Sportschau Logo
  • Super GWM06.02.12:30

X Ski Alpin | Super G (Männer) Are | 06.02.2019 | 12:30

Liveticker

13:45
Nachtrag: O-Ton Dominik Paris
"Die Freude ist schon riesig. Ich musste lange zittern, ich wusste nicht, ob es reicht (...) Heute war so flaches Licht, dass es sehr schwierig war", sagte der frisch gebackene, 29-jährige Super-G-Weltmeister in der ARD.
13:41
Danke fürs Reinklicken!
Das war unser Live-Ticker vom WM-Super-G der Männer in Are. Den nächsten Live-Ticker von der alpinen WM gibt's am Freitag. Dann steht die Kombination der Frauen auf dem Programm. Sie beginnt um 11 Uhr mit der Abfahrt. Der Slalom folgt dann um 16.15 Uhr. Bis dahin!
13:39
Ferstl und Schwaiger schlagen sich gut
Der 6. Platz für Josef Ferstl ist sein bestes Ergebnis im Super-G in dieser Saison - abgesehen vom Sieg in Kitzbühel. Ferstl darf auch als 6. bei der Siegerehrung (18.30 Uhr, ARD-Livestream) teilnehmen. Dominik Schwaiger war als derzeit 15. zum Beispiel schneller Aksel Lund Svindal (16), Beat Feuz (18) oder Kjetil Jansrud (20).
13:37
Favoritensieg
Mit Dominik Paris hat einer der Topfavoriten Gold im WM-Super-G geholt. Die Silbermedaille für Vincent Kriechmayr ist ebenfalls keine Sensation. Er teilt sie sich mit dem zeitgleichen Johan Clarey. Das ist schon eine kleine Überraschung.
13:36
O-Ton Svindal
"Es war dunkel. Bei diesen Bedingungen bin ich nicht gut gefahren. Aber es gibt noch die Abfahrt", sagte in der ARD Aksel Lund Svindal, der momentan auf Rang 16 liegt.
13:36
Vorläufiger Endstand
1. Dominik Paris (ITA, 1:24,20 Minuten), 2. Vincent Kriechmayr (AUT, +0,09), 2. Johan Clarey (FRA, +0,09) ... 6. Josef Ferstl (Hammer, +0,39) ... 14. Dominik Schwaiger (Königssee, +0,67)
13:35
Sehr ordentliche Leistung des Italieners - Rang 8, mit einer halben Sekunde Rückstand auf Paris.
13:34
30. Starter: Mattia Casse (ITA)
Er beschließt die Top-30-Gruppe.
13:32
Dieses Kunststück kann er heute nicht wiederholen - für den jungen Österreicher reicht es heute nur zu Rang 18.
13:32
29. Starter: Daniel Danklmaier (AUT)
Eigentlich der letzte in diesem Super-G, der noch eine Überraschung schaffen könnte. War bei der "Streif"-Abfahrt hervorragender 5.
13:30
Cater kommt zumindest ins Ziel - und landet auf Rang 12. Schwaiger jetzt auf 14.
13:30
28. Starter: Martin Cater (SLO)
Bisher ein gebrauchter Tag für die Slowenen - sowohl Kosi als auch Kline schieden aus.
13:28
Aber er hat heute keinen guten Tag - Rang 15 im Ziel.
13:28
27. Starter: Benjamin Thomsen (CAN)
An einem guten Tag kann auch er ganz vorn reinfahren.
13:26
Da kann Matteo nicht mithalten, fährt viel zu riskant und scheidet aus. Neunter Ausfall.
13:26
26. Starter: Matteo Marsaglia (ITA)
Seine Schwester Francesca wurde im gestrigen Super-G 7.
13:25
Und Allegre im Ziel 12., verdrängt Schwaiger auf Platz 13.
13:24
25. Starter: Nils Allegre (FRA)
Die Franzosen heute sehr gut: Clarey 2., Theaux 5., Roger 7.
13:23
Cochran-Siegle im Ziel 10., Schwaiger jetzt 12.
13:22
24. Starter: Ryan Cochran-Siegle (CAN)
Der zweite von drei Kanadiern in der Top-30-Gruppe.
13:20
Oben gut unterwegs, dann ein grober Fehler - am Ende reicht es zu einem guten 8. Platz. Schwaiger damit auf Rang 11 zurückgefallen.
13:19
23. Starter: Steven Nyman (USA)
Hat immerhin schon drei Weltcup-Siege auf dem Konto - wenn auch in der Abfahrt.
13:18
22. Starter: Klemen Kosi (SLO)
Der Slowene scheidet schon ganz oben aus. Achter Ausfall von bisher 22 Startern!
13:17
Bravouröse Leistung - Platz 10 im Ziel, nur 67 Hundertstel langsamer als Paris. Kurios: Beinahe wäre er am Ziel vorbeigefahren.
13:16
Mutige Fahrt - im Mittelteil fehlen ihm nur 41 Hundertstel auf Paris.
13:16
21. Starter: Dominik Schwaiger (Königssee)
Der erste WM-Auftritt für den 27-Jährigen.
13:14
Zwischenstand nach 20 Läufern
