Sportschau Logo
  • HS 134, Teamsprint 2x7,5kmVal di Fiemme13.01.10:00
  • Super GBad Kleinkirchheim13.01.10:45
  • Sprint FreistilDresden13.01.12:20
  • Sprint FreistilDresden13.01.12:20
  • AbfahrtWengen13.01.12:30
  • HS 200 EinzelBad Mitterndorf13.01.14:15
  • Staffel 4x6kmRuhpolding13.01.14:30

X Ski Alpin | Abfahrt (Männer) Wengen | 13.01.2018 | 12:30

Liveticker

14:07
Damit verabschieden wir uns aus Wengen. Grüezi aus Wengen!
13:57
Startnummer 40: Manuel Schmid (GER)
Klasse-Fahrt von Manuel Schmid! Platz 22 für ihn, damit ist er schneller als Andreas Sander und damit heute zweitbester Deutscher! Ein paar Weltcuppunkte sollten ihm sicher sein. Unser Glückwunsch gilt aber dem Schweizer Beat Feuz, dem Sieger der diesjährigen Lauberhorn-Abfahrt!
13:55
Cater fährt auf Rang elf
Martin Cater aus Slowenien ist mit Startnummer 32 auf den elften Platz vorgefahren. Das beweist, dass hier doch noch etwas möglich ist!
13:52
Feuz: "Ganz oben auf meiner Liste!"
Sieger Beat Feuz: "Der Sieg hier gehört ganz oben auf meine Liste. Es gibt nichts Schöneres, als hier mit den vielen Leuten am Start zu stehen. Das pusht einen. Ein Sieg in Kitzbühel wäre auch noch sowas von der Liste. Aber darüber denke ich heute noch nicht nach."
13:50
Svindal: "Beat hat es perfekt erwischt"
Der zweitplatzierte Aksel Lund Svindal ist zufrieden: "Ich bin nicht schlecht gefahren, aber Beat hat es perfekt erwischt heute."
13:49
Zwischenstand nach 30 von 62 Startern
1. Beat Feuz (SUI), 2. Aksel Lund Svindal (NOR/+ 0,18 Sek.), 3. Matthias Mayer (AUT/+ 0,67) ... 5. Thomas Dreßen (GER/ + 0,93), 23. Andreas Sander (GER/+ 2,68),
13:45
Ein DSV-Fahrer kommt noch
Wir warten noch auf den vierten DSV-Fahrer Manuel Schmid, der mit der Startnummer 40 ins Rennen gehen wird. Derweil ist der US-Amerikaner Jared Goldberg gestürzt. Er steht aber schon wieder.
13:43
Startnummer 28: Josef Ferstl (GER)
Zu viele Schläge, vielleicht auch schon zu viel Sonneneinstrahlung, die die Strecke langsamer werden lässt - Josef Ferstl jedenfalls fährt weit hinterher. 4,82 Sekunden sein Rückstand - Weltcuppunkte werden das heute wohl nicht. Schade!
13:41
Startnummer 27: Brice Roger (FRA)
Brice Roger spielt hier keine Rolle. Genau drei Sekunden sein Rückstand im Ziel. Das bedeutet Platz 25.
13:38
Startnummer 26: Gilles Roulin (SUI)
Gilles Roulin freut sich über Platz 13. Kein Wunder: Kurz vor dem Ziel hatte er noch eine brenzlige Situation zu überstehen. Aber er vermeidet einen Sturz und wird im Zielraum von seinen Landsleuten gefeiert.
13:37
Startnummer 25: Nicolas Raffort (FRA)
Maxence Muzaton bleibt auf Platz sieben der beste Franzose im Klassement. Für Raffort reicht es heute nur zu Rang 19.
13:35
Startnummer 24: Guillermo Fayed (FRA)
Nicht der Tag von Guillermo Fayed. 3,37 Sekunden Rückstand sind indiskutabel.
13:33
Startnummer 23: Bryce Bennett (USA)
Wer kann nochmal die Podestplätze angreifen? Bryce Bennett ist es nicht. Mit 2,24 Sekunden Rückstand übernimmt er den 14. Platz. Wir warten noch gespannt auf Josef Ferstl, der gleich mit der Startnummer 28 kommt.
13:31
Startnummer 22: Christian Walder (AUT)
Toller Start, unten dann Probleme - für Christian Walder reicht es imnmerhin noch zu Platz 13.
