Sportschau Logo
  • HS 240 TeamPlanica23.03.10:00
  • HS 102 EinzelChaikovsky23.03.14:00
  • 10km klassischWeltcup Finale23.03.14:15
  • 10km VerfolgungOslo23.03.15:00
  • 15km klassischWeltcup Finale23.03.16:00
  • 12,5km VerfolgungOslo23.03.17:15

X Skispringen | HS 240 Team (Männer) Planica | 23.03.2019 | 10:00

Liveticker

11:59
Auf Wiedersehen!
Das war's erst einmal aus Planica. Deutschland fliegt knapp an Platz eins im Teamspringen vorbei. Morgen gibt es für Markus Eisenbichler und Co. aber noch einmal die Chance, ganz nach oben auf das Treppchen zu fliegen. Das zweite Einzelspringen von Planica beginnt 10.00 Uhr. Dann melden wir uns erneut. Bis dahin!
11:56
Endstand
1. Polen (1627,9 Punkte), 2. Deutschland (1619,8), 3. Slowenien (1603,1), 4. Japan (1560,8), 5. Österreich (1520,8), 6. Norwegen (1502,6), 7. Schweiz (1312,1), 8. Finnland (1177,6).
11:55
2. Durchgang / 4. Springer Polen: Piotr Zyla
Zyla greift bei der Landung nach 242,5 Meter in den Schnee und verliert somit einiges an Punkten. Dennoch bleibt Polen vorn und gewinnt.
11:53
2. Durchgang / 4. Springer Deutschland: Markus Eisenbichler
Wahnsinn! Markus Eisenbichler haut richtig einen raus und steht den Sprung, der bis auf sensationelle 246 Meter geht. Die Landung war eher mäßig, aber bei der Weite ist das kein Wunder.
11:51
2. Durchgang / 4. Springer Slowenien: Timi Zajc
Zajc fliegt auf 235,5 Meter und macht den Kampf um Silber damit noch einmal spannend.
11:47
2. Durchgang / 4. Springer Japan: Ryoyu Kobayashi
Der Anlauf wurde auf Luke 7 verkürzt. Kobayashi kommt mit seiner Klasse dennoch auf 237 Meter. Ganz starke Vorstellung erneut.
11:46
2. Durchgang / 4. Springer Österreich: Stefan Kraft
Kraft steigert sich auf 221 Meter, aber dennoch ist das für seine Ansprüche bei weitem nicht genug.
11:45
2. Durchgang / 4. Springer Norwegen: Johann Andre Forfang
Forfang zeigt, dass er es kann. Auch er lässt jetzt die "Planica"-Hymne ertönen. Für Norwegen ist nach vorn dennoch nichts mehr drin.
11:43
2. Durchgang / 4. Springer Schweiz: Simon Ammann
Ammann noch einmal mit einem Pfund! 231 für den schweizer Publikumsliebling.
11:42
2. Durchgang / 4. Springer Finnland: Antti Aalto
Anti Aalto zeigt, dass er heute der beste finnische Flieger ist. Aber auch seine 213 Meter werden Finnland vom achten Platz nicht weiter nach vorn holen.
11:40
Zwischenstand nach 3 von 4 Springern
1. Polen (1416,1 Punkte), 2. Deutschland (1387,7), 3. Slowenien (1378,0), 4. Japan (1334,2), 5. Österreich (1329,1), 6. Norwegen (1295,2), 7. Schweiz (1108,8), 8. Finnland (994,4).
11:39
2. Durchgang / 3. Springer Polen: Dawid Kubacki
Kubacki zeigt keine Schwäche und hält sein Land verdient an der Spitze. 230 Meter für Kubacki.
11:38
2. Durchgang / 3. Springer Deutschland: Richard Freitag
Klasse Flug von Freitag! Er steigert sich auf starke 231 Meter und hält Deutschland damit vor Slowenien.
11:36
2. Durchgang / 3. Springer Japan: Junshiro Kobayashi
Auch Kobayashi steigert sich im zweiten Durchgang. Mit mehr Anlauf kommt er auf 225 Meter.