1. Dominik Paris (ITA, 1:24,20 Minuten), 2. Vincent Kriechmayr (AUT, +0,09), 2. Johan Clarey (FRA, +0,09) ... 6. Josef Ferstl (Hammer, +0,39)
13:13
O-Ton Ferstl
"Es sind immer kleine Fehler dabei, wenn man schnell fahren will. Im Steilhang habe ich die Schlüsselstelle nicht gut erwischt (...) Ich bin eigentlich happy", sagte Ferstl in der ARD.
13:11
Theaux kommt an Clareys Zeit nicht ran, wird aber immerhin Fünfter und verdrängt Ferstl auf den sechsten Rang.
13:11
20. Starter: Adrien Theaux (FRA)
Sein Teamkollege Clarey hat im Moment die Silbermedaille.
13:10
Doch im Mittelteil trägt es ihn zu weit hinaus, danach übersieht er einen Geländeübergang und fährt an einem Tor vorbei - ungewöhnlich für einen solchen Routinier! Siebter Ausfall heute.
13:09
19. Starter: Hannes Reichelt (AUT)
Noch ein Geheimfavorit, der 38-jährige Österreicher.
13:07
Gute Vorstellung von Innerhofer - 35 Hundertstel im Ziel zurück. Er verdrängt Ferstl, dem nun wenigstens der undankbare 4. Rang erspart bleibt.
13:07
18. Starter: Christof Innerhofer (ITA)
Ein Geheimfavorit jetzt auf der Piste.
13:06
Aber auch er erwischt im Mittelteil den Sprung nicht richtig - und verpasst ein Tor. Schon der sechste Ausfall heute.
13:05
17. Starter: Mauro Caviezel (SUI)
Er könnte noch ganz vorn reinfahren, war immerhin schon 2. und 3. diese Saison in Super-G-Wettbewerben.
13:04
Mit einem Rückstand von 58 Hundertstel im Ziel zunächst 7., momentan damit bester Schweizer, Feuz ist 9.
13:04
16. Starter: Marco Odermatt (SUI)
Auch er oben gut dabei.
13:02
Unter verliert er zwar nur noch wenig, aber mit einem Rückstand von 39 Hundertstel ist er vorläufig 4. Das erinnert zunächst an Viktoria Rebensburg gestern. Das wäre zu schade!
13:02
Ähnliche Linie wie Clarey, im Mittelteil ist der Rückstand bei 33 Hundertstel.
13:02
Oben 15 Hundertstel zurück.
13:01
15. Starter: Josef Ferstl (Hammer)
Kann er den Kitzbühel-Sieg wiederholen?
13:00
Nein, aber fast. Nur 9 Hundertstel fehlen Clarey auf Paris. Der Franzose ist Zweiter zeitgleich mit Kriechmayr. Clareys Teamkollege Roger damit raus aus den Medaillenrängen.
13:00
Gibt es eine Überraschung?
12:59
Ruhige, konzentrierte Fahrt des Franzosen - und er liegt im Mittelteil deutlich in Führung!
12:59
14. Starter: Johan Clarey (FRA)
Keiner der Favoriten, auch wenn er beim Super-G in Garmisch Zweiter wurde - hinter Josef Ferstl, der als nächster dran ist.
12:58
Aber - im Mittelteil in Führung liegend - springt er am Russisprung an einem Tor vorbei. Einer der großen Favoriten ist damit ausgeschieden.
12:57
Fährt technisch ähnlich brillant Kriechmayr - und liegt oben nur leicht zurück.
12:56
13. Starter: Matthias Mayer (AUT)
Jetzt muss Paris wieder zittern. Mayer war in allen fünf Super-G dieser Saison schlechtestenfalls 7. Außerdem ist er der amtierende Olympiasieger in dieser Disziplin.
12:55
Und jetzt kommt der vierte Ausfall dazu. Fährt an derselben Stelle wie der Slowene Kline an einem Tor vorbei.
12:55
12. Starter: Travis Ganong (USA)
Hat noch keine guten Ergebnisse in dieser Saison.
12:54
Nein, kein optimaler Super-G-Abschied für Svindal - im Ziel vorläufig Rang 5 mit einem Rückstand von 92 Hundertstel auf Paris. Jetzt muss er auf die Abfahrt hoffen.
12:53
Im Mittelteil fehlen ihm schon fast 8 Zehntel - legt zu viele Rutschphasen ein.
12:53
Oben leicht zurück.
12:53
Wurde hier in Are Weltmeister 2007 in der Abfahrt und im Riesenslalom - und heute?
12:52
11. Starter: Aksel Lund Svindal (NOR)
Es geht weiter.
12:51
Wer kann noch ganz vorn reinfahren?
Svindal (Startnummer 11), Matthias Mayer (13), Josef Ferstl (15) auf jeden Fall.
12:50
Kleine Pause
Die Strecke wird nun vor der nächsten 10er-Startgruppe präpariert.
12:49
Zwischenstand nach 10 Startern
1. Dominik Paris (ITA, 1:24,20 Minuten), 2. Vincent Kriechmayr (AUT, +0,09), