Sportschau Logo
  • SlalomLevi13:1523.11.10:15
  • HS 134 TeamWisla23.11.16:00

X Skispringen | HS 134 Team (Männer) Wisla | 23.11.2019 | 16:00

Liveticker

17:44
Schönen Abend und bis morgen!
Damit verabschieden wir uns für heute aus Wisla. Zumindest bis morgen um 11.30 Uhr, wenn es im Einzel um die ersten Weltcuppunkte geht. Bis dahin!
17:42
Sieg für Österreich
22,5 Punkte Vorsprung haben die Österreicher in der Endabrechnung auf die zweitplatzierten Norweger. Den Deutschen fehlen sieben Punkte auf Rang vier und knapp 18 Punkte auf Polen, die zuhause in Wisla den dritten Platz ins Ziel retten.
17:41
Österreich
Das reicht locker für die Österreicher! Stefan Kraft macht hier alles klar. 125 m für ihn - damit gewinnt Österreich etwas überraschend den ersten Teamwettbewerb dieser Saison, und das ohne Michael Hayböck und Gregor Schlierenzauer, die das ÖSV-Team ja noch in der Hinterhand hat.
17:40
Norwegen
Robert Johansson bringt Norwegen mit 130 m in Führung. Eine starke Aufholjagd. Jetzt ist nur noch Stefan Kraft aus Österreich oben.
17:38
Polen
Dawid Kubacki kommt auf 120,5 m. Damit übernehmen die Gastgeber die Führung. Für den Angriff auf den Spitzenplatz reicht es aber nicht mehr.
17:37
Slowenien
Peter Prevc legt 128 m auf. Damit bleiben die Slowenen vor dem deutschen Quartett. Die Frage ist, was gleich der Pole und der Norweger macht.
17:36
Deutschland
Karl Geiger braucht jetzt eine Topweite, aber die Bedingungen passen nicht! 120 m nur - das wird also wohl nichts mit einem Podestplatz. Die Enttäuschung ist ihm anzusehen ...
17:35
Japan
Ryoyu Kobayashi schaukelt in der Luft, kommt aber dennoch auf 128,5 m. Er ist noch längst nicht so stabil wie im Vorjahr. Immerhin bringt er Japan in Führung.
17:33
Schweiz
Gute Bedingungen für Kilian Peier, der auf 125,5 m kommt. da war mehr drin - vielleicht ja morgen im Einzel.
17:30
Finnland
Finnland beendet den Wettbewerb wohl als Achtplatzierter. Niko Kytosaho kann mit seinen 99,5 m nichts mehr für sein Team rausholen.
17:30
Polen
Kamil Stoch kann die Schwäche des Österreichers Jan Hörl nicht entscheidend ausnutzen. 118 m - damit bleibt Polen deutlich hinter den Österreichern zurück, die sich den Tagessieg wohl nicht mehr nehmen lassen.
17:29
Deutschland
Stephan Leyhe ohne großen Fehler, aber leider auch ohne die große Weite. 123,5 m bedeuten eine kleine Steigerung. Deutschland wird aber vor der Schlussrunde Fünfter bleiben.
17:27
Japan
Japan bleibt hier hinter den Erwartungen. Junshiro Kobayashi kommt auf 117 m - zu wenig für die ambitionierten Asiaten.
17:26
Österreich
Jan Hörl kann nicht ganz mit seinen Landsleuten mithalten. 114 m - das ist wiederum die Chance für die Polen, noch einmal in den Kampf um den tagessieg einzugreifen.
17:25
Norwegen
Marius Lindvik macht das Beste aus den Bedingungen und kommt auf 128 m. Norwegen zieht damit an den Slowenen vorbei und haben nun beste Chancen auf Platz drei.
17:24
Slowenien
Timi Zajic kommt immerhin ein bisschen ins Fliegen. 120,5 m zeigen, dass es auch mit kürzerem Anlauf noch größere Weiten geben kann.
17:23
Schweiz
Dominik Peter kommt mit dem verkürzten Anlauf gar nicht klar. Nur 90 Meter für ihn. Da hat gar nichts gepasst.
17:21
Finnland
Zwei Springer noch pro nation - den Anfang macht mit leicht verkürztem Anlauf Jarkko Maatta für Finnland. 96 Meter. Der Nächste bitte ...
17:20
Polen
Nur 119 m für Jakub Wolny. Das könnte schon eine kleine Vorentscheidung zugunsten der Österreicher gewesen sein. Austria baut seinen Vorsprung nun auf mehr als 30 Punkte aus. Stark!
17:18
Deutschland
122,5 m - Markus Eisenbichler haut jetzt nicht den allerweitesten Sprung heraus. Aber das reicht, um die Chancen auf Platz drei zu erhalten. "Eisei" hatte wie vorhin ein bisschen Pech mit dem Wind. Er kann sich steigern.
17:17
