Sportschau Logo
  • HS 137 EinzelSapporo12.01.08:30
  • HS 135, Teamsprint 2x7,5kmVal di Fiemme12.01.10:00
  • RiesenslalomAdelboden12.01.10:30
  • 10km VerfolgungOberhof12.01.12:45
  • Sprint FreistilDresden12.01.13:20
  • Sprint FreistilDresden12.01.13:45
  • 12,5km VerfolgungOberhof12.01.15:00
  • HS 135 EinzelVal di Fiemme12.01.16:00

X Skispringen | HS 135 Einzel (Männer) Val di Fiemme | 12.01.2019 | 16:00

Liveticker

17:48
Fazit
Morgen gibt es eine neue Chance für die deutschen Skispringer. Dann auch wieder dabei Markus Eisenbichler. Der Wettbewerb beginnt um 17 Uhr. Bis dahin.
17:48
Fazit
Hervorzuheben ist aber der 14. Platz von David Siegel. Das ist nach Platz 13 zum Weltcup-Auftakt in Wisla die zweite Top-15-Platzierung und damit die WM-Norm.
17:46
Fazit
Aus deutscher Sicht ist ein fünfter Platz von Stephan Leyhe auf der Habenseite und die Erkenntnis von Richard Freitag im ZDF: "Da ist noch Luft nach oben".
17:45
Fazit
Kobayashi holt seinen sechsten Weltcupsieg in Folge. Was soll man dazu noch sagen. Dahinter zwei starke Polen und die Erkenntnis, dass Olympiasieger Stoch wieder in Form kommt.
17:42
DG/1. Nach dem 1. Durchgang: Durchgang: Ryoyu Kobayashi (JAP)
Eigentlich hätten ihm ja 123 Meter gereicht. Aber Kobayashi springt 136 Meter, stellt damit den Schanzenrekord von Adam Malysz ein. Dabei war er noch eine Luke weiter runter gegangen. 26,5 Punkte Vorsprung vor dem Zweiten. Das grenzt an Demütigung.
17:41
2. DG/2. Nach dem 1. Durchgang: Dawid Kubacki (POL)
Nun aber Führungswechsel. Kubacki springt 131,5 Meter, hatte schlechteren Wind und das reicht für die Führung. Jetzt kommt nur noch einer.
17:40
2. DG/3. Nach dem 1. Durchgang: Stefan Kraft (AUT)
Kraft springt wunderschön auf 129,5 Meter. Haltungsnoten zurecht bei 19 und 19,5, aber es reicht nicht, um an Stoch vorbeizugehen. Platz zwei.
17:39
2. DG/4. Nach dem 1. Durchgang: Roman Koudelka (CZE)
Auch Koudelka hat gute Windbedingungen. Da hätte er weiter springen müssen als 129,5 Meter. Der Tscheche rutscht hinter Leyhe zurück.
17:38
2. DG/5. Nach dem 1. Durchgang: Kamil Stoch (POL)
Aber Stoch beendet die kleinen Podestträume von Leyhe. König Kamil springt 133,5 Meter. Auch wenn er weniger Rückenwind hatte, das ist klar die Führung.
17:37
2. DG/6. Nach dem 1. Durchgang: Anze Semenic (SLO)
Auch Semenic kann Leyhe nicht verdrängen. Bei seinen Windbedingungen reichen 128 Meter nicht. Auch die Landung wird zurecht schlecht benotet. Nur Rang 5.
17:35
2. DG/7. Nach dem 1. Durchgang: Pjotr Zyla (POL)
Zyla, der punktgleich mit Leyhe war, springt einen halben Meter kürzer, bekommt drei Windpunkte weniger, das Resultat ist klar. Leyhe führt weiter.
17:34
2. DG/7. Nach dem 1. Durchgang: Stephan Leyhe (Willingen)
Toller Sprung des Willingers. Leyhe kommt auf 127,5 Meter bei wieder stärkerem Rückenwind. Mit all den Bonuspunkten reicht das locker für die Führung.