13:29
Startnummer 21: Maxence Muzaton (FRA)
Das ist eine Überraschung! Muzaton fährt auf Rang sieben vor, verdrängt Fahrer wie Theaux, Franz oder Kilde aus den Top Ten.
13:28
Zwischenstand nach 20 von 62 Startern
1. Beat Feuz (SUI), 2. Aksel Lund Svindal (NOR/+ 0,18 Sek.), 3. Matthias Mayer (AUT/+ 0,67) ... 5. Thomas Dreßen (GER/ + 0,93), 18. Andreas Sander (GER/+ 2,68)
13:25
Startnummer 20: Vincent Kriechmayr (AUT)
Auch Kriechmayr zeigt eine gute Fahrt. Am Ende kommt er aber nicht an den Besten vorbei. Fünf Hundertstel fehlen dem Österreicher auf Thomas Dreßen und Rang fünf. Für die Österreicher trotzdem jetzt schon ein gutes Mannschaftsergebnis!
13:22
Startnummer 19: Hannes Reichelt (AUT)
Beat Feuz muss nicht bangen, aber alle anderen! Reichelt zeigte eine beherzte Fahrt und setzt sich vor Thomas Dreßen auf Platz vier. Fürs Podium fehlt dem Österreicher nur eine Zehntelsekunde.
13:18
Startnummer 18: Andreas Sander (GER)
Da ist Sander die Luft ausgegangen. Oben eine wirklich starke Fahrt. Unten verlassen ihn dann die Kräfte. Vor dem Schlusssprung droht sogar ein Ausfall, aber Sander ist als 18. im Ziel.
13:16
Startnummer 17: Aleksander Aamodt Kilde (NOR)
Kilde verliert das Rennen ebenfalls schon auf dem ersten langen Gleitstück. Das kann man auf dieser selektiven Strecke dann nicht mehr gutmachen. Für Kilde wird es heute kein Top-10-Platz - im Moment reiht er sich auf Rang zehn ein.
13:14
Startnummer 16: Romed Baumann (AUT)
Matthias Mayer bleibt auf Rang drei der beste Österreicher. Baumann kommt nicht an dien Topzeiten heran. Ein wenig zu brav ist er hier unterwegs. Die Quittung: Rang 13.
13:10
Startnummer 15: Max Franz (AUT)
Schon bei der ersten Zwischenzeit hat Franz mehr als eine Sekunde Rückstand. Danach fängt er sich zwar. Im Ziel sind es 1,88 Sekunden, die ihm auf Beat Feuz fehlen Rückstand. Platz neun wird ihn sicher nicht zufriedenstellen.
13:09
Startnummer 14: Mauro Caviezel (SUI)
Der nächste Schweizer - aber auch Caviezel kann die Topfahrer nicht annähernd gefährden. Mit Rang elf und mehr als zwei Sekunden Rückstand wird er nicht zufrieden sein.
13:06
Startnummer 13: Adrien Theaux (FRA)
Theaux, im Abfahrts-Weltcup einen Platz hinter Thomas Dreßen, kämpft hier mit der Strecke und kommt als Achter ins Ziel. Gut für den Mittenwalder, der seine Position (derzeit Siebter in der Abfahrtswertung) mindestens verteidigen kann.
13:04
Startnummer 12: Bostjan Kline (SLO)
Kline kann die Besten hier nicht gefährden. Rang neun für den Slowenen.
12:58
Startnummer 11: Matthias Mayer (AUT)
Matthias Mayer verdrängt Thomas Dreßen vom Podestplatz. Trotz Problemen im Kernen-S bringt der Österreicher einen guten Lauf nach unten. Das Top-Material der Österreicher hat ihm da sicherlich geholfen.
12:56
Startnummer 10: Patrick Küng (SUI)
Toller Start des Wengen-Siegers von 2014, aber dann reiht sich Fehler an Fehler. Patrick Küng kann hier seinen Erfolg von vor vier Jahren nicht wiederholen, landet vorerst auf Rang neun.
12:51
Startnummer 9: Peter Fill (ITA)
Der Sieger der Kleinen Kristallkugel in der Kombination musste nach Innerhofers Sturz etwas warten. Gleich am Start blieb er hängen - da hat wohl die Konzentration gelitten! Sechs Zehntel hat der Startfehler gekostet. Bis insZiel kamen weitere 1,2 Sekunden dazu. Rang sechs im Moment.
12:50
Startnummer 8: Christof Innerhofer (ITA)
Innerhofer stürzt im Kernen-S, fährt in die Absperrung. Zum Glück öffnet sich gleich der rechte Ski. Aber Innerhofer steht schon wieder. Zum Glück wohl keine schwerere Verletzung.
12:46
Startnummer 7: Dominik Paris (ITA)
Der Bormio-Sieger kann Thomas Dreßen nicht von Platz drei verdrängen. Paris weiß wohl selbst nicht genau, woran es gelegen hat. Aber auch er hat von oben weg Zeit auf die Besten verloren. Der nächste Favorit, der heute nicht auf dem Podium stehen wird.
12:43
Startnummer 6: Steven Nyman (USA)
Nyman reiht sich ganz hinten ein. Im Laufe des Rennens verlor er immer mehr Zeit. Beim Zielsprung waren seine Beine dann so blau, dass er fast noch gestürzt wäre. Aber alles gut gegangen - bis auf die Platzierung. Nyman ist Sechster und Letzter.
12:41
Startnummer 5: Kjetil Jansrud (NOR)
In Wengen stand Jansrud noch nie auf dem Podest, und das wird auch so bleiben! Schwer zu sagen, wo der Norweger die Zehntel liegengelassen hat. Aber 1,53 Sekunden Rückstand sind nicht sein Anspruch. Platz vier im Moment.
12:38
Startnummer 4: Thomas Dreßen (GER)
Gute Fahrt des Deutschen! Keiner hat das Kerner-S bisher so gut erwischt. Hinten raus verliert er aber noch ein paar Zehntel auf Feuz und Svindal. Platz drei für ihn - aber weniger als eine Sekunde Rückstand. Das kann heute zu einer Top-10-Platzierung reichen!
12:35
Startnummer 3: Aksel Lund Svindal (NOR)
Oben top, im Mittelteil Zeit auf Feuz verloren, unten dann die Führung verloren. Feuz bleibt vorne, Svindal kommt mit 0,18 Sekunden Rückstand ins Ziel. Platz zwei für den Norweger, dem etwas die Luft ausging.
12:35
Startnummer 3: Aksel Lund Svindal (NOR)
Der Topfavorit ist auf der Strecke!
12:32
Startnummer 2: Manuel Osborne-Paradis (CAN)
Manuel Osborne-Paradis (CAN) fuhr der Zeit von Feuz von oben weg hinterher. Mit jeder Zwischenzeit vergrößerte sich sein Rückstand. Für ihn wird es eng, heute in die Top 15 zu kommen.
12:30
Startnummer 1: Beat Feuz (SUI)
Feuz setzt die erste Richtzeit: 2:26,50 Minuten. Große Fehler waren während seiner Fahrt nicht auszumachen. Aber was seine Zeit wert ist, wird sich erst noch zeigen.
12:28
Startnummer 1: Beat Feuz (SUI)
Beat Feuz ist gestartet!
12:27
Beat Feuz eröffnet das Rennen
Eröffnen wird das Rennen Beat Feuz. Svindal hat die Startnummer 3. Die DSV-Asse haben folgende Startnummern gezogen: Thomas Dreßen (4), Andreas Sander (18), Josef Ferstl (28), Manuel Schmid (40).
12:24
Vier DSV-Starter wollen überraschen
Auch mit den deutschen Speedfahrern ist in dieser Saison wieder zu rechnen. Thomas Dreßen, Andreas Sander und Josef Ferstl haben schon mit guten Ergebnissen aufhorchen lassen. Dazu gesellt sich heute noch Manuel Schmid, der allerdings mit einer sehr hohen Startnummer ins Rennen geht.
12:22
Was kann Beat Feuz?
Seine größten Konkurrenten? Da ist sicherlich sein Landsmann Kjetil Jansrud, Dritter im Abfahrts-Weltcup. Da sind außerdem der Schweizer Beat Feuz, der heute seinen "Heimvorteil" nutzen will, sowie Bormio-Sieger Dominik Paris (Frankreich) und Matthias Mayer (Österreich).
12:19
Topfavorit Aksel Lund Svindal
Der Norweger Aksel Lund Svindal führt den Abfahrts-Weltcupwertung mit großem Abstand an. Er ist auch heute einer der Topfavoriten auf den Sieg.