11:35
2. Durchgang / 3. Springer Österreich: Daniel Huber
Toller Sprung von Huber. Mit seiner Technik steigert er sich auf starke 226 Meter.
11:34
2. Durchgang / 3. Springer Norwegen: Marius Lindvik
Der zweite Sprung ist viel besser als sein erster. Jetzt geht es auf beachtliche 216 Meter, zuvor waren es nur 204.
11:33
2. Durchgang / 3. Springer Slowenien: Domen Prevc
Domen Prevc haut wieder mal einen raus. 239 Meter stehen auf der Anzeigetafel. Die Ski-Arena bebt in Planica.
11:32
2. Durchgang / 3. Springer Schweiz: Dominik Peter
Der junge Schweizer verfehlt die 200-Meter-Marke um 2,5 Meter. Dennoch ist der Wettkampf für ihn insgesamt zufriedenstellend verlaufen.
11:30
2. Durchgang / 3. Springer Finnland: Andreas Alamommo
Das war nichts. Alamommo kommt überhaupt nicht ins Fliegen und landet schon nach 173 Metern.
11:29
2. Durchgang / 2. Springer Polen: Kamil Stoch
Kamil Stoch gibt sich keine Blöße und landet erst nach 221 Metern. Polen bleibt klar in Führung nach zwei von vier Springern.
11:27
2. Durchgang / 2. Springer Deutschland: Constantin Schmid
Ganz hohe Flugkurve von Schmid, der seinen soliden Versuch auf 216,5 Meter zieht. Er freut sich und ballt die Faust.
11:26
2. Durchgang / 2. Springer Japan: Noriaki Kasai
Kasai wieder mit einer enorm flachen Flugkurve. Dank seiner Technik zieht er den Flug aber immerhin noch auf 210 Meter.
11:24
2. Durchgang / 2. Springer Österreich: Philipp Aschenwald
Aschenwald ist zunächst sehr hoch in der Luft, kommt dann aber auch schnell wieder in Bodennähe. Mehr als 213 Meter sind für ihn heute im zweiten Durchgang nicht drin.
11:23
2. Durchgang / 2. Springer Norwegen: Robert Johansson
Das Geburtstagskind (29 Jahre) kann die gute Leistung aus dem ersten Durchgang nicht ganz bestätigen. Nach 229,5 Metern sind es jetzt 215,5.
11:21
2. Durchgang / 2. Springer Slowenien: Peter Prevc
Prevc rechtfertigt seine Nominierung und fliegt bei seinem zweiten Sprung auf 223 Meter.
11:21
2. Durchgang / 2. Springer Schweiz: Sandro Hauswirth
Hauswirth tastet sich nach und nach an die 200-Meter-Marke ran. Im Finaldurchgang kann er sie aber nicht knacken.
11:18
2. Durchgang / 2. Springer Finnland: Eetu Nousiainen
Nousiainen kann sich nicht steigern. Nur 187,5 Meter für den zweiten finnischen Springer im Finaldurchgang.
11:17
2. Durchgang / 1. Springer Polen: Jakub Wolny
Wolny ist richtig gut in Form. Er springt nicht ganz so weit wie Geiger, aber der Vorsprung des polnischen Teams reicht aus. 228,5 Meter für Wolny.
11:15
2. Durchgang / 1. Springer Deutschland: Karl Geiger
Ganz starker Sprung von Karl Geiger! Mit 230 Metern zieht er wieder an Slowenien vorbei.
11:14
2. Durchgang / 1. Springer Japan: Yukiya Sato
Guter Wettkampf von Sato, der mit 221 Metern noch einmal zehn Meter weiter springt, als im ersten Durchgang.
11:13
2. Durchgang / 1. Springer Österreich: Michael Hayböck
Hayböck bestätigt seine gute Leistung aus dem ersten Durchgang. Mit 225 Metern kann er sich sogar noch einmal steigern.
11:12
2. Durchgang / 1. Springer Norwegen: Robin Pedersen
Toller Flug von Pedersen, der sich im Vergleich zum ersten Durchgang deutlich steigert. Pedersen landet erst nach 222,5 Metern.
11:11
2. Durchgang / 1. Springer Slowenien: Anze Semenic
Semenic hat vor allem am Ende seines Fluges Probleme in der Luft. Seine Weite beträgt 218 Meter.
11:09
2. Durchgang / 1. Springer Schweiz: Kilian Peier
Peier hat gute Fähigkeiten, ist aber noch nie über 210 Meter gesprungen. Auch jetzt sind es nur mäßige 204,5 Meter.
11:09
2. Durchgang / 1. Springer Finnland: Jarkko Maatta
Trotz guter Thermik kommt Maatta nicht an die 200-Meter-Marke heran.
10:55
2. Durchgang
Der Finaldurchgang startet um 11.09 Uhr. Dann melden wir uns wieder. Bis dahin!
10:48
Abschied
Robert Kranjec bekommt außer Konkurrenz einen gebührenden Abschied. Er darf noch einmal über die Schanze gehen und schafft solide 211 Meter. Mit hochgerissenen Armen verabschiedet er sich von seinen Fans.
10:47
Zwischenstand
Polen, Slowenien, Deutschland, Japan, Österreich, Norwegen, Schweiz und Finnland sind im Finaldurchgang dabei. Tschechien und Russland sind raus.
10:46
1. Durchgang / 4. Springer Polen: Piotr Zyla
Zyla beendet den ersten Durchgang mit einem flug auf 226,5 Meter.
10:44
1. Durchgang / 4. Springer Deutschland: Markus Eisenbichler
Esienbichler schafft nicht die ganz große Weite und lässt nach seinen 227 Metern etwas den Kopf hängen. Deutschland bleibt damit knapp hinter Slowenien.
10:44
1. Durchgang / 4. Springer Japan: Ryoyu Kobayashi
Wieder ein ganz starker Sprung von Kobayashi auf sensationelle 240 Meter.
10:42
1. Durchgang / 4. Springer Österreich: Stefan Kraft
Stefan Kraft enttäuscht mit nur 208 Metern. Seine Ansprüche sind deutlich höher.
10:41
1. Durchgang / 4. Springer Norwegen: Johann Andre Forfang
Der Rückstand von Norwegen auf die Spitzenteams wird größer. Forfang schafft nur 211,5 Meter.
10:39
1. Durchgang / 4. Springer Slowenien: Timi Zajc
Zajc mit einem guten Sprung auf 224,5 Meter, dennoch öffnet die Weite Deutschland wieder die Tür zu Rang zwei.
10:39
1. Durchgang / 4. Springer Schweiz: Simon Amman
Für Ammann, der in guter Form ist, geht es wieder weit hinunter. Heute sind es im ersten Durchgang 217 Meter.
10:38
1. Durchgang / 4. Springer Tschechien: Lukas Hlava
Hlava mit sehr schlechten Windverhältnissen und einer mäßigen Weite von 176 Metern.
10:36
1. Durchgang / 4. Springer Russland: Jewgenij Klimow
Klimow und seine Mitstreiter sind durch den Ausfall von Wassiljew auf verlorenem Posten. Dennoch bringt er seinen ersten Sprung mit 214 Metern solide über die Bühne.
10:34
1. Durchgang / 4. Springer Finnland: Antti Aalto
Aalto mit dem ersten guten Flug des finnischen Teams. 214,5 Meter für ihn.
10:34
Zwischenstand
Nach drei von vier Springern liegt Polen in Führung. Slowenien und Deutschland lauern dahinter.
10:33
1. Durchgang / 3. Springer Polen: Dawid Kubacki
Kubacki hält Polen in Führung und das trotz einer sehr wackeligen Landung. Seine Weite: 229,5 Meter.
10:31
1. Durchgang / 3. Springer Deutschland: Richard Freitag
Freitag kann die große Aufholjagd nicht wirklich starten, aber 221 Meter sind in Ordnung. Dennoch: Deutschland liegt nun hinter Slowenien.
10:30
1. Durchgang / 3. Springer Japan: Junshiro Kobayashi
Auch der ältere Bruder von Ryoyu Kobayashi kann auch Fliegen, aber 218 Meter könnten zu wenig sein, um Japan noch in Podestnähe bringen.
10:29
1. Durchgang / 3. Springer Österreich: Daniel Huber
Schöner, kraftvoller Absprung von Huber, der dann mit der entsprechenden Höhe auf 222,5 Meter kommt.
10:28
1. Durchgang / 3. Springer Norwegen: Marius Lindvik
Lindvik kommt nicht über 204 Meter hinaus.
10:27
1. Durchgang / 3. Springer Slowenien: Domen Prevc
Domen Prevc mit einem extrem aggressiven und unruhigen Sprung, doch die Weite ist klasse. 229,5 Meter für den jüngeren der Prevc-Brüder.
10:26
1. Durchgang / 3. Springer Schweiz: Dominik Peter
Auch Peter scheitert deutlich an der 200-Meter-Marke. Nur 187 Meter sind es für den dritten Schweizer Springer.
10:26
1. Durchgang / 3. Springer Russland: Dmitri Wassiljew
Wassiljew muss verletzungsbedingt auslassen. Damit ist Russland im Kampf um den zweiten Durchgang raus.
10:25
1. Durchgang / 3. Springer Tschechien: Cestmir Kozisek
Kozisek mit einem schwachen Versuch auf 181,5 Meter.
10:25
1. Durchgang / 3. Springer Finnland: Andreas Alamommo
Auch Alamommo kann Finnlands Position nicht verbessern. Im Gegenteil. Er stürzt bei 166 Metern regelrecht ab.
10:21
1. Durchgang / 2. Springer Polen: Kamil Stoch
Stoch hält dagegen und setzt mit 227 Metern sogar noch einen drauf. Polen liegt nach zwei von vier Springern mit 20 Punkten in Führung.
10:20
1. Durchgang / 2. Springer Deutschland: Constantin Schmid
Klasse! Bundestrainer Werner Schuster kann sich auf Schmid verlassen, der auf 217 Meter fliegt.
10:19
1. Durchgang / 2. Springer Japan: Noriaki Kasai
Kasai mit einem gewohnt schönen Flug. Optisch gibt es nichts auszusetzen, aber die Weite fehlt etwas. 213 Meter für den 46 Jahre alten Routinier.
10:18
1. Durchgang / 2. Springer Österreich: Philipp Aschenwald
Aschenwald mit einem sauberen Sprung auf 215,5 Meter. Das ist keine Topweite, aber Österreich bleibt dennoch im Rennen.
10:17
1. Durchgang / 2. Springer Norwegen: Robert Johansson
Das Geburtstagskind macht sich mit 229,5 Metern selbst ein Geschenk. Es ist der erste starke Sprung des Norwegers in Planica in diesem Jahr.
10:16
1. Durchgang / 2. Springer Slowenien: Peter Prevc
Prevc bleibt mit 212 Metern im Soll und hält sein Team damit im Kampf um die Medaillen.
10:15
1. Durchgang / 2. Springer Schweiz: Sandro Hauswirth
Hauswirth hatte bislang Probleme in Planica, aber jetzt bringt er den Flug sicher nach unten. 183,5 Meter für Hauswirth.
10:14
1. Durchgang / 2. Springer Tschechien: Tomas Vancura
Vancura mit einem sehr unruhigen Flug in der Luft. Er wackelt den Sprung auf 178 Meter aber sicher nach unten.
10:12
1. Durchgang / 2. Springer Russland: Michail Nasarow
Nasarow kommt ganz gut ins Fliegen, doch ihm fehlt es an Höhe. Eine große Weite ist so nicht möglich. 195 Meter für Nasarow.
10:10
1. Durchgang / 2. Springer Finnland: Eetu Nousiainen
Nousiainen bringt Finnland nicht weiter nach vorn. Sein Sprung endet bei 181,5 Metern.
10:09
1. Durchgang / 1. Springer Polen: Jakub Wolny
Wolny beendet die erste Zehnergruppe und bringt Polen mit einem Super-Flug auf 237,5 Meter die Führung ein.