17:34
2. DG/9. Nach dem 1. Durchgang: Philipp Aschenwald (AUT)
Der Österreicher fällt mit 120,5 Meter weit zurück.
17:32
2. DG/10. Nach dem 1. Durchgang: Yukiya Sato (JAP)
Die Jury geht mit dem Anlauf eine Luke runter, dafür bekommen die Springer 3,3 Bonuspunkte. Sato nutzt das wenig, er kommt auf nur 125 Meter und Platz acht. Siegel ist noch immer Sechster, das heißt für ihn eine Top-15-Platzierung.
17:30
2. DG/11. Nach dem 1. Durchgang: Kilian Peier (SUI)
Peier springt eineinhalb Meter weiter und schon ist das Platz zwei. Die Abstände bei den ersten Zehn sind gering, mit einem guten zweiten Sprung sind in dem Bereich ein großer Sprung in der Platzierung möglich.
17:29
2. DG/12. Nach dem 1. Durchgang: Richard Freitag (Aue)
Auch Freitag verfehlt die 130 Meter. Er springt 129 Meter, die Landung ist nicht berauschend, und bei nur 8 Windpunkten ist das Platz sieben. Siegel ist noch immer 5.
17:28
2. DG/13. Nach dem 1. Durchgang: Simon Ammann (SUI)
Der vierfache Olympiasieger freut sich diebisch, aber warum?. Er kommt auf 129,5 Meter, erhält für seine Verhältnisse hohen Haltungsnoten, ist aber nur Sechster.
17:27
2. DG/14. Nach dem 1. Durchgang: Karl Geiger (Oberstdorf)
Geiger springt mit etwas besseren Bedingungen auf 127 Meter. Da fällt er noch hinter Siegel zurück.
17:26
2. DG/15. Nach dem 1. Durchgang: Robert Johansson (NOR)
Schon ist der beste Norweger am heutigen Tag dran. Er springt 128 Meter, trotz ein paar mehr Windpunkten reicht es nur für Platz vier. Fettner führt weiter.
17:25
2. DG/16. Nach dem 1. Durchgang: Junshiro Kobayashi (JAP)
Junshiro Kobayashi dann wieder mit einem schwächeren Sprung: 123, 5 Meter und Platz sieben.
17:24
2. DG/17. Nach dem 1. Durchgang: Timi Zajc (SLO)
Der junge Slowene ballt die Faust, auch er springt jetzt 130 Meter. Das sieht dann doch nach Skispringen von einer Großschanze aus. Platz drei für ihn, knapp vor Siegel.
17:23
2. DG/18. Nach dem 1. Durchgang: Anze Lanisek (SLO)
Lanisek kommt da nicht ganz ran. Nur 127 Meter und weniger Windpunkte für den Slowenen, Siegel bleibt Dritter.
17:21
2. DG/19. Nach dem 1. Durchgang: Johann Andre Forfang (NOR)
Forfang betreibt auch ein wenig Rehabilitation: 130 Meter bedeuten Platz zwei. Der Norweger hatte etwas schlechteren Wind als Siegel.
17:19
2. DG/20. Nach dem 1. Durchgang: Antti Aalto (FIN)
Den Finnen Aalto hat Siegel schon mal gepackt. Aalto landet bei 124,5 Metern und reiht sich hinter Siegel ein.
17:18
2. DG/21. Nach dem 1. Durchgang: David Siegel (Baiersbronn)
Ein guter Sprung von Siegel auf 130 Meter. Da jubelt er zurecht im Auslauf. Das ist zwar "nur" Platz zwei, dennoch könnte es noch ein bisschen nach vorn gehen.
17:17
2. DG/22. Nach dem 1. Durchgang: Manuel Fettner (AUT)
Der zweite Sprung über 130 Meter heute. Genau sind es 132,5 Meter. Der Wind weht wie bei den anderen. Klare Führung mit 12 Punkten Vorsprung.