Japan
Naoki Nakamura wird Japan nicht nach vorne bringen. Dabei sind 125,5 m gar nicht so schlecht.
17:16
Österreich
Wow! Daniel Huber mit der bislang größten Weite auf 134 m! Das ist die Kampfansage der führenden Österreicher an die Polen.
17:15
Norwegen
Thomas Aasen Markeng mit nur 118,5 m - das ist die Chance für Markus Eisenbichler, gleich wieder an den Norwegern vorbeizuziehen.
17:14
Slowenien
Anze Semenic bringt Slowenien wieder nach vorne. 124 m seine Weite. Das lässt aber fürs deutsche Team alle Möglichkeiten offen.
17:12
Schweiz
Andreas Schuler kommt auf 120 m. Damit erfüllt er die Erwartungen. Die Schweiz wird heute aber keine Rolle spielen, wenn es um die vorderen Plätze geht.
17:11
Finnland
Eetu Nousiainen ist für Finnland unterwegs. 114 m bringen ihn und sein Team aber nicht weiter.
17:10
Polen
Piotr Zyla mit einem sehr unrhythmischen Sprung. Zu seiner Ehrenrettung muss man sagen, dass er viel Rückenwind hatte. 117 m für ihn. Und tatsächlich sind die Österreicher an den Polen vorbeigezogen. Deutschland jetzt wieder Fünfter. Norwegen ist dank Tande auf Rang vier vorgerückt.
17:08
Deutschland
Richard Freitag landet bei 122 m. Ein solider Sprung, aber irgendwas fehlt! Es bleibt damit beim spannenden Zweikampf mit den Slowenen.
17:07
Japan
Japan blieb bisher etwas hinter den Erwartungen zurück. Mit 117,5 m kann auch Yukiya Sato sein Team nicht wirklich nach vorne bringen.
17:06
Österreich
Philipp Aschenwald kommt auf 133 m. Damit macht Team Austria sogar den Polen wieder Druck. Wer hätte das gedacht?
17:06
Norwegen
Daniel Andre Tande zeigt, dass er es noch kann. Weiter Satz und gute Noten für den Norweger, der sein Team wieder näher an Deutschland und Slowenien heranbringt.
17:05
Slowenien
Anze Lanisek kommt auf 123 m. Die Slowenen kämpfen ja mit Deutschland momentan um Platz drei - Richard Freitag hat nun einen Anhaltspunkt, wie weit er gleich springen muss.
17:04
Schweiz
Gregor Deschwanden macht es schon etwas besser, auch wenn 113,5 m ebenfalls keine Topleistung darstellen.
17:02
Finnland
Andreas Alamommo eröffnet den zweiten Durchgang mit 106 m. Die Finnen dürften mit ihrem achten Rang aber schon zufrieden sein.
16:47
Zweiter Durchgang ohne Russland und Tschechien
Im zweiten und entscheidenden Durchgang sind nun nur noch acht Teams am Start. Die Neunt- und Zehntplatzierten des ersten Durchgangs - Tschechien und Russland - sind nicht mehr dabei.
16:45
Kurze Pause in Wisla
Kurze Pause jetzt in Wisla. Um kurz nach 17 Uhr geht es hier dann mit dem zweiten Durchgang weiter.
16:44
Deutschland knapp hinter Slowenien
Deutschland belegt zur "Halbzeit" Platz vier, ganz knapp hinter den Slowenen. Ein Podestplatz ist also durchaus noch drin für die DSV-Adler. Den Tagessieg werden sich wohl die Polen sichern.
16:42
Polen
Dawid Kubacki behält die Nerven und zeigt einen soliden Sprung auf 126,5 m. Damit bleiben die Polen, nachdem alle Springer einmal unten sind, klar vorne. Sie gehen damit als Favorit in den zweiten Durchgang.
16:41
Deutschland
Jetzt Karl Geiger! Gestern gewann er die Quali, und auch heute zeigt er, was er kann! Hoher Sprung auf 130 m. Das ist der erhoffte weite Satz, der die DSV-Adler näher an die führenden Mannschaften heranbringt.
16:41
Japan
Ryoyu Kobayashi, der Überflieger der Vorsaison, kommt nur auf 118 m. Der Japaner sucht ganz offensichtlich noch seine Form.
16:39
Österreich
Deutliche Führung für Österreich! Stefan Kraft zeigt eine starke Vorstellung. 127,5 m sind bei nicht guten Bedingungen eine gute Leistung.
16:38
Norwegen
Robert Johansson kann weit fliegen. Das zeigt er auch hier. 129 m sind stark und bringen seine Norweger näher an die noch führenden Slowenen heran.
16:37
Slowenien
Sehr flacher Sprung von Peter Prevc, der bei 115,5 m landet. Der frühere Topspringer kann immer noch nicht an seine Weltklasseleistungen früherer Jahre anknüpfen.
