Sportschau Logo
  • SlalomWM16.02.11:00
  • Sprint FreistilCogne16.02.12:30
  • Sprint FreistilCogne16.02.12:30
  • HS 137 EinzelOberstdorf16.02.13:00
  • HS 145 EinzelWillingen16.02.16:00
  • 10km VerfolgungSalt Lake16.02.18:10
  • 12,5km VerfolgungSalt Lake16.02.22:05

X Skispringen | HS 145 Einzel (Männer) Willingen | 16.02.2019 | 16:00

Liveticker

17:57
Auf Wiedersehen!
Damit verabschieden wir uns vom Springen in Willingen. Am Sonntag um 15.15 Uhr gibt es noch ein weiteres Einzel. Bis dahin.
17:55
Geiger im Interview
"Der Sprung ging ab wie Schmidts Katze" wollte Karl Geiger wohl im ZDF sagen, kriegte es aber nicht ganz raus, so geplättet ist der Oberstdorfer. Das sei sein bester Sprung seit langem gewesen. Und wir wiederholen gern noch mal die Weite: 150,5 Meter.
17:48
Fazit
Glückwunsch auch an Richard Freitag zum zweiten Platz. Auch Bundestrainer Schuster ist erleichtert. Im ZDF betonte er, wie wichtig das Ergebnis auch für das Team sei.
17:47
Fazit
Glückwunsch an den Oberstdorfer, der damit seine kleine Formdelle endgültig überwunden hat und seinen zweiten Weltcupsieg in dieser Saison geholt hat.
17:46
Geiger gewinnt
Karl Geiger gewinnt das Springen in Willingen. Mit seinem Satz auf 150,5 Meter hat er hier der höher gehandelten Konkurrenz den Zahn gezogen.
17:44
2. Durchgang/1. nach 1. DG.: Kamil Stoch (POL)
Stoch macht es ganz spannend. 144,5 Meter springt er. Er bekommt mehr Windpunkte, aber keine besseren Haltungsnoten. Es reicht nicht für Stoch. Geiger gewinnt.
17:43
2. Durchgang/2. nach 1. DG.: Ryoyu Kobayashi (JAP)
Kobayashi ist nicht gut genug. 143,0 Meter reichen nicht, um Geiger zu verdrängen. Platz zwei für den Japaner.
17:41
2. Durchgang/3. nach 1. DG.: Karl Geiger (GER)
Geiger geht in Führung. Der Oberstdorfer springt hier 150,5 Meter. Was war denn das? Auch die Haltungsnoten mit 18,5 und 19 sind super. Ein Mini-Abzug für den Wind, das macht zusammen 311,1 Punkte und 13 Punkte Vorsprung vor Hula. Kobayashi war keinen vollen Punkt voraus. Stoch hatte drei Punkte Vorsprung. Was wird das?
17:39
2. Durchgang/4. nach 1. DG.: Dawid Kubacki (POL)
Auch Kubacki springt 141,5 Meter. Er bekommt weniger Windpunkte, hat aber bessere Haltungsnoten. Es reicht aber nicht. 0.9 Punkte bleibt er hinter Zyla.
17:39
2. Durchgang/5. nach 1. DG.: Piotr Zyla (POL)
Zyla geht gleich an Freitag vorbei. Der Pole springt 141,5 Meter und liegt sechs Punkte vor Freitag.
17:36
2. Durchgang/6. nach 1. DG.: Richard Freitag (GER)
Und nun Richard Freitag. Ein schöner Sprung auf 140 Meter. Ein bisschen weiter hätte es gehen können, aber wir sind ja froh, dass er wieder in Form kommt. Und es reicht auch, um Klimow zu verdrängen. Damit hat er Teil eins der harten internen WM-Norm erreicht. Zweimal unter die ersten Sechs sind vorgegeben.
17:35
2. Durchgang/7. nach 1. DG.: Timi Zajc (SLO)
Sloweniens derzeit Bester kommt auf 136 Meter. Nicht vergessen, der Junge ist erst 18 und muss das slowenische Team aus dem Tief holen. Erstmal der dritte Platz.
