaki KasaiNoriaki Kasai
3SchweizKillian PeierKillian Peier
4ÖsterreichMichael HayböckMichael Hayböck
5ÖsterreichGregor SchlierenzauerGregor Schlierenzauer
6ÖsterreichManuel FettnerManuel Fettner
7NorwegenAndreas StjernenAndreas Stjernen
8NorwegenHalvor Egner GranerudHalvor Egner Granerud
9ÖsterreichClemens AignerClemens Aigner
10NorwegenDaniel-André TandeDaniel-André Tande
11JapanJunshiro KobayashiJunshiro Kobayashi
12PolenMaciej KotMaciej Kot
13ItalienSebastian ColloredoSebastian Colloredo
14ÖsterreichDaniel HuberDaniel Huber
15DeutschlandConstantin SchmidConstantin Schmid
16SlowenienDomen PrevcDomen Prevc
17SlowenienAnže SemeničAnže Semenič
18DeutschlandKarl GeigerKarl Geiger
19SlowenienTimi ZajcTimi Zajc
20PolenPiotr ZylaPiotr Zyla
21USAKevin BicknerKevin Bickner
22RusslandDenis KornilowDenis Kornilow
23ItalienAlex InsamAlex Insam
24PolenStefan HulaStefan Hula
25JapanTaku TakeuchiTaku Takeuchi
26SlowenienPeter PrevcPeter Prevc
27PolenJakub WolnyJakub Wolny
28NorwegenAnders FannemelAnders Fannemel
29ÖsterreichManuel PoppingerManuel Poppinger
30JapanRyoyu KobayashiRyoyu Kobayashi
31RusslandDmitri WassilijewDmitri Wassilijew
32SlowenienJernej DamjanJernej Damjan
33PolenTomasz PilchTomasz Pilch
34DeutschlandMarkus EisenbichlerMarkus Eisenbichler
35ÖsterreichElias TollingerElias Tollinger
36DeutschlandAndreas WellingerAndreas Wellinger
37KanadaMackenzie Boyd-ClowesMackenzie Boyd-Clowes
38SlowenienZiga JelarZiga Jelar
39ÖsterreichMarkus SchiffnerMarkus Schiffner
40NorwegenRobert JohanssonRobert Johansson
41TschechienCestmir KozisekCestmir Kozisek
42PolenKamil StochKamil Stoch
43DeutschlandPius PaschkePius Paschke
44ÖsterreichStefan KraftStefan Kraft
45ÖsterreichClemens LeitnerClemens Leitner
46SchweizSimon AmmannSimon Ammann
47JapanKento SakuyamaKento Sakuyama
48NorwegenJohann André ForfangJohann André Forfang
49RusslandAlexey RomashovAlexey Romashov
50PolenDawid KubackiDawid Kubacki