12:19
Klassiker mit höchstem Schwierigkeitsgrad
Die Piste im Berner Oberland ist nicht nur die längste, sondern auch eine der anspruchsvollsten im ganzen Abfahrtszirkus. Im Panorama der atemberaubenden Kulisse von Eiger, Mönch und Jungfrau verlangt der Klassiker auf dem Lauberhorn den Fahrern alles ab.
11:48
Lauberhorn - ein "Klassiker"
Willkommen zur fünften Weltcup-Abfahrt dieses Winters! Die Lauberhorn-Abfahrt - mit rund zweieinhalb Minuten Fahrzeit die mit Abstand längste von allen - gehört zu den "Klassikern" bei den Männern.
11:45
Hallo aus Wengen!
Die Lauberhorn-Abfahrt in Wengen ist die längste im Weltcup. Um 12.30 Uhr geht es hier los - wir melden uns rechtzeitig!

Ergebnisse

NameGesamt
1SchweizBeat FeuzBeat Feuz2:26.50m
2NorwegenAksel Lund SvindalAksel Lund Svindal+0.18s
3ÖsterreichMatthias MayerMatthias Mayer+0.67s
4ÖsterreichHannes ReicheltHannes Reichelt+0.77s
5DeutschlandThomas DressenThomas Dressen+0.93s
6ÖsterreichVincent KriechmayrVincent Kriechmayr+0.98s
7FrankreichMaxence MuzatonMaxence Muzaton+1.18s
8ItalienDominik ParisDominik Paris+1.22s
9NorwegenKjetil JansrudKjetil Jansrud+1.53s
10ItalienPeter FillPeter Fill+1.79s
11FrankreichAdrien TheauxAdrien Theaux+1.84s
11SlowenienMartin CaterMartin Cater+1.84s
13ÖsterreichMax FranzMax Franz+1.88s
14SchweizGilles RoulinGilles Roulin+2.00s
15SchweizGian Luca BarandunGian Luca Barandun+2.16s
16ÖsterreichChristian WalderChristian Walder+2.18s
17NorwegenAleksander Aamodt KildeAleksander Aamodt Kilde+2.24s
17USABryce BennettBryce Bennett+2.24s
19SchweizMarc GisinMarc Gisin+2.32s
20KanadaManuel Osborne-ParadisManuel Osborne-Paradis+2.36s
21SlowenienBostjan KlineBostjan Kline+2.38s
22SchweizMauro CaviezelMauro Caviezel+2.40s
23ItalienEmanuele BuzziEmanuele Buzzi+2.42s
24DeutschlandManuel SchmidManuel Schmid+2.43s
25FrankreichNicolas RaffortNicolas Raffort+2.44s
26NorwegenAdrian Smiseth SejerstedAdrian Smiseth Sejersted+2.48s
27ÖsterreichRomed BaumannRomed Baumann+2.52s
28USASteven NymanSteven Nyman+2.62s
29FrankreichJohan ClareyJohan Clarey+2.68s
29DeutschlandAndreas SanderAndreas Sander+2.68s
31SchweizPatrick KüngPatrick Küng+2.74s
32KanadaBroderick ThompsonBroderick Thompson+2.76s
33FrankreichBrice RogerBrice Roger+3.00s
34SchweizNils ManiNils Mani+3.09s
35ItalienMattia CasseMattia Casse+3.29s
36FrankreichGuillermo FayedGuillermo Fayed+3.37s
37SlowenienKlemen KosiKlemen Kosi+3.60s
38KanadaBenjamin ThomsenBenjamin Thomsen+3.67s
39NorwegenStian SaugestadStian Saugestad+3.68s
40SchweizUrs KryenbühlUrs Kryenbühl+3.70s
41FinnlandAndreas RomarAndreas Romar+3.75s
42SchwedenFelix MonsenFelix Monsen+4.24s
43DänemarkChristoffer FaarupChristoffer Faarup+4.43s
44ÖsterreichFrederic BertholdFrederic Berthold+4.71s
44SchweizStefan RogentinStefan Rogentin+4.71s
46DeutschlandJosef FerstlJosef Ferstl+4.82s
47SchweizRalph WeberRalph Weber+5.03s
48SlowenienRok PerkoRok Perko+5.24s
49KroatienNatko Zrncic-DimNatko Zrncic-Dim+5.55s
50SerbienMarko VukicevicMarko Vukicevic+5.64s