10:08
1. Durchgang / 1. Springer Deutschland: Karl Geiger
Toller Flug von Karl Geiger, auf den erneut Verlass ist. Geiger segelt auf 230,5 Meter und lässt damit erstmals die "Planica"-Hymne ertönen. Deutschland liegt vorn.
10:06
1. Durchgang / 1. Springer Japan: Yukiya Sato
Sato mit einer schwachen Landung, aber die Weite von 211 Metern ist solide.
10:06
1. Durchgang / 1. Springer Österreich: Michael Hayböck
Hayböck bringt das österreichische Team sehr gut in den Wettkampf. Mit 218 Metern ist er im Soll.
10:04
1. Durchgang / 1. Springer Norwegen: Robin Pedersen
Pedersen eröffnet den Wettkampf für das norwegische Team. Er springt fast 20 Meter kürzer als Semenic.
10:03
1. Durchgang / 1. Springer Slowenien: Anze Semenic
Semenic mit dem ersten Achtungszeichen! Er bringt einen weiten Flug auf 228,5 Meter nach unten. Slowenien mit einem guten Start.
10:03
1. Durchgang / 1. Springer Schweiz: Kilian Peier
Peier liegt das Fliegen nicht wirklich, aber immerhin kommt er heute im ersten Durchgang auf 203 Meter.
10:02
1. Durchgang / 1. Springer Tschechien: Filip Sakala
Sakala mit dem ersten Flug über 200 Meter. Tschechien erst einmal in Führung.
10:02
1. Durchgang / 1. Springer Russland: Maxim Sergejew
Sergejew mit einem ganz schwachen Versuch auf nur 152 Meter. Russland also schon ganz früh im Hintertreffen.
10:00
1. Durchgang / 1. Springer Finnland: Jarkko Maatta
Der Wettkampf ist eröffnet. Jarkko Maatta setzt mit 181,5 Metern die erste Weite in den Schnee.
09:55
So lief die Probe
Der Probedurchgang ist schon länger durch. Dort konnte sich in der Summe das deutsche Team am Besten präsententieren und hätte vor Österreich und Japan gewonnen. Die Slowenen wären nach einen schwachen Sprung von Peter Prevc nur Vierte geworden. Die Abstände zwischen den vier Mannschaften waren gering, es erwartet uns also ein spannender Wettkampf!
09:51
Das deutsche Quartett
Wieder gute Möglichkeiten auf das Podest hat auch das deutsche Team. Den Anfang im heutigen Teamwettkampf wird Karl Geiger machen. An zweiter Stelle hat Bundestrainer Werner Schuster Constantin Schmid gesetzt, der in Planica mit stabilen Sprüngen überzeugen konnte. Richard Freitag wird in der dritten Gruppe über den Bakken gehen, ehe dann Markus Eisenbichler den Abschluss machen wird.
09:50
Favorit Slowenien?
Beim Teamfliegen in Vikersund schafften die Slowenen nach langer Durststrecke wieder einmal einen Teamsieg und die Chancen stehen nicht schlecht, dass heute der nächste Erfolg folgen könnte. Nimmt man die gestrigen Einzelergebnisse als Grundlage, dann wären die slowenischen Adler vor heimischer Kulisse vorne gewesen.
09:45
Herzlich willkommen aus Planica!
Für die Skispringer heißt es in den nächsten beiden Wettkampftagen von Planica früh aufstehen, denn die Bewerbe starten jeweils um 10.00 Uhr. Programmpunkt für den Samstag ist der letzte Teamwettkampf der Saison, zu dem zehn Nationen gemeldet haben.

Ergebnisse

MannschaftPunkte
1PolenPolen1627.90
2DeutschlandDeutschland1619.80
3SlowenienSlowenien1603.10
4JapanJapan1560.80
5ÖsterreichÖsterreich1520.80
6NorwegenNorwegen1502.60
7SchweizSchweiz1312.10
8FinnlandFinnland1177.60

Startliste

Mannschaft8. Durchgang
1FinnlandFinnland
2SchweizSchweiz
3NorwegenNorwegen
4ÖsterreichÖsterreich
5JapanJapan
6SlowenienSlowenien
7DeutschlandDeutschland
8PolenPolen