17:16
2. DG/23. Nach dem 1. Durchgang: Jernej Damian (SLO)
Auch der Slowene kann Stjernen nicht verdrängen. Mit 123,5 Metern landet er noch hinter Wellinger.
17:16
2. DG/24. Nach dem 1. Durchgang: Daniel Huber (AUT)
Der Österreicher macht es besser. 125,5 Meter reichen aber nicht für die Führung.
17:14
2. DG/25. Nach dem 1. Durchgang: Andreas Wellinger (Ruhpolding)
Andreas Wellinger springt ordentlich, aber für seine eigenen Ansprüche nicht gut genug. 123 Meter reichen nur für Platz drei. Da geht es nicht weiter nach vorn für den Olympiasieger.
17:13
2. DG/26. Nach dem 1. Durchgang: Andreas Stjernen (NOR)
Die Norweger sind relativ früh dran heute. Wenigstens ein schöner Sprung für ihn auf 126 Meter. Bei wieder mehr Rückenwind die klare Führung.
17:13
2. DG/27. Nach dem 1. Durchgang: Halvor Egner Granerud (NOR)
Granerud geht mit seinen 125 Metern an die Spitze.
17:12
2. DG/28. Nach dem 1. Durchgang: Wladimir Zografski (BUL)
Die ersten hier in Durchgang zwei machen Zielspringen: 124 Meter für den Bulgaren. Für die Führung reicht es.
17:11
2. DG/29. Nach dem 1. Durchgang: Markus Schiffner (AUT)
Auch Schiffner springt jetzt deutlich weiter: 123,5 Meter reichen aber nicht, um Hula zu verdrängen.
17:10
2. DG/30. Nach dem 1. Durchgang: Stefan Hula (POL)
Hula beginnt den zweiten Durchgang, und die Anlaufverlängerung scheint zu wirken, 125 Meter für ihn. Allerdings hat er ähnlich guten Wind wie erst Kobayashi.
17:08
Zweiter Durchgang
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang. Die Jury hat reagiert und spendiert den Springern zwei Luken mehr Anlauf. Wenns zu weit geht, kann ja wieder verkürzt werden. Aber außer Kobayashi ist im ersten Durchgang ja keiner so richtig weit gekommen.
16:53
Kleine Pause
Der zweite Durchgang beginnt um 17:10 Uhr. Wir melden uns rechtzeitig wieder.
16:51
Zwischenfazit
Kobayashi führt also klar vor Kubacki und Kraft. Stephan Leyhe als 7. hat eine kleine, aber nicht unrealistische Chance aufs Podest. Bei Richard Freitag (12.) stimmt zumindest die Platzierung, die anderen Deutschen sind etwas hinter den Erwartungen zurück (14. Geiger, 21. Siegel, 25. Wellinger)
16:49
1. Durchgang/50. Springer: Ryoyu Kobayashi (JAP)
Zum Können kommt auch noch Glück dazu. Der Japaner hat deutlich besseren Wind als die anderen, segelt auf 135 Meter, bekommt 19er Haltungsnoten und nun 16,4 Punkte Vorsprung auf den Zweiten.
16:48
1. Durchgang/49. Springer: Pjotr Zyla (POL)
Zyla hat noch ein bisschen besseren Wind, da sind seine 121,5 Meter "nur" Platz sechs wert.
16:47
1. Durchgang/48. Springer: Kamil Stoch (POL)
Stoch kommt auch langsam wieder in Fahrt. 121,5 Meter bei besseren Windbedingungen sind Platz vier für ihn, sechs Punkte hinter Kubacki.
16:46
1. Durchgang/47. Springer: Stephan Leyhe (Willingen)
Der Willinger ist momentan der beständigste unter den DSV-Springern. Das zeigt er auch hier mit 119,5 Metern. Die Haltungsnoten sind nicht berauschend.Vorerst Platz fünf mit Blick nach vorn.