17:34
2. Durchgang/8. nach 1. DG.: Jewgeni Klimow (RUS)
Klimow mit einem starken Sprung auf 143 Meter. Er nutzt seine guten  Windbedingungen und geht in Führung.
17:33
2. Durchgang/9. nach 1. DG.: Simon Ammann (SUI)
Auch Amman schafft es nicht, an seinem Landsmann vorbeizugehen. 133,5 Meter sind ein Rückschlag für den Tüftler. Platz 7 und damit am Ende kein Top-Ten-Platz.
17:32
2. Durchgang/10. nach 1. DG.: Johann Andre Forfang (NOR)
Forfang spring 139,5 Meter. Die Jury ist noch eine Luke nach unten gegangen. Da gibt es jetzt schon 8,8 Bonuspunkte für den kürzeren Anlauf. Damit ist Forfang Zweiter.
17:31
Zwischenfazit
Vor den letzten zehn Springern führt Kilian Peier vor Stefan Kraft und J. Kobayashi. Peiers Vorsprung ist noch immer beträchtlich. Vielleicht geht es noch weiter nach vorn.
17:29
2. Durchgang/11. nach 1. DG.: Andreas Wellinger (GER)
Wellinger kann nicht an seinen ersten Durchgang anknüpfen. Nur 134 Meter bei wirklich guten Bedingungen. Das ist vorerst Platz 9. Zehn kommen noch.
17:29
2. Durchgang/12. nach 1. DG.: Daiki Ito (JAP)
Gegen Peier sieht Itos Sprung kurz aus, es sind aber auch 140,5 Meter. Ito ganz knapp hinter J. Kobayashi auf Rang vier.
17:27
2. Durchgang/13. nach 1. DG.: Kilian Peier (SUI)
Kilian Peier hat den Kampf um Platz eins im Schweizer Team noch nicht aufgegeben. 145,5 Meter und 56,5 Haltungspunkte sind die klare Führung.
17:26
2. Durchgang/14. nach 1. DG.: Stefan Hula (POL)
Hula hatte einen für seine Verhältnisse tollen ersten Durchgang, das kann er jetzt nicht bestätigen. 129 Meter werfen ihn auf Platz 9 zurück.
17:25
2. Durchgang/15. nach 1. DG.: Junshiro Kobayashi (JAP)
Der ältere Bruder des Weltcupführenden springt sehr ordentliche 140,5 Meter. Da er wenig Windpunkte bekommt, bleibt er hinter Kraft. Aber ganz knapp.
17:24
2. Durchgang/16. nach 1. DG.: Robert Johansson (NOR)
Na gut, Johansson kommt schon mal nicht vorbei. 136,5 Meter und Platz 4 für den Norweger.
17:23
2. Durchgang/17. nach 1. DG.: Stefan Kraft (AUT)
Das ist nicht der Tag des Stefan Kraft. 139 Meter sind eine kleine Steigerung und erstmal die Führung, aber viel weiter nach vorn geht es damit wahrscheinlich nicht.
17:22
2. Durchgang/18. nach 1. DG.: Jernej Damian (SLO)
Damian ist auch nicht berauschend. 131,5 Meter Vielleicht kam die Entscheidung mit der Anlaufverkürzung zu früh.
17:21
2. Durchgang/19. nach 1. DG.: Daniel Huber(AUT)
Huber springt einen halben Meter weiter. Er bekommt ein paar Windpunkte weniger und ist Sechster.
17:20
2. Durchgang/20. nach 1. DG.: Antti Aalto (FIN)
Aalto springt 133.5 Meter. Der Anlauf wurde um ein Gate verkürzt. Das war zu erwarten gewesen. Der Finne jetzt Dritter.
17:19
Zwischenfazit
Die ersten zehn sind unten, Granerud führt weiter vor Aschenwald und Prevc.
17:18
2. Durchgang/21. nach 1. DG.: Michael Hayböck (AUT)
Hayböck landet bei 136,5 Meter. Da bleibt er hinter Aschenwald zurück. Zwei Österreicher kommen noch.
17:17
2. Durchgang/22. nach 1. DG.: Ziga Jelar (SLO)
Jelas springt 135,5 Meter. Das war jetzt nicht unbedingt ein Argument für eine WM-Nominierung.
17:16
2. Durchgang/23. nach 1. DG.: Roman Koudelka (CZE)
Koudelka reißt hier heute nichts. 135 Meter, der Rückenwind ist wieder stärker geworden. Platz vier für den Tschechen.
17:15
2. Durchgang/24. nach 1. DG.: Peter Prevc (SLO)
Prevc landet bei ähnlichen Bedingungen bei 139 Meter. Da reiht er sich hinter Granerud und Aschenwald ein.
17:14
2. Durchgang/25. nach 1. DG.: Philipp Aschenwald (AUT)
Philipp Aschenwald gelingt ein weiter Satz auf 145,5 Meter. Aber er hat Aufwind, wenn er auch minimal war. Platz zwei.
17:13
2. Durchgang/26. nach 1. DG.: Halvor Egner Granerud (NOR)
Granerud setzt sich mit 144 Meter an die Spitze. Da wird es wohl bald eine Anlaufverkürzung geben. Klare Führung.
17:12
2. Durchgang/27. nach 1. DG.: Yukiya Sato (JAP)
Der Japaner Sato hatte gestern den möglichen Podestplatz für das japanische Team vergeigt, auch diesmal gelingt ihm der zweite Sprung nicht. 124,5 Meter und der letzte Platz.
17:11
2. Durchgang/28. nach 1. DG.: Anze Semenic (SLO)
Semenic kommt mit 129,5 Meter schon mal nicht am Norweger vorbei.
17:10
2. Durchgang/29. nach 1. DG.: Thomas Aasen Markeng (NOR)
Der Juniorenweltmeister aus Norwegen holt sich seine ersten Weltcuppunkte. Und mit 134 Meter werden es auch mehr als einer.
17:09
2. Durchgang/30. nach 1. DG.: Viktor Polasek (CZE)
Der Tscheche eröffnet das Finale mit einem Sprung auf 133 Meter.
17:08
Gleich geht es weiter
Gleich geht es los. Die Jury ist mit dem Anlauf erstmal wieder ein Gate nach oben gegangen. Gestartet wird also von Gate 17.
16:53
Zweiter Durchgang um 17:09
In einer Viertelstunde beginnt der zweite Durchgang. Wir sehen uns dann wieder.
16:50
Zwischenfazit
Der erste Durchgang ist vorbei. Stoch führt vor Kobayashi. Mit Geiger auf Platz drei und Richard Freitag auf Platz sechs haben wir zwei vorn mit dabei. Auch den 11. Platz von Andreas Wellinger können wir auf der Habenseite verbuchen. Auf der anderen Seite sind vier Ausfälle zu beklagen. Constantin Schmid, Stephan Leyhe, Markus Eisenbichler und Martin Hamann scheiden auf den Plätzen 34, 35, 36 und 38 aus.
16:49
1. Durchgang/50. Springer: Ryoyu Kobayashi (JAP)
Aber Kobayashi will sich nicht geschlagen geben. Der Japaner springt auch 144,5 Meter. Die Haltungsnoten machen den Unterschied aus, Platz zwei für ihn.
16:48
1. Durchgang/49. Springer: Kamil Stoch (POL)
Kamil Stoch zeigt, warum man ihn König Kamil nennt: 144,5 Meter, der weiteste Sprung bisher. Schlechteste Haltungsnote ist die 19 (und die wird ja gestrichen), das bringt ihm 154,2 Punkte und Platz eins.
16:47
1. Durchgang/48. Springer: Stefan Kraft (AUT)
Kraft mit einem misslungenen Sprung. Mit seinen 134,5 Metern kann er nicht vorn angreifen. Der Wind war wie bei den anderen. Nur Platz 15 für Österreichs Vorzeigespringer.
16:46
1. Durchgang/47. Springer: Piotr Zyla (POL)
Und der nächste Pole! Zyla springt 142 Meter. Er bekommt Traumnoten für die Haltung und verdrängt Freitag vom dritten Platz.
16:44
1. Durchgang/46. Springer: Dawid Kubacki (POL)
Ja, die Polen! Kubacki segelt auf 144 Meter. Der Wind war wie bei Freitag, dazu die Luke weniger Anlauf, das ist Platz zwei. Geiger bleibt vorn.
16:44
1. Durchgang/45. Springer: Robert Johansson (NOR)
Johansson springt nicht überragend, aber besser als Leyhe. 134 Meter und Platz 12.
16:42
1. Durchgang/44. Springer: Stephan Leyhe (GER)
Der Willinger kann sein Können auf der Heimschanze wieder mal nicht zeigen: 125 Meter. Er hatte offenbar Seitenwind. Der stört, bringt aber keine Windpunkte. Platz 29, und damit ist auch er raus.
16:41
1. Durchgang/43. Springer: Johann Andre Forfang (NOR)
Forfang zeigt, das auf der Großschanze mit ihm zu rechnen ist. 137 Meter bringen ihm erstmal Platz 6.
16:41
1. Durchgang/42. Springer: Timi Zajc (SLO)
Ganz anders der junge Slowene: 140,5 Meter und der dritte Platz hinter Geiger und Freitag.
16:39
1. Durchgang/41. Springer: Markus Eisenbichler (GER)
Markus Eisenbichler stürzt dagegen ab auf 125,5 Meter. Wieder hat er wie gestern im Team zu kämpfen im Flug. Platz 27 und das Aus für heute. Dabei waren doch Quali und Probe so gut.
16:38
1. Durchgang/40. Springer: Karl Geiger (GER)
Riesensatz von Karl Geiger auf 142 Meter. Mit Wind- und Anlaufpunkten ist das die klare Führung für den Oberstdorfer: 151,0 Punkte, 5,4 mehr als Freitag. Doppelführung für den DSV vor den letzten zehn Springern.
16:37
1. Durchgang/39. Springer: Roman Koudelka (CZE)
Koudelka springt solide 133,5 Meter. Das reicht fürs Finale.
16:35
1. Durchgang/38. Springer: Jewgeni Klimow (RUS)
Russlands Einzelkämpfer springt 138,5 Meter. Starker Sprung des Sommer-Grand-Prix-Sieger. Das ist Platz zwei, fünf Punkte hinter Freitag.
16:35
1. Durchgang/37. Springer: Halvor Egner Granerud (NOR)
Granerud ist ein Flieger, hier zeigt er das nicht: 128 Meter und Platz 15.
16:34
1. Durchgang/36. Springer: Daniel Huber (AUT)
Daniel Huber springt einen Meter kürzer und reiht sich deutlich hinter Wellinger ein.
16:33
1. Durchgang/35. Springer: Andreas Wellinger (GER)
Wellinger mit einem schönen Sprung. Etwas weiter als 134,5 Meter könnte es noch gehen. Aber ein Aufwärtstrend ist sichtbar. Platz drei, denn inzwischen ist der Anlauf verkürzt worden.
16:32
1. Durchgang/34. Springer: Kilian Peyer (SUI)
Kilian Peier war zuletzt immer vor Amman, jetzt verliert er das innerschweizerische Duell: 132,5 Meter sind aber immerhin Platz vier.
16:31
1. Durchgang/33. Springer: Domen Prevc (SLO)
Domen Prevc war im Probedurchgang sehr gut, jetzt sind es nur 122 Meter. Auch für ihn geht es um die WM-Teilnahme.
16:30
1. Durchgang/32. Springer: Yukiya Sato (JAP)
Der Japaner Sato mit einem schwächeren Sprung. 131,5 Meter bei fast Windstille. Aber es reicht für Durchgang zwei.
16:29
1. Durchgang/31. Springer: Antti Aalto (FIN)
Finnlands einziger konkurrenzfähiger Springer beweist einmal mehr seine Stärke: 136 Meter und Platz 7.
16:28
Zwischenfazit
Freitag führt mit einem fantastischen Sprung deutlich vor Amman und Ito. Schmid und Hamann verpassen mit ziemlicher Sicherheit das Finale.
16:27
1. Durchgang/30. Springer: Junshiro Kobayashi (JAP)
Junshiro Kobayashi zeigt einen ordentlichen Sprung auf 136,5 Meter. Das ist erstmal Platz 5.