16:36
Schweiz
Kilian Peier war schon gestern in der Einzel-Quali vorne dabei. das bestätigt er hier mit 129,5 m. Die Schweiz bringt das wieder näher an die vor ihnen liegenden Nationen heran.
16:35
Tschechien
Filip Sakala kann die Landung nicht stehen. Das gibt ordentlich Punktabzug. Passiert ist ihm zum Glück nichts.
16:34
Russland
Sehr unruhiger Flug von Denis Kornilow. 110,5 m sind dafür sogar noch annehmbar. Russland bleibt aber auf dem letzten Platz.
16:33
Finnland
Niko Kytosaho aus Lahti kommt auf 105 m. Die Finnen zahlen hier weiter Lehrgeld.
16:32
Eisenbichler: "Keine Granate"
"Mein Sprung war jetzt sicher nicht die Granate, aber er war ganz in Ordnung", findet markus Eisenbichler.
16:31
Polen
Kamil Stoch macht aus schlechten Bedingungen noch richtig viel! 125,5 m sind unter diesen Umständen sehr stark. Polen bleibt hier zuhause in Wisla vor Slowenien und Österreich. Deutschland belegt jetzt hinter Norwegen Rang fünf.
16:30
Deutschland
Kein schlechter Sprung für Stephan Leyhe! 121 m - damit nimmt er immerhin den Japanern ein paar Meter ab. Für einen Satz nach vorne reicht das aber (noch) nicht.
16:28
Japan
Junshiro Kobayashi, älterer der beiden Kobayashi-Brüder, kommt hier nur auf 114 m. Enttäuschend für die Japaner, die damit schon 27 Punkte Rückstand auf die führenden Slowenen aufweisen.
16:28
Österreich
Jan Hörl lässt aufhorchen! 130 m sind eine saubere Weite, die seinem Team alle Möglichkeiten lassen.
16:27
Norwegen
Marius Lindvik landet bei 121 m. Damit kann er die Slowenen natürlich nicht in Schach halten.
16:26
Slowenien
Angriff der Slowenen: Timi Zajic mit einem Riesensatz auf 131,5 m. Slowenien setzt sich damit wieder deutlich an die Spitze.
16:25
Schweiz
118 m für Dominik Peter, der die Schweiz zunächst in Führung bringt.
16:24
Tschechien
Roman Koudelka bleibt mit 108 m nochmal weiter zurück als der Russe vor ihm. Keine Chance, sein Team nach vorne zu bringen.
16:23
Russland
Jewgeni Klimow gilt als bester Springer des russischen Quartetts. Aber das sieht nicht wirklich gut aus. Keine schöne Flugbahn, keine gute Landung. Das war nichts.
16:20
Finnland
Jarkko Maatta ist der dritte Springer für Finnland. 111 m ist für ihn aller Ehren wert. Für die Skandinavier geht es hier und heute aber wohl um die Plätze acht oder neun.
16:19
Polen
Jakub Wolny springt exakt so weit wie Eisenbichler. Polen übernimmt damit die Führung, die an den Slowenen vorbeigehen.
16:18
Deutschland
Markus Eisenbichler kann mit 123,5 m noch das Beste aus den momentan schwierigen Verhältnissen machen. Das reicht zunächst nur zu Platz fünf. Zäher Beginn!
16:17
Japan
Naoki Nakamura mit 117,5 m. Die Japaner setzen auf die Kobayashi-Brüder, die dann gleich kommen werden.
16:16
Österreich
Weiter Satz von Daniel Huber auf 125 m. das sind die drittmeisten Punkte bisher. Slowenien bleibt aber noch vorne.
16:15
Norwegen
Thomas Aasen Markeng hat namhaftere Kollegen verdrängt und sich in die Mannschaft gekämpft. 120 m für ihn - damit sind die Norweger momentan Zweiter.
16:14
Slowenien
Anze Semenic kommt auf 119,5 m, erhält aber erhebliche Abzüge bei den Noten. Keine Telemarklandung, das kostet!
16:13
Schweiz
Andreas Schuler kann mit 105,5 m ebenfalls nicht überzeugen. Die Schweizer werden hier ohne ihren Superstar Simon Ammann keine große Rolle spielen - so viel ist jetzt schon klar.
16:12
Tschechien
Vojtech Stursa stürzt regelrecht ab. Nur 95,5 m ist sehr sehr dürftig.
16:11
Russland
Roman Trofimow kommt für Russland in die Wertung - anders als vorhin sein Landsmann Mikhail Nazarow. Auch er landet bei 109 m. Da bleibt man natürlich auf dem letzten Rang.
16:10
Finnland
Eetu Nousiainen kommt nur auf 109 m. Erwartungsgemäß sind die Skandinavier hier ganz hinten dran. Ihnen fehlt auch ein echter Topspringer.
