Sportschau Logo
  • Alpine KombinationWM11.02.12:00

X Ski Alpin | Alpine Kombination (Männer) Are | 11.02.2019 | 12:00

Liveticker

16:55
Danke fürs Reinklicken!
Das war's mit dem Live-Ticker von der alpinen Kombination bei der WM in Are. Morgen geht's weiter mit dem Teamwettbewerb. Auf Sportschau.de sind wir wieder mit einem Live-Ticker dabei - kurz vor 16 Uhr. Bis dahin!
16:54
Dominik Schwaiger (Königssee)
Jetzt ist auch der zweite DSV-Läufer im Ziel. Schwaiger wird vorläufig 30.
16:51
Straßer mit bisher zweitbestem DSV-Ergebnis in Are
Linus Straßer überrascht mit einem fünften Platz in der alpinen Kombi. Nach dem vierten Rang von Viktoria Rebensburg im Super-G ist das das bisher beste Ergebnis für den DSV bei dieser WM.
16:49
Überraschungs-Silber, Favoriten-Bronze
Stefan Hadalin hatte eigentlich niemand so richtig auf der Rechnung, der Slowene holt in Are Kombi-Silber. Marco Schwarz wollte die Gold-Medaille, aber "ich freue mich sehr über Bronze", sagte er im ORF.
16:48
Erstes Einzel-Gold für Pinturault
Größter Erfolg für den 27-jährigen Franzosen: Gold in der Kombination 2019. Eine Gold-Medaille hat Pinturault zwar schon, aber das war 2017 im Teamevent.
16:47
Vorläufiges Endergebnis
1. Alexis Pinturault (FRA, 1:47,71 Minuten), 2. Stefan Hadalin (SLO, +0,24), 3. Marco Schwarz (AUT, +0,46) ... 5. Linus Straßer (GER, +0,80)
16:46
Paris schafft das Wunder nicht, aber er wird immerhin Neunter.
16:46
Dominik Paris (ITA)
Paris oder Pinturault?
16:45
Immerhin Platz 17 am Ende.
16:44
Ryan Cochran-Siegle (USA)
Der Überraschungsmann der Abfahrt, hat einen Vorsprung von 1,49 Sekunden vor Pinturault.
16:43
Kann oben noch einigermaßen gut mithalten, unten aber baut er einige Fehler ein - Rang 20 am Ende.
16:42
Aleksander Aamodt Kilde (NOR)
War 1,14 Sekunden schneller als Pinturault.
16:42
Zu viel Risiko - schon oben ausgeschieden.
16:41
Christof Innerhofer (ITA)
War zeitgleich mit Kriechmayr in der Abfahrt.
16:41
Übrigens
Linus Straßer ist immer noch Fünfter.
16:40
Nein, offenbar haben die Abfahrer keine Chance gegen Pinturault. Rang 16 für Kriechmayr.
16:39
Vincent Kriechmayr (AUT)
1,08 Sekunden war er schneller als Pinturault.
16:38
Auch er verliert schon oben seinen ganzen Vorsprung - im Ziel fällt er zurück auf den 22. Platz.
16:38
Mattia Casse (ITA)
War in der Abfahrt genau eine Sekunde schneller als Pinturault.
16:37
Alles schon oben verspielt - im Ziel wird er durchgereicht auf Rang 16.
16:36
Carlo Janka (SUI)
Hat einen Vorsprung von 92 Hundertstel vor Pinturault.
16:35
Bravouröse Vorstellung von Caviezel, trotzdem reicht es im Ziel nur zum siebten Platz.
16:34
Mauro Caviezel (SUI)
Ihm ist ein Podestplatz zuzutrauen. Hatte einen Vorsprung von 89 Hundertstel vor Pinturault.
16:33
Wieder kleine Pause
Die Entscheidung naht. Kann sich Pinturault an der Spitze halten oder stößt ihn einer der Abfahrtsspezialisten doch noch vom Kombi-Thron?
16:32
Zwischenstand nach 22 Startern
1. Alexis Pinturault (FRA, 1:47,71 Minuten), 2. Stefan Hadalin (SLO, +0,24), 3. Marco Schwarz (AUT, +0,46) ... 5. Linus Straßer (GER, +0,80)
16:31
Adrian Smiseth Sejersted (NOR)
Der Norweger fällt auf den 14. Platz zurück.