16:26
1. Durchgang/29. Springer: Jakub Wolny (POL)
Wolny springt nur 126 Meter. Gestern im Team war er deutlich besser. Das heißt erstmal 1:0 für Hula im teaminternen Streit um den vierten Platz im Team.
16:24
1. Durchgang/28. Springer: Richard Freitag (GER)
Richard Freitag haut einen raus. 144 Meter. Das ist was fürs Selbstvertrauen. Dabei war der Sprung nicht ohne Fehler. Er zieht ihn aber konsequent durch, auch der Telemark kommt. 145,6 Punkte sind die deutliche Führung.
16:24
1. Durchgang/27. Springer: Anze Semenic (SLO)
Semenic springt 131 Meter. Er bekommt aber wenig Windpunkte. Deshalb muss er mit Platz 9 noch zittern.
16:23
1. Durchgang/26. Springer: Michael Hayböck (AUT)
Hayböck legt noch einen halben Meter drauf. Platz 5 erstmal und die Qualifikation für das Finale.
16:22
1. Durchgang/25. Springer: Manuel Fettner (AUT)
Fettner legt mit 132 Metern ein Argument für eine WM-Nominierung hin. Besser als Schlierenzauer und Hörl ist das allemal.
16:20
1. Durchgang/24. Springer: Simon Ammann (SUI)
Auch der Schweizer ist in Seefeld dabei. Hier gelingt ihm ein richtig guter Sprung auf 138,5 Meter. Er setzt sich an die Spitze mit 138,1 Punkten. Die kann man sich schon mal merken.
16:20
1. Durchgang/23. Springer: Philipp Aschenwald (AUT)
Aschenwald springt 131 Meter. Der Österreicher wird sicher zur WM fahren.
16:19
1. Durchgang/22. Springer: Anders Fannemel (NOR)
Eines von Norwegens Sorgenkindern. Er hüpft auf 114,5 Meter, obgleich sein Rückenwind erträglich war. Platz 17 und Feierabend für heute.
16:18
1. Durchgang/21. Springer: Daiki Ito (JAP)
Ito viel besser. 134,5 Meter für ihn, das ist die Führung.
16:17
1. Durchgang/20. Springer: Noriaki Kasai (JAP)
Kasai hat es nicht ins WM-Team geschafft. 122,5 Meter sind für ihn auch hier zu wenig. Wo, wenn nicht auf den großen Schanzen will er noch mithalten?
16:16
1. Durchgang/19. Springer: Jan Hörl (AUT)
Jan Hörl kämpft auch noch um einen WM-Platz. Mit 110,5 Metern wird er heute aber erst einmal ausscheiden.
16:15
1. Durchgang/18. Springer: Stefan Hula (POL)
Stefan Hula springt 137,5 Meter und geht in Führung. Er würde noch gern mit zur WM.
16:14
1. Durchgang/17. Springer: Viktor Polasek (CZE)
Der Tscheche Polasek hat etwas weniger Rückenwind und kommt auf 128,5 Meter. Platz fünf für ihn.
16:13
1. Durchgang/16. Springer: Constantin Schmid (GER)
Constantin Schmid kann da nicht mithalten. Nur 124,5 Meter und Platz sechs. Auch für ihn wird es schwer, ins Finale zu kommen.
16:12
1. Durchgang/15. Springer: Jernej Damjan(SLO)
Damjan kommt noch etwas weiter, auf 132 Meter. Er geht nach vorn, Dreifachführung für Slowenien.
16:11
1. Durchgang/14. Springer: Peter Prevc (SLO)
Prevc kommt langsam wieder in Form: 129 Meter. Schon gestern zeigte er Ansprechendes im Team. Erstmal Zweiter hinter Jelar.
16:11
1. Durchgang/13. Springer: Maciej Kot (POL)
In der starken polnischen Mannschaft ist er der schwächste. 125 Meter für ihn und Platzt vier. Kaum vorstellbar, dass er noch auf den WM-Zug aufspringt.
16:10
1. Durchgang/12. Springer: Gregor Schlierenzauer (AUT)
Schlierenzauer springt 124,5 Meter. Der Rekordweltcupsieger kämpft um seine WM-Nominierung. Aber hier muss er fürchten, das Finale zu verpassen. Er liegt noch hinter Hamann.
16:09
1. Durchgang/11. Springer: Marius Lindvik (NOR)
Der nächste junge Norweger, und auch der springt gut. 131 Meter und Rang drei. Das dürfte reichen für Durchgang zwei.
16:08
1. Durchgang/10. Springer: Martin Hamann (GER)
Martin Hamann springt 122,5 Metern. Er bekommt ordentlich Windpunkte. Vorerst ist es der 3. Rang. Aber es wird schwer für ihn, das Finale zu erreichen.
16:07
1. Durchgang/9. Springer: Lukas Hlava (CZE)
Die nächste Disqualifikation. Auch Hlava hat es erwischt.
16:07
1. Durchgang/8. Springer: Mackenzie Boyd Clowes (CAN)
Der Kanadier landet schon bei 107 Metern.
16:06
1. Durchgang/7. Springer: Alex Insam (ITA)
Der einzige Italiener im Wettkampf wird wohl auch nur diesen einen Sprung zeigen. 122,5 Meter und der vorletzte Rang.
16:05
1. Durchgang/6. Springer: Bor Pavlovic (SLO)
Pavlovic deutlich schwächer. Mit seinen 120,5 Metern muss er um das Weiterkommen bangen.
16:04
1. Durchgang/5. Springer: Ziga Jelar (SLO)
Starker Sprung des Slowenen auf 134,5 Meter. Das ist erstmal die Führung.
16:03
1. Durchgang/4. Springer: Eetu Nuisiainen (FIN)
Teamkollege Nousiainen springt gleich gar nicht. Er ist disqualifiziert worden.
16:02
1. Durchgang/3. Springer: Andreas Alamommo (FIN)
Auch ein paar Finnen haben es in den Wettkampf geschafft. Alamommo hat jetzt doch viel Wind von hinten: Mit 104,5 Meter wird das nichts mit dem Finale.
16:01
1. Durchgang/2. Springer: Andreas Schuler (SUI)
Der Schweizer Schuler kommt da nicht ran. 126 Meter für ihn. Gesprungen wird aus Gate 17. Es weht ein leichter Rückenwind.
16:00
1. Durchgang/1. Springer: Thomas Aasen Markeng (NOR)
Es geht los. Der erst 18-jährige Norweger eröffnet mit 132 Meter. Gestern im Teamspringen war er aber sowas von gut. Da haben die Norweger wieder einen für die Zukunft.
15:53
Probe macht Mut
In der gerade zu Ende gegangenen Probe war Eisenbichler als Drittbester erneut Stärkster aus dem DSV-Team, auch Freitag, Leyhe und Wellinger machten das ordentlich. Die weitesten Sprünge standen Stoch und Zajc.
15:51
Chancen der Deutschen
Eisenbichler haben wir schon erwähnt. Auch Geiger war in der Quali stark. Richard Freitag hatte im Teamspringen das Vertrauen von Bundestrainer Schuster mehr als gerechtfertigt und entscheidenden Anteil am zweiten Platz der Deutschen.
15:50
Favoriten
Beim gestrigen Teamspringen waren die Polen extrem stark. Fast schon beängstigend hatten sie den Wettkampf dominiert. Neben Kamil Stoch meldeten vor allem Jakub Wolny und Pjotr Zyla Ansprüche an. Aber auch die anderen üblichen Verdächtigen, also Ryoyu Kobayashi und Stefan Kraft, überzeugten gestern. Hinzu kommt der junge Slowene Timi Zajc.
15:48
Eisenbichler führt bei "Willingen Five"
Markus Eisenbichler hatte gestern die Qualifikation gewonnen und führt damit im "Willingen Five", einer recht ordentlich vergüteten Extrawertung, bei der die Quali und die insgesamt vier Wettkampfsprünge heute und morgen zusammengerechnet werden.
15:47
Sieben DSV-Springer
Der DSV ist mit sieben Springern dabei. In der Reihenfolge ihrer Startnummern sind das Martin Hamann (10), Constantin Schmid (16), Richard Freitag (28), Andreas Wellinger (35), Karl Geiger (40), Markus Eisenbichler (41) und Stephan Leyhe (44).