16:09
Polen
Piotr Zyla soll die Polen gleich in Führung bringen. Aber das klappt nicht. Die Weite war okay, die Punkte sprechen aber für den Slowenen. Rang zwei im Moment.
16:08
Deutschland
Richard Freitag eröffnet für Deutschland! Kein guter Sprung, der bei 121,5 m endet. Da geht noch was. Momentan reiht sich das DSV-Team hinter Norwegen auf Rang fünf ein.
16:07
Japan
Yukiya Sato setzt sich mit 126 m an Position zwei. Es führen weiterhin die Slowenen.
16:06
Österreich
Philipp Aschenwald reiht sich mit 121 m nicht ganz vorne ein. Die Österreicher sind ohnehin eine kleine "Wundertüte" in diesem Winter.
16:05
Norwegen
Daniel Andre Tande landet bei 123,5 m. Erster kleiner Rückschlag für die Norweger.
16:05
Slowenien
Ganz anders starten die Slowenen in ihren Winter! Anze Lanisek hatte schon im Training überzeugen können und auch jetzt liefert er mit 127,5 Metern einen technisch sauberen Sprung ab.
16:03
Schweiz
In eine ähnliche Region segelt Gregor Deschwanden, der sich aber hinter dem Tschechen einordnet.
16:02
Tschechien
Viktor Polasek übernimmt mit 115,5 m zunächst die Führung.
16:02
Russland
Wegen eines nicht regelkonformen Anzugs wurde Mikhail Nazarow disqualifiziert. Keine Punkte in dieser Runde also für Russland.
15:59
Finnland
Los geht's mit dem Finnen Andreas Alamommo: 108 Meter ist seine Weite. Auf dieser Schanze sollte da aber deutlich mehr drin sein.
15:58
Polen und Norwegen favorisiert
Die Favoritenrolle haben nach den Eindrücken des gestrigen Trainings- und Qualifikationstages aber die Mannschaften aus Norwegen und Polen inne. Aber mal sehen: Vielleicht kann das deutsche Quartett ja heute schon ein Ausrufezeichen setzen!
15:57
Hoffnungsträger Geiger und Eisenbichler
Der Oberstdorfer Geiger, der
am Freitagabend überzeugend die erste Qualifikation
der neuen Saison gewonnen hatte, wird als
Schlussspringer eingesetzt. markus Eisenbichler, bester deutscher Adler des Vorjahres, springt an Position zwei.
15:56
DSV-Quartett mit Schlussspringer Geiger
Der neue Skisprung-Bundestrainer Stefan Horngacher
setzt in seinem ersten Weltcup-Wettbewerb auf die
Routiniers. Er nominierte das Quartett Richard
Freitag, Markus Eisenbichler, Stephan Leyhe und
Karl Geiger.
15:55
Finnland startet - DSV-Adler auf Startposition neun
Die Mannschaften springen in folgender Reihenfolge: Finnland, Russland, Tschechien, Schweiz, Slowenien, Norwegen, Österreich, Japan, Deutschland, Polen
15:54
Polen kann immer nachlegen
Gesprungen wird in umgekehrter Reihenfolge der Gesamtwertung aus dem Vorjahr. Das heißt: In jeder Runde schickt Titelverteidiger Polen den letzten Springer über den Bakken. Die deutschen Adler sind als zweitplatzierte der Vorsaison immer direkt vor den Polen als Neunte dran.
15:53
10 Teams ermitteln ersten Sieger des Winters
Zehn Mannschaften haben für den ersten Team-Wettbewerb des Winters gemeldet. Vier Springer ermitteln hier in zwei Durchgängen den ersten Sieger dieses Winters.
15:51
Willkommen zum Teamspringen!
Herzlich Willkommen zum ersten Wettbewerb im Skispringen in dieser Wintersportsaison! Fast schon traditionell ist das polnische Wisla erster Austragungsort der Weltcup-Saison. Nach der Qualifikation für das morgige Einzelspringen der Männer mit dem Sieger Karl Geiger gestern geht es heute im Teamwettbewerb erstmals um Weltcuppunkte.

Ergebnisse

MannschaftPunkte
1ÖsterreichÖsterreich1018.20
2NorwegenNorwegen995.70
3PolenPolen990.90
4SlowenienSlowenien979.30
5DeutschlandDeutschland972.60
6JapanJapan947.00
7SchweizSchweiz830.10
8FinnlandFinnland700.40

Startliste

MannschaftStartliste 8. DG
1FinnlandFinnland
2SchweizSchweiz
3JapanJapan
4DeutschlandDeutschland
5SlowenienSlowenien
6PolenPolen
7NorwegenNorwegen
8ÖsterreichÖsterreich