16:29
Maxence Muzaton (FRA)
Verliert ca. dreieinhalb Sekunden auf Pinturault - am Ende Rang 18.
16:28
Alexander Koell (SWE)
Obwohl er für Schweden fährt, hält sich der Jubel in Grenzen - Platz 15.
16:27
Daniel Danklmaier (AUT)
Keine runde Fahrt, trotzdem immerhin Zehnter.
16:25
Niels Hintermann (SUI)
Die Piste wird zudem sichtlich schlechter - Rang 14 für den Schweizer.
16:24
Andreas Romar (FIN)
Wir haben gerade eine Gruppe von Abfahrtsspezialisten, die eigentlich nicht aufs Podest fahren können - Romar ist 13.
16:22
Romed Baumann (AUT)
Der Routinier fällt weit zurück, Platz 11 im Ziel.
16:21
Kleine Pause
In Kürze geht's weiter.
16:19
Zwischenstand nach 15 Startern
1. Alexis Pinturault (FRA, 1:47,71 Minuten), 2. Stefan Hadalin (SLO, +0,24), 3. Marco Schwarz (AUT, +0,46) ... 5. Linus Straßer (GER, +0,80)
16:18
Riccardo Tonetti (ITA)
War überraschend stark in der Abfahrt, auch im Slalom gut unterwegs - am Ende Rang vier (+0,67). Straßer jetzt Fünfter.
16:17
Klemen Kosi (SLO)
Rang 11 für den Slowenen.
16:16
Bryce Bennett (USA)
Verdrängt Windingstad von Rang acht.
16:14
Rasmus Windingstad (NOR)
Fährt viel zu wild, kann gerade noch so das Ausscheiden verhindern und fällt im Ziel auf Rang acht zurück.
16:13
Luca Aerni (SUI)
Der Titelverteidiger ist diese Saison außer Form, heute ist er zumindest zunächst Sechster.
16:12
Pinturault, Hadalin, Schwarz - die drei führen aktuell. Sie müssen lange bis zur Entscheidung warten.
16:11
Felix Monsen (SWE)
Der schwedische Lokalmatador war in der Abfahrt zeitgleich mit Schwarz, im Slalom allerdings fällt er zunächst auf Rang sechs zurück.
16:10
Oben vorn, im Ziel allerdings fällt er auf Rang drei zurück (+0,46 Sekunden), Straßer jetzt Vierter.
16:10
Marco Schwarz (AUT)
Der nächste Gold-Kandidat.
16:09
Nein, fällt überraschend weit zurück - 81 Hundertstel langsamer als Pinturault. Rang vier, hinter Straßer.
16:09
Victor Muffat-Jeandet (FRA)
Gleich nach Pinturault der nächste Topfavorit.
16:08
Die behindert ihn jetzt nicht - geht in Führung mit 24 Hundertstel Vorsprung. Reicht das? Straßer jetzt Dritter hinter Hadalin.
16:07
Alexis Pinturault (FRA)
Einer der Topfavoriten startet mit einer Knieprellung.
16:06
Jeffrey Read (CAN)
Der junge Kanadier baut kurz vor dem Ziel einen Riesenschnitzer ein und fällt auf den letzten Platz zurück.
16:04
Bostjan Kline (SLO)
Der slowenische Speed-Spezialist hält sich oben ganz gut, scheidet aber mit einem klassischen Innenski-Fehler aus.
16:03
Iwan Kusnezow (RUS)
Oben ein Quersteller, damit fällt der Russe auf den letzten Platz zurück.
16:02
Jan Zabystran (CZE)
Der Tscheche hat im Ziel einen Rückstand von 1,76 Sekunden.
16:01
Linus Straßer (München)
Kleine Fehler werfen ihn überraschend weit zurück, Rückstand von 56 Hundertstel auf den Slowenen Hadalin.
16:00
Wir haben die erste Gesamtzeit: 1:47,95 Minuten
15:59
Stefan Hadalin (SLO)
Der Kombi-Slalom läuft.
15:58
Top-Ten-Platz für Linus Straßer?