15:45
Großschanze Willingen
Die Schanze in Willingen gehört mit einem Hill Size von 145 Metern zu den größten im Weltcup-Zirkus. Den Schanzenrekord halten gemeinsam Janne Ahonen (Finnland) und Juri Tepes (Slowenien) mit 152 Meter.
15:44
Herzlich Willkommen
... zum Skispringen in Willingen. Um 16 Uhr geht es los mit dem ersten von zwei Einzelspringen an diesem Wochenende.

Ergebnisse

NamePunkte
1DeutschlandKarl GeigerKarl Geiger311.10
2PolenKamil StochKamil Stoch307.10
3JapanRyoyu KobayashiRyoyu Kobayashi304.70
4PolenPiotr ZylaPiotr Zyla297.90
5PolenDawid KubackiDawid Kubacki297.00
6DeutschlandRichard FreitagRichard Freitag291.40
7RusslandJewgeni KlimowJewgeni Klimow289.20
8SchweizKillian PeierKillian Peier285.50
9SlowenienTimi ZajcTimi Zajc280.80
10NorwegenJohann André ForfangJohann André Forfang280.20
11ÖsterreichStefan KraftStefan Kraft273.80
12JapanJunshiro KobayashiJunshiro Kobayashi273.20
13JapanDaiki ItoDaiki Ito273.00
14NorwegenHalvor Egner GranerudHalvor Egner Granerud270.90
15SchweizSimon AmmannSimon Ammann270.80
16ÖsterreichPhilipp AschenwaldPhilipp Aschenwald268.90
17NorwegenRobert JohanssonRobert Johansson264.80
18FinnlandAntti AaltoAntti Aalto262.40
19DeutschlandAndreas WellingerAndreas Wellinger261.30
20SlowenienPeter PrevcPeter Prevc261.10
21ÖsterreichDaniel HuberDaniel Huber260.20
22PolenStefan HulaStefan Hula260.10
23SlowenienJernej DamjanJernej Damjan258.70
24ÖsterreichMichael HayböckMichael Hayböck257.80
25SlowenienZiga JelarZiga Jelar257.40
26TschechienRoman KoudelkaRoman Koudelka255.80
27NorwegenThomas Aasen MarkengThomas Aasen Markeng251.00
28SlowenienAnže SemeničAnže Semenič244.00
29TschechienViktor PolášekViktor Polášek240.90
30JapanYukiya SatoYukiya Sato236.70

Startliste

Name2. Durchgang
1TschechienViktor PolášekViktor Polášek
2NorwegenThomas Aasen MarkengThomas Aasen Markeng
3SlowenienAnže SemeničAnže Semenič
4JapanYukiya SatoYukiya Sato
5NorwegenHalvor Egner GranerudHalvor Egner Granerud
6ÖsterreichPhilipp AschenwaldPhilipp Aschenwald
7SlowenienPeter PrevcPeter Prevc
8TschechienRoman KoudelkaRoman Koudelka
9SlowenienZiga JelarZiga Jelar
10ÖsterreichMichael HayböckMichael Hayböck
11FinnlandAntti AaltoAntti Aalto
12ÖsterreichDaniel HuberDaniel Huber
13SlowenienJernej DamjanJernej Damjan
14ÖsterreichStefan KraftStefan Kraft
15NorwegenRobert JohanssonRobert Johansson
16JapanJunshiro KobayashiJunshiro Kobayashi
17PolenStefan HulaStefan Hula
18SchweizKillian PeierKillian Peier
19JapanDaiki ItoDaiki Ito
20DeutschlandAndreas WellingerAndreas Wellinger
21NorwegenJohann André ForfangJohann André Forfang
22SchweizSimon AmmannSimon Ammann
23RusslandJewgeni KlimowJewgeni Klimow
24SlowenienTimi ZajcTimi Zajc
25DeutschlandRichard FreitagRichard Freitag
26PolenPiotr ZylaPiotr Zyla
27PolenDawid KubackiDawid Kubacki
28DeutschlandKarl GeigerKarl Geiger
29JapanRyoyu KobayashiRyoyu Kobayashi
30PolenKamil StochKamil Stoch