16:45
1. Durchgang/46. Springer: Karl Geiger (Oberstdorf)
Karl Geiger hatte nach seinem Weltcupsieg von Engelberg Mühe, auf dem Niveau weiterzumachen. Hier sind es auch nur 116 Meter. Da reiht er sich hinter Freitag und Amman ein.
16:44
1. Durchgang/45. Springer: Johann Andre Forfang (NOR)
Forfang kann da nicht mithalten, 115 Meter werfen ihn zurück, nur Rang 14 vorerst.
16:43
1. Durchgang/44. Springer: Dawid Kubacki (POL)
Kubacki war der beste in der Probe. Jetzt segelt er auf 122 Meter, bekommt die gleichen Windpunkte wie Kraft und damit reicht es für die Führung. Aber die ist denkbar knapp.
16:42
1. Durchgang/43. Springer: Stefan Kraft (AUT)
Kraft kommt immer besser in Form. 121,5 Meter und fast 20 Windpunkte bringen ihm die klare Führung.
16:41
1. Durchgang/42. Springer: Robert Johansson (NOR)
Johansson war in der Probe richtig gut. Hier hat er den stärksten Rückenwind und landet schon bei 115 Meter, sieben Punkte liegt er damit hinter dem Führenden Koudelka.
16:40
1. Durchgang/41. Springer: Timi Zajc (SLO)
Sloweniens neue Sprunghoffnung enttäuscht mit 114 Metern. Der 18-Jährige wird so etwa auf Platz 17-18 nach dem 1. Durchgang landen.
16:39
1. Durchgang/40. Springer: Roman Koudelka (CZE)
Koudelka hat sich wieder in Form gebracht. Der Tscheche zeigt einen schönen Sprung auf 120 Meter, die Windpunkte reichen für die Führung.
16:38
1. Durchgang/39. Springer: Andreas Wellinger (Ruhpolding)
Der Bayer hatte zuletzt eigentlich einen leichten Formanstieg erkennen lassen. Jetzt ist nicht so viel davon zu sehen. 115,5 Meter reichen für das Finale. Aber er liegt noch hinter Siegel.
16:36
1. Durchgang/38. Springer: Daniel Huber (AUT)
Huber ist eigentlich klar die zweite Kraft bei den Österreichern . Aber die 115 Meter reichen gerade so für Durchgang zwei.
16:35
1. Durchgang/37. Springer: Antti Aalto (FIN)
Der derzeit beste Finne kommt auch heute wieder in die Punkte. 116,5 Meter reichen dafür aus.
16:35
1. Durchgang/36. Springer: Andreas Stjernen (NOR)
Stjernen kommt mit seinen 116 Metern auch nicht weiter. Möglicherweise hätte es doch eine Luke Anlauf mehr sein können.
16:33
1. Durchgang/35. Springer: Kilian Peier (SUI)
Peier springt 118,5 Meter und gewinnt knapp den innerschweizerischen Wettkampf mit Amman. Vorerst Platz vier, direkt vor Freitag.
16:33
1. Durchgang/34. Springer: Halvor Egner Granerud (NOR)
So richtig weit geht es momentan nicht. 115 Meter und das Finale.
16:32
1. Durchgang/33. Springer: Junshiro Kobayashi (JAP)
Ordentlicher Sprung für den Bruder des Überfliegers. 119,5 Meter, damit liegt er zwischen Freitag und Siegel.
16:31
1. Durchgang/32. Springer: Wladimir Zograwski (BUL)
Der Bulgare ist seit einiger Zeit wieder sicher in den Punkten. Die 116,5 Meter sind ein schwächerer Sprung, für das Finale reicht es aber.
16:30
1. Durchgang/31. Springer: Richard Freitag (Aue)
Freitag hat etwas bessere Bedingungen, springt 119,5 Meter. Das ist erstmal der vierte Rang.