51TschechienFilip ForejtekFilip Forejtek+5.86s
52USAKipling WeiselKipling Weisel+6.19s
53USADrew DuffyDrew Duffy+7.46s
54JapanRyo SugaiRyo Sugai+7.51s
55KanadaJeffrey ReadJeffrey Read+8.84s
56KosovoAlbin TahiriAlbin Tahiri+12.85s
57ItalienChristof InnerhoferChristof InnerhoferDNF
57ÖsterreichOtmar StriedingerOtmar StriedingerDNF
57USAWiley MapleWiley MapleDNF
57USAJared GoldbergJared GoldbergDNF
57FrankreichBlaise GiezendannerBlaise GiezendannerDNF
57ItalienDavide CazzanigaDavide CazzanigaDNF

Startliste

NameStartliste
1SchweizBeat FeuzBeat Feuz
2KanadaManuel Osborne-ParadisManuel Osborne-Paradis
3NorwegenAksel Lund SvindalAksel Lund Svindal
4DeutschlandThomas DressenThomas Dressen
5NorwegenKjetil JansrudKjetil Jansrud
6USASteven NymanSteven Nyman
7ItalienDominik ParisDominik Paris
8ItalienChristof InnerhoferChristof Innerhofer
9ItalienPeter FillPeter Fill
10SchweizPatrick KüngPatrick Küng
11ÖsterreichMatthias MayerMatthias Mayer
12SlowenienBostjan KlineBostjan Kline
13FrankreichAdrien TheauxAdrien Theaux
14SchweizMauro CaviezelMauro Caviezel
15ÖsterreichMax FranzMax Franz
16ÖsterreichRomed BaumannRomed Baumann
17NorwegenAleksander Aamodt KildeAleksander Aamodt Kilde
18DeutschlandAndreas SanderAndreas Sander
19ÖsterreichHannes ReicheltHannes Reichelt
20ÖsterreichVincent KriechmayrVincent Kriechmayr
21FrankreichMaxence MuzatonMaxence Muzaton
22ÖsterreichChristian WalderChristian Walder
23USABryce BennettBryce Bennett
24FrankreichGuillermo FayedGuillermo Fayed
25FrankreichNicolas RaffortNicolas Raffort
26SchweizGilles RoulinGilles Roulin
27FrankreichBrice RogerBrice Roger
28DeutschlandJosef FerstlJosef Ferstl
29FrankreichJohan ClareyJohan Clarey
30USAJared GoldbergJared Goldberg
31SchweizNils ManiNils Mani
32SlowenienMartin CaterMartin Cater
33SlowenienKlemen KosiKlemen Kosi
34SerbienMarko VukicevicMarko Vukicevic
35ÖsterreichFrederic BertholdFrederic Berthold
36FrankreichBlaise GiezendannerBlaise Giezendanner
37NorwegenAdrian Smiseth SejerstedAdrian Smiseth Sejersted
38KanadaBroderick ThompsonBroderick Thompson
39SchweizMarc GisinMarc Gisin
40DeutschlandManuel SchmidManuel Schmid
41ItalienMattia CasseMattia Casse
42SchweizGian Luca BarandunGian Luca Barandun
43SchweizStefan RogentinStefan Rogentin
44NorwegenStian SaugestadStian Saugestad
45SchweizUrs KryenbühlUrs Kryenbühl
46ItalienEmanuele BuzziEmanuele Buzzi
47KroatienNatko Zrncic-DimNatko Zrncic-Dim
48ÖsterreichOtmar StriedingerOtmar Striedinger
49USAWiley MapleWiley Maple
50SchweizRalph WeberRalph Weber
51SchwedenFelix MonsenFelix Monsen
52KanadaBenjamin ThomsenBenjamin Thomsen
53DänemarkChristoffer FaarupChristoffer Faarup
54ItalienDavide CazzanigaDavide Cazzaniga
55USAKipling WeiselKipling Weisel
56FinnlandAndreas RomarAndreas Romar
57TschechienFilip ForejtekFilip Forejtek
58SlowenienRok PerkoRok Perko
59KanadaJeffrey ReadJeffrey Read
60USADrew DuffyDrew Duffy
61JapanRyo SugaiRyo Sugai
62KosovoAlbin TahiriAlbin Tahiri