Zwei DSV-Läufer sind am Start. Linus Straßer (München) wurde in der Abfahrt 29. mit einem Rückstand von 1,72 Sekunden auf Paris. Mit einem guten Lauf könnte der Slalom-Spezialist Straßer noch in die Top Ten fahren, eine Sekunde fehlt ihm dazu. Dominik Schwaiger (Königssee) wurde in der Abfahrt 32. Er dürfte im Slalom chancenlos sein.
15:57
Spannendes Finale erwartet (2)
Die Techniker, die zuvor als große Favoriten gehandelt wurden, sind vor allem: Alexis Pinturault (FRA, +1,52 Sekunden), Victor Muffat-Jeandet (FRA, +1,49) und Marco Schwarz (AUT, +1,25). Für alle drei sind diese Rückstände aufholbar, auch wenn der Slalom heute nur ca. 40 Sekunden dauert.
15:56
Spannendes Finale erwartet (1)
Nach der Abfahrt liegen erwartungsgemäß die Speed-Spezialisten Paris, Aleksander Aamodt Kilde (NOR), Christof Innerhofer (ITA) und Vincent Kriechmayr (AUT) vorn. Eine Überraschung war nur der zweite Platz von Ryan Cochran-Siegle (CAN), der allerdings im Slalom kaum eine Chance haben dürfte. Da der Slalom nicht sonderlich selektiv gesteckt ist, könnte sich heute durchaus einer der Speed-Spezialisten gegen die Techniker durchsetzen.
15:55
Athleten starten in umgekehrter Reihenfolge
Los geht's mit dem 30. der Abfahrt, Stefan Hadalin (SLO). Als nächstes geht der 29. der Abfahrt ins Rennen usw. Als 30. startet Dominik Paris (ITA), der die Abfahrt gewann. Danach geht es weiter mit dem 31. der Abfahrt, dem 32. usw.
15:54
Verkürzter Slalom
Nachdem bereits die Abfahrt verkürzt worden war, ist auch der Slalom kürzer als sonst - etwa um ein Drittel bzw. 20 Stangen. Damit sind die Speed-Spezialisten nicht benachteiligt.
15:09
Willkommen zurück beim Live-Ticker zur alpinen Kombination!
Gleich geht es lost mit der Entscheidung, wer neuer Kombi-Weltmeister wird. Um 16 Uhr startet der Slalom.
13:13
Kombi-Slalom auf 16 Uhr verschoben
Durch die Verlegung der Abfahrt um eine Stunde auf 12 Uhr und nachfolgende Verzögerungen beginnt der Slalom bei der alpinen Kombination erst um 16 Uhr. Ursprünglich sollte er um 14.30 Uhr beginnen, wurde dann zunächst auf 15.30 Uhr verschoben.
13:13
Danke fürs Reinklicken!
Das war's zunächst mit dem Live-Ticker der alpinen Kombination bei der WM in Are. Der Slalom beginnt voraussichtlich um 15.30 Uhr. Wir melden uns wieder kurz davor. Bis dahin!
13:12
Erwartungsgemäß liegen die Speed-Spezialisten nach der Abfahrt vorn. Der zweite Platz des Kanadiers Ryan Cochran-Siegle ist natürlich ein Kracher.
13:11
Vorläufiger Schlussstand
1. Dominik Paris (ITA, 1:07,27 Minuten), 2. Ryan Cochran-Siegle (CAN, +0,03), 3. Aleksander Aamodt Kilde (NOR, +0,38)
13:10
O-Ton Cochran-Siegle
"Ich hatte viel Spaß", sagte im ORF Ryan Cochran-Siegle, der sich aber für den Slalom nicht allzu große Chancen ausrechnet.
13:08
O-Ton Muffat-Jeandet
"Ich habe eine Top-Leistung gebracht in der Abfahrt (...) Das wird sicher eine enge Geschichte im Slalom", sagte im ORF Victor Muffat-Jeandet, derzeit auf Rang 22 mit einem Rückstand von 1,49 Sekunden auf Paris.
13:08
Heute wird er 31.
13:07
41. Starter: Dominik Schwaiger (Königssee)
War in der WM-Abfahrt von Are 25., im WM-Super-G fuhr er einen hervorragenden 15. Rang heraus.
13:05
40. Starter: Jeffrey Read (CAN)
Der Sohn des legendären kanadischen Abfahrers Ken Read mit einer beherzten Abfahrt - Rang 24 mit einem Rückstand von etwa eineinhalb Sekunden.
13:03
39. Starter: Jack Gower (GBR)
Der Brite verliert während der Fahrt einen Ski - der erste Ausfall. Gower ist offenbar nichts passiert.
13:02
38. Starter: Natko Zrncic-Dim (CRO)
Vor einer halben Ewigkeit war der Kroate WM-Dritter in der Kombination - 2009 in Val d'Isère. Heute wird er 36., damit hinter dem Serben Vukicevic.
13:01
37. Starter: Marko Vukicevic (SRB)
In Serbien gibt es keine Berge - Rang 34 im Ziel für Vukicevic.
13:01
36. Starter: Iwan Kusnezow (RUS)
Der Russe wird im Ziel 25. - und ist damit um sieben Plätze besser als Teamkollege Trichitschew.
13:00
O-Ton Paris
"Es war eigentlich ein ganz guter Lauf (...) vielleicht gelingt mir im Slalom ein Traumlauf", sagte Paris im ORF.
12:59
35. Starter: Alexander Koell (SWE)
10. Rang für Koell im Ziel - Jubel bei den schwedischen Fans.
12:57
34. Starter: Daniel Danklmaeier (AUT)
Der österreichische Speed-Spezialist fährt mit Startnummer 34 auf den 10. Platz vor - Rückstand von 81 Hundertstel auf Paris.
12:56
Ordentliche Vorstellung, Rang 24 mit einem Rückstand von 1,72 Sekunden. Und seine Stärke ist ja der Slalom.
12:56
33. Starter: Linus Straßer (München)
War 37. in der Spezialabfahrt.
12:54
32. Starter: Rasmus Windingstad (NOR)
Der Norweger wird im Ziel 16.
12:52
Kleine Pause
Gleich geht's weiter.
12:51
Zwei DSV-Starter kommen noch
Mit Nummer 33 Linus Straßer und mit der 41 Dominik Schwaiger - die beiden nehmen wir im Live-Ticker noch mit.
12:51
Zwischenstand nach 31 Läufern
1. Dominik Paris (ITA, 1:07,27 Minuten), 2. Ryan Cochran-Siegle (CAN, +0,03), 3. Aleksander Aamodt Kilde (NOR, +0,38).
12:49
31. Starter: Miha Hrobat (SLO)
Rang 25 für den Slowenen im Ziel.
12:48
30. Starter: Mattia Casse (ITA)
Auch der Italiener mit einer Top-Leistung - Rang sechs, nur 52 Hundertstel hinter Teamkollege Paris zurück.
12:47
29. Starter: Felix Monsen (SWE)
Der schwedische Lokalmatador nicht schlecht - Rang 16 im Ziel, zeitgleich mit Marco Schwarz.
12:45
28. Starter: Sandro Simonet (SUI)
Der Schweizer im Ziel auf Rang 22. Bester Eidgenosse etwas überraschend Carlo Janka auf Platz sechs.
12:43
27. Starter: Maxence Muzaton (FRA)
Nicht unerwartet - der 26-Jährige fährt im Ziel auf Rang acht vor. Aber auch er dürfte im Slalom kaum eine Chance haben.
12:42
26. Starter: Jan Zabystran (CZE)
Mit Platz 19 eine Ränge besser als Teamkollege Berndt.
12:40
25. Starter: Sebastian Foss-Solevaag (NOR)
21. Platz für den Norweger im Ziel, im Slalom ist er stärker einzuschätzen.
12:39
24. Starter: Bostjan Kline (SLO)
Der Slowene ist eigentlich Abfahrtsspezialist, kommt heute aber nur auf den 18. Rang.
12:37
23. Starter: Ondrej Berndt (CZE)
Der Tscheche kommt im Ziel auf Rang 22.
12:36
22. Starter: Ryan Cochran-Siegle (USA)
Der Kanadier mit einer sensationellen Vorstellung - im Ziel fehlen ihm auf Paris nur 3 Hundertstel! Rang zwei vor Kilde.
12:34
21. Starter: Andreas Romar (FIN)
Der finnische Kombi-Spezialist zeigt auch in Are eine sehr gute Abfahrt - Rang 8 im Ziel, 9 Zehntel zurück. Der Slalom ist allerdings seine schwächere Disziplin.
12:33
Kurze Pause
Gleich geht's weiter.
12:32
O-Ton Pinturault
"Irgendwas schmerzt im Knie. Ich glaube, es ist nicht so schlimm", sagte Pinturault im ORF.
12:31
Zwischenstand nach 20 Läufern
1. Dominik Paris (ITA, 1:07,27 Minuten), 2. Aleksander Aamodt Kilde (NOR, +0,38), 3. Christof Innerhofer (ITA, +0,44), 3. Vincent Kriechmayr (AUT, +0,44).
12:30
Nein, heute erwischt er einen vergleichsweise guten Tag, Platz 12, 1,23 Sekunden zurück.
12:29
20. Starter: Luca Aerni (SUI)
Ein Titelverteidiger völlig außer Form - auch heute?
12:28
19. Starter: Riccardo Tonetti (ITA)
Der Italiener überrascht mit einem vorläufig neunten Rang - nur eine Sekunde langsamer als Paris.
12:26
18. Starter: Filip Zubcic (CRO)
Ganz grober Fehler im Mittelteil - im Ziel fehlen dem Kroaten fast viereinhalb Sekunden.
12:26
Auch sehr gut unterwegs - im Ziel 44 Hundertstel hinter Paris zurück, Innerhofer damit Dritter zeitgleich mit Kriechmayr.
12:25
17. Starter: Christof Innerhofer (ITA)
Auch er kann jetzt ganz nach vorn fahren - der 34-Jährige holte Silber in dieser Disziplin bei der WM 2011 in Garmisch-Partenkirchen.
12:24
Gute Vorstellung des Norwegers, Rang zwei im Ziel - 38 Hundertstel hinter Paris zurück. Kriechmayr jetzt Dritter.
12:23
16. Starter: Aleksander Aamodt Kilde (NOR)
Jetzt muss Paris wieder zittern.
12:22
Ligety damit auch heute chancenlos - im Ziel mehr als zweieinhalb Sekunden zurück. Letzter!
12:22
15. Starter: Ted Ligety (USA)
Der 34-Jährige war 2013 Weltmeister in dieser Disziplin. Aber es trägt ihn schon oben viel zu weit hinaus.
12:20
14. Starter: Niels Hintermann (SUI)
Der Schweizer vorläufig im Ziel Fünfter - 89 Hundertstel hinter Paris zurück.
12:19
Im Ziel 63 Hundertstel langsamer als Paris.
12:19
13. Starter: Mauro Caviezel (SUI)
Jetzt geht es Schlag auf Schlag mit den Favoriten.
12:18
Und das erfolgreich - geht souverän in Führung, 44 Hundertstel vor Kriechmayr, mehr als eine Sekunde vor Marco Schwarz.
12:18
12. Starter: Dominik Paris (ITA)
Der neue Weltmeister im Super-G attackiert jetzt die Zeit von Kriechmayr.
12:16
11. Starter: Pawel Trichitschew (RUS)
Schon schwerer Schnitzer im oberen Teil - im Ziel fehlen ihm 1,74 Sekunden auf Kriechmayr.
12:15
Der Speed-Spezialist geht erwartungsgemäß in Führung - 16 Hundertstel schneller als Janka.
12:15
10. Starter: Vincent Kriechmayr (AUT)
Hat schon zwei Medaillen in Are geholt: Silber im Super-G, Bronze in der Abfahrt.
12:13
Technisch eine Augenweide, kurz vor dem Ziel kann er gerade noch einen Sturz vermeiden - am Ende Sechster mit einem Rückstand von 89 Hundertstel auf Janka, 3 Hundertstel schneller als Pinturault.
12:13
9. Starter: Victor Muffat-Jeandet (FRA)
Der nächste Gold-Kandidat unterwegs.
12:12
8. Starter: Bryce Bennett (USA)
Guter Vierter im Ziel, 44 Hundertstel fehlen auf Janka.
12:12
Pinturault hielt sich im Zielbereich das linke Knie. Ist der Topfavorit angeschlagen?
12:10
Ordentliche Fahrt, aber nicht top - im Ziel Fünfter mit einem Rückstand von 92 Hundertstel auf Janka. Baumann immer noch Zweiter.
12:10
7. Starter: Alexis Pinturault (FRA)
Jetzt der Topfavorit auf der Strecke.
12:08
Im Ziel Fünfter mit einem Rückstand von 1,28 Sekunden.
12:08
6. Starter: Stefan Hadalin (SLO)
Muss noch warten, Piste wird präpariert.
12:06
Hat zwar Probleme, die ideale Linie zu finden, kommt aber mit einem Rückstand von nur 65 Hundertstel ins Ziel. Das kann er im Slalom locker aufholen.
12:06
5. Starter: Marco Schwarz (AUT)
Einer der Favoriten jetzt auf der Strecke.
12:04
4. Starter: Klemen Kosi (SLO)
Dritter mit einem Rückstand von 0,43 Sekunden.
12:03
Kurz vor dem Ziel fast gestürzt wird Baumann Zweiter (+0,30 Sekunden).
12:03
3. Starter: Romed Baumann (AUT)
Der 33-jährige Routinier unterwegs, er fährt heute bereits seine siebte WM-Kombination.
12:02
Im Ziel distanziert Janka den Franzosen um etwa eineinhalb Sekunden.
12:01
2. Starter: Carlo Janka (SUI)
Der ehemalige Weltklassefahrer ist auch in dieser Saison noch nicht in Schwung gekommen.
12:01
Mermillod Blondin mit der ersten Zeit: 1:09,39 Minuten.
12:00
Man sieht schon beim ersten Starter - der Wind weht immer noch stark. Den Franzosen bläst er fast aus der Strecke.
11:58
1. Starter: Thomas Mermillod Blondin (FRA)
Der Franzose hat den Wettbewerb eröffnet. Nach ihm folgen noch weitere 55 Starter.
11:57
Schwaiger und Straßer vertreten DSV
Für Deutschland ist das Duo Dominik Schwaiger (Startnummer 41) und Linus Straßer (33) am Start. Eine Platzierung unter den besten 15 wäre aber für beide schon ein Riesenerfolg. In Wengen kam Schwaiger nicht in die Wertung. Für Straßer ist es die erste Kombination in dieser Saison.
11:56
Der Titelverteidiger?
Ist Luca Aerni (Startnummer 20) - doch der Schweizer kam in diesem Winter noch nicht in Form.
11:55
Medaille für russischen Starter?
Ein Anwärter auf eine Medaille könnte auch der Russe Pawel Trichitschew (Startnummer 11) sein, der bei der einzigen Kombi in dieser Saison Sechster wurde und im vergangenen Winter sogar einen zweiten Platz herausfuhr.
11:54
Relativ einfacher Slalom
Das erhöht etwas die Chancen für die Speed-Fahrer. Also auch Vincent Kriechmayr (AUT, Startnummer 10), Dominik Paris (ITA, 12), Aleksander Aamodt Kilde (NOR, 16) oder Christof Innerhofer (ITA, 17) könnten heute gut dabei sein.
11:53
Pinturaults härteste Konkurrenten
Marco Schwarz (Startnummer 5) zählt dazu, der Österreicher gewann die einzige Kombi dieser Saison. In Lauerstellung befinden sich der Franzose Victor Muffat-Jeandet (9) oder Mauro Caviezel (13) aus der Schweiz.
11:52
Ein Topfavorit
Kombi-Olympiasieger Marcel Hirscher verzichtet heute auf einen Start. So werden die größten Chancen Alexis Pinturault (Startnummer 7) eingeräumt. Der französische Allrounder gewann bereits vier Kombinations-Weltcups und holte bei den Olympischen Spielen 2018 Silber.
11:51
Eine Disziplin auf der Kippe
Vielleicht erleben wir heute den letzten Weltmeister in dieser Disziplin, denn sie wird möglicherweise für Weltmeisterschaften abgeschafft. Entschieden werden soll das am 13. Februar.
11:50
Verkürzte Abfahrt
Das Wetter hat auch Einfluss auf die Distanz der Strecke. Weil nicht auf allen Abschnitten trainiert werden konnte, wurde die Kombi-Abfahrt verkürzt - und zwar sogar unterhalb des Super-G-Starts. Der Slalom ist auch kürzer als sonst. Damit sind weder Speed- noch Technik-Spezialisten benachteiligt.
11:26
Hallo und herzlich willkommen vom Live-Ticker der alpinen Kombination!
Es geht also tatsächlich gleich los mit der Kombination. Heute sind bei der WM in Are die Männer dran, zunächst - wegen des starken Winds um eine Stunde verschoben - mit der Abfahrt um 12 Uhr. Der Slalom folgt entsprechend nicht - wie ursprünglich geplant - um 14.30 Uhr, sondern vermutlich um 15.30 Uhr. Es gibt bei diesem Wettbewerb generell nur einen Slalom-Lauf.
10:50
Kombi-Abfahrt im Livestream
Die Kombi-Abfahrt der Männer können Sie ab 11.55 Uhr im Livestream auf Sportschau.de sehen.
10:08
WM-Rennen alpine Kombination zunächst verschoben
Der Wind am Berg Areskutan wirbelt weiter das Programm bei der alpinen Ski-WM im schwedischen Are durcheinander. Der Beginn der Kombinations-Abfahrt verschiebt sich um eine Stunde auf 12.00 Uhr. Gestartet wird vom Reservestart. Auch der Slalom-Start ist deswegen nicht wie geplant um 14.30 Uhr, sondern erst um 15.30 Uhr. Es kann aber auch sein, dass der Wettbewerb für heute ganz abgesagt wird.

Ergebnisse

NameGesamt
1FrankreichAlexis PinturaultAlexis Pinturault1:47.71m
2SlowenienStefan HadalinStefan Hadalin+0.24s
3ÖsterreichMarco SchwarzMarco Schwarz+0.46s
4ItalienRiccardo TonettiRiccardo Tonetti+0.67s
5DeutschlandLinus StraßerLinus Straßer+0.80s
6FrankreichVictor Muffat-JeandetVictor Muffat-Jeandet+0.81s
7SchweizMauro CaviezelMauro Caviezel+0.86s
8SchweizLuca AerniLuca Aerni+1.02s
9ItalienDominik ParisDominik Paris+1.51s
10SchwedenFelix MonsenFelix Monsen+1.63s
11USABryce BennettBryce Bennett+1.88s
12ÖsterreichDaniel DanklmaierDaniel Danklmaier+1.89s
13NorwegenRasmus WindingstadRasmus Windingstad+1.97s
14ÖsterreichRomed BaumannRomed Baumann+1.99s
15TschechienJan ZabystranJan Zabystran+2.00s
16NorwegenAdrian Smiseth SejerstedAdrian Smiseth Sejersted+2.02s
17ÖsterreichVincent KriechmayrVincent Kriechmayr+2.12s
18SchweizCarlo JankaCarlo Janka+2.13s
18USARyan Cochran-SiegleRyan Cochran-Siegle+2.13s
20FinnlandAndreas RomarAndreas Romar+2.20s
21SchwedenAlexander KöllAlexander Köll+2.22s
22NorwegenAleksander Aamodt KildeAleksander Aamodt Kilde+2.28s
23SchweizNiels HintermannNiels Hintermann+2.30s
24SlowenienKlemen KosiKlemen Kosi+2.39s
25FrankreichMaxence MuzatonMaxence Muzaton+2.43s
26SchweizSandro SimonetSandro Simonet+2.52s
27ItalienMattia CasseMattia Casse+2.86s
28RusslandIvan KuznetsovIvan Kuznetsov+2.97s
29KanadaJeffrey ReadJeffrey Read+3.05s
30RusslandPavel TrikhichevPavel Trikhichev+3.17s
30SchwedenOlle SundinOlle Sundin+3.17s
32FrankreichThomas Mermillod BlondinThomas Mermillod Blondin+3.53s
33SlowenienMiha HrobatMiha Hrobat+3.66s
34NorwegenSebastian Foss SolevågSebastian Foss Solevåg+3.76s
35DeutschlandDominik SchwaigerDominik Schwaiger+3.92s
36TschechienOndrej BerndtOndrej Berndt+4.38s
37KanadaBrodie SegerBrodie Seger+4.70s
38SchwedenZack MonsenZack Monsen+5.29s
39KroatienNatko Zrncic-DimNatko Zrncic-Dim+5.47s
40KroatienFilip ZubčićFilip Zubčić+5.72s
41BolivienSimon Breitfuss KammerlanderSimon Breitfuss Kammerlander+7.08s
42BelarusYuri DanilochkinYuri Danilochkin+8.49s
43LettlandElvis OpmanisElvis Opmanis+9.52s
44USATed LigetyTed LigetyDNS
44ItalienChristof InnerhoferChristof InnerhoferDNF
44SlowenienBostjan KlineBostjan KlineDNF
44DänemarkChristoffer FaarupChristoffer FaarupDNS
44UkraineIvan KovbasnyukIvan KovbasnyukDNF
44SerbienMarko VukicevicMarko VukicevicDNF
44ChileSven von AppenSven von AppenDNF
44SlowakeiMartin BendikMartin BendikDNF
44KosovoAlbin TahiriAlbin TahiriDNF
44SlowakeiMatej PrieloznyMatej PrieloznyDNF

Startliste

Name2. Durchgang
1SlowenienStefan HadalinStefan Hadalin
2DeutschlandLinus StraßerLinus Straßer
3TschechienJan ZabystranJan Zabystran
4RusslandIvan KuznetsovIvan Kuznetsov
5SlowenienBostjan KlineBostjan Kline
6KanadaJeffrey ReadJeffrey Read
7FrankreichAlexis PinturaultAlexis Pinturault
8FrankreichVictor Muffat-JeandetVictor Muffat-Jeandet
9ÖsterreichMarco SchwarzMarco Schwarz
10SchwedenFelix MonsenFelix Monsen
11SchweizLuca AerniLuca Aerni
12NorwegenRasmus WindingstadRasmus Windingstad
13USABryce BennettBryce Bennett
14SlowenienKlemen KosiKlemen Kosi
15ItalienRiccardo TonettiRiccardo Tonetti
16ÖsterreichRomed BaumannRomed Baumann
17FinnlandAndreas RomarAndreas Romar
18SchweizNiels HintermannNiels Hintermann
19ÖsterreichDaniel DanklmaierDaniel Danklmaier
20SchwedenAlexander KöllAlexander Köll
21FrankreichMaxence MuzatonMaxence Muzaton
22NorwegenAdrian Smiseth SejerstedAdrian Smiseth Sejersted
23SchweizMauro CaviezelMauro Caviezel
24SchweizCarlo JankaCarlo Janka
25ItalienMattia CasseMattia Casse
26ÖsterreichVincent KriechmayrVincent Kriechmayr
27ItalienChristof InnerhoferChristof Innerhofer
28NorwegenAleksander Aamodt KildeAleksander Aamodt Kilde
29USARyan Cochran-SiegleRyan Cochran-Siegle
30ItalienDominik ParisDominik Paris
31SchweizSandro SimonetSandro Simonet
32DeutschlandDominik SchwaigerDominik Schwaiger
33SchwedenOlle SundinOlle Sundin
34SlowenienMiha HrobatMiha Hrobat
35KanadaBrodie SegerBrodie Seger
36FrankreichThomas Mermillod BlondinThomas Mermillod Blondin
37DänemarkChristoffer FaarupChristoffer Faarup
38NorwegenSebastian Foss SolevågSebastian Foss Solevåg
39RusslandPavel TrikhichevPavel Trikhichev
40SerbienMarko VukicevicMarko Vukicevic
41SlowakeiMartin BendikMartin Bendik
42USATed LigetyTed Ligety
43KroatienNatko Zrncic-DimNatko Zrncic-Dim
44TschechienOndrej BerndtOndrej Berndt
45SchwedenZack MonsenZack Monsen
46BolivienSimon Breitfuss KammerlanderSimon Breitfuss Kammerlander
47SlowakeiMatej PrieloznyMatej Prielozny
48BelarusYuri DanilochkinYuri Danilochkin
49KroatienFilip ZubčićFilip Zubčić
50UkraineIvan KovbasnyukIvan Kovbasnyuk
51ChileSven von AppenSven von Appen
52KosovoAlbin TahiriAlbin Tahiri
53LettlandElvis OpmanisElvis Opmanis