16:28
Zwischenfazit nach 30 Springern
Noch ist nichts aufregendes passiert. Semenics 130,1 Punkte sind schon eine kleine Hausnummer, da könnte er nach dem ersten Durchgang in den Top Ten landen. David Siegel ist sicher im Finale und damit in den Punkten.
16:27
1. Durchgang/30. Springer: Yukiya Sato (JAP)
Sato macht es besser. 118 Meter sind bei den Bedingungen nicht schlecht und bringen ihn vorerst auf Rang 3.
16:26
1. Durchgang/29. Springer: Jakub Wolny (POL)
Der Pole kann nach seinen 109 Metern zusammenpacken. Feierabend für heute.
16:25
1. Durchgang/28. Springer: Anze Lanisek (SLO)
Lanisek springt 117,5 Meter und setzt sich vor Siegel.
16:24
1. Durchgang/27. Springer: Manuel Fettner (AUT)
Der Österreicher kommt auch nicht weiter. 114,5 Meter für ihn, und damit reiht er sich direkt hinter Siegel ein.
16:23
1. Durchgang/26. Springer: David Siegel (Baiersbronn)
In der Probe war er extrem gut. Jetzt springt er 115 Meter, bekommt aber 19,5 Windpunkte und ist sicher im Finale.
16:22
1. Durchgang/25. Springer: Simon Ammann (SUI)
Auch bei Amman weht es stark von hinten. Der Schweizer springt 117,5 Meter. Das ist Platz drei.
16:21
1. Durchgang/24. Springer: Michael Hayböck (AUT)
Jetzt weht es aber wirklich kräftig von hinten. Hayböck bekommt 18,4 Windpunkte. Da sind die 110,5 Meter besser als sie aussehen. Platz acht, fürs Finale wird das auch eng. Vier müssen noch schlechter sein.
16:20
1. Durchgang/23. Springer: Daiki Ito (JAP)
Landsmann Ito hat auch schon mal bessere Tage gesehen. 108 Meter und Platz zehn. Das müssten noch sieben schlechter springen als er.
16:20
1. Durchgang/22. Springer: Naoki Nakamura (JAP)
Nakamura springt nur 109 Meter.
16:19
1. Durchgang/21. Springer: Viktor Polasek (CZE)
Ordentlicher Sprung für den Tschechen. 112,5 Meter und erstmal Platz 6.
16:18
1. Durchgang/20. Springer: Peter Prevc (SLO)
Der Triumphator früherer Jahre ist zurück im Weltcup. Aber nicht an der Spitze. 110 Meter werden kaum für das Finale reichen.
16:18
1. Durchgang/19. Springer: Jernej Damian (SLO)
Der Slowene reiht sich mit 117,5 Meter auf Platz  drei ein.
16:16
1. Durchgang/18. Springer: Stefan Hula (POL)
Stefan Hula mit einem schwächeren Sprung auf 116,7 Meter
16:14
1. Durchgang/17. Springer: Philipp Aschenwald (AUT)
Aschenwald hat Glück mit dem Wind, kommt auf 125 Meter. das ist Platz zwei.
16:14
1. Durchgang/16. Springer: Marius Lindvik (NOR)
Schwacher Sprung des Norwegers Auf 111 Meter.
16:13
1. Durchgang/15. Springer: Anze Semenic (SLO)
Der Slowene übernimmt jetzt die Führung. 120,5 Meter und 15 Punkte für den Rückenwind, bedeuten klar Platz eins.
16:12
1. Durchgang/14. Springer: Robin Pedersen (NOR)
Ganz schwache Vorstellung des Norwegers. 107 Meter sind zu wenig für einen zweiten Sprung.
16:11
1. Durchgang/13. Springer: Mackenzie Boyd Clowes (CAN)
Der Kanadier bleibt schon mal hinter dem Polen. 113 Meter bei besseren Windbedingungen.
16:10
1. Durchgang/12. Springer: Maciej Kot (POL)
Der Pole springt der Form früherer Jahre hinterher. 112,5 Meter sind auch heute nicht berauschend. Platz drei für ihn, könnte vielleicht reichen.
16:09
1. Durchgang/11. Springer: Alex Insam (ITA)
Insam ist der einzige Italiener, der es beim Heimspringen in den Wettkampf geschafft hat. Aber mit 105,5 Metern wird das nix mit dem Finale.
16:08
1. Durchgang/10. Springer: Cestmir Kozicek (AUT)
Der Tscheche bleibt mit seinen 111,5 Meter auch hinter Schiffner.
16:08
1. Durchgang/9. Springer: Jan Hörl (AUT)
Sein Landsmann Jan Hörl kommt schon mal nicht an ihm vorbei - 113 Meter.
16:07
1. Durchgang/8. Springer: Markus Schiffner (AUT)
Der Österreicher ist jetzt der erste mit einer konkurrenzfähigen Weite. 116,5 Meter und die klare Führung. Ihn werden wir sicher im 2. Durchgang wiedersehen.
16:05
1. Durchgang/7. Springer: Noriaki Kasai (JAP)
Kasai ist mit etwas Glück in den Wettkampf gekommen. Als eigentlich 51. profitierte er von der Disqualifikation Eisenbichlers. Hier springt er 108 Meter, das ist zu wenig.
16:05
1. Durchgang/6. Springer: Andreas Alamommo (FIN)
Auch nur 107 Meter für den Finnen. Gesprungen wird übrigens aus Gate 10. Mal sehen, ob das so bleibt.
16:04
1. Durchgang/5. Springer: Sandro Hauswirth (SUI)
Der Schweizer springt noch kürzer, der Rückenwind nimmt etwas zu.
16:03
1. Durchgang/4. Springer: Eetu Nousianinen (FIN)
Noch sind das hier nicht die großen Weiten. Der Finne springt 107 Meter und ist Letzter.
16:03
1. Durchgang/3. Springer: Sabirzhan Muminow (KAZ)
112 Meter für den Kasachen.
16:01
1. Durchgang/2. Springer: Tilen Bartol (SLO)
Der Slowene springt 111,5 Meter. Der Rückenwind ist ganz ordentlich, auch wenn die Spitzen aus der Probe noch nicht erreicht werden.
15:58
1. Durchgang/1. Springer: Dominik Peter (SUI)
Der Schweizer beginnt den Wettbewerb mit 109 Metern. Das wird kaum für den zweiten Durchgang reichen.
15:56
Vor dem Start
Bester in der Probe war Dawid Kubacki (POL) vor dem Norweger Johannsson. Vorn mit dabei auch sein Landsmann Forfang und der Weltcupführende Kobayashi.
15:53
Die Chancen der Deutschen
In der Qualifikation waren die Deutschen nicht überragend, aber vielleicht kommt ja dennoch einer durch. In der Probe eben war David Siegel mit einem Sprung auf 129 Meter und Platz 3 stark. Auch Stephan Leyhe präsentierte sich bei kräftigem Rückenwind ordentlich (Platz 8).
15:50
Favoriten
Favorit ist natürlich Ryoyu Kobayashi. Der Japaner hatte auch die Qualifikation souverän gewonnen. Sehr gut zurecht kam aber auch Stefan Kraft. Der Österreicher hatte ja auch mit Ausnahme von Garmisch-Partenkirchen eine sehr gute Tournee gehabt.
15:49
Fünf DSV-Adler
Der DSV ist nur mit fünf Starten dabei. Das sind Dawid Siegel (Startnummer 26), Richard Freitag (31), Andreas Wellinger (39), Karl Geiger (46) und Stephan Leyhe (47). Markus Eisenbichler war in der Quali wegen eine nicht regelkonformen Anzugs disqualifiziert worden.
15:48
Die Schanze
Die Schanze im WM-Ort von 2003 und 2013 hat einen Hill Size von 135 Metern. Den Schanzenrekord hält noch immer der Pole Adam Malysz, der bei seinem Weltmeistertitel vor 16 Jahren 136 Meter gesprungen war.
15:48
Herzlich Willkommen
Hallo, liebe Skisprungfreunde. Herzlich Willkommen zum Skispringen in Val di Fiemme.

Ergebnisse

NamePunkte
1JapanRyoyu KobayashiRyoyu Kobayashi315.00
2PolenDawid KubackiDawid Kubacki288.50
3PolenKamil StochKamil Stoch282.90
4ÖsterreichStefan KraftStefan Kraft281.60
5DeutschlandStephan LeyheStephan Leyhe275.10
6TschechienRoman KoudelkaRoman Koudelka271.90
7PolenPiotr ZylaPiotr Zyla270.00
8ÖsterreichManuel FettnerManuel Fettner269.70
9SchweizKillian PeierKillian Peier269.30
10SlowenienAnže SemeničAnže Semenič268.40
11NorwegenJohann André ForfangJohann André Forfang267.40
12SlowenienTimi ZajcTimi Zajc266.30
13NorwegenRobert JohanssonRobert Johansson266.00
14DeutschlandDavid SiegelDavid Siegel265.30
15SchweizSimon AmmannSimon Ammann265.20
16JapanYukiya SatoYukiya Sato264.90
17DeutschlandRichard FreitagRichard Freitag264.40
18SlowenienAnze LanisekAnze Lanisek261.10
19DeutschlandKarl GeigerKarl Geiger260.10
20NorwegenAndreas StjernenAndreas Stjernen257.60
21JapanJunshiro KobayashiJunshiro Kobayashi256.30
22ÖsterreichPhilipp AschenwaldPhilipp Aschenwald256.00
23FinnlandAntti AaltoAntti Aalto255.50
24ÖsterreichDaniel HuberDaniel Huber255.10
25NorwegenHalvor Egner GranerudHalvor Egner Granerud252.50
26DeutschlandAndreas WellingerAndreas Wellinger251.50
27SlowenienJernej DamjanJernej Damjan250.80
28BulgarienVladimir ZografskiVladimir Zografski250.20
29PolenStefan HulaStefan Hula248.40
30ÖsterreichMarkus SchiffnerMarkus Schiffner247.60

Startliste

Name2. Durchgang
1PolenStefan HulaStefan Hula
2ÖsterreichMarkus SchiffnerMarkus Schiffner
3BulgarienVladimir ZografskiVladimir Zografski
4NorwegenHalvor Egner GranerudHalvor Egner Granerud
5NorwegenAndreas StjernenAndreas Stjernen
6DeutschlandAndreas WellingerAndreas Wellinger
7ÖsterreichDaniel HuberDaniel Huber
8SlowenienJernej DamjanJernej Damjan
9ÖsterreichManuel FettnerManuel Fettner
10DeutschlandDavid SiegelDavid Siegel
11FinnlandAntti AaltoAntti Aalto
12NorwegenJohann André ForfangJohann André Forfang
13SlowenienAnze LanisekAnze Lanisek
14SlowenienTimi ZajcTimi Zajc
15JapanJunshiro KobayashiJunshiro Kobayashi
16NorwegenRobert JohanssonRobert Johansson
17DeutschlandKarl GeigerKarl Geiger
18SchweizSimon AmmannSimon Ammann
19DeutschlandRichard FreitagRichard Freitag
20SchweizKillian PeierKillian Peier
21JapanYukiya SatoYukiya Sato
22ÖsterreichPhilipp AschenwaldPhilipp Aschenwald
23DeutschlandStephan LeyheStephan Leyhe
24PolenPiotr ZylaPiotr Zyla
25SlowenienAnže SemeničAnže Semenič
26PolenKamil StochKamil Stoch
27TschechienRoman KoudelkaRoman Koudelka
28ÖsterreichStefan KraftStefan Kraft
29PolenDawid KubackiDawid Kubacki
30JapanRyoyu KobayashiRyoyu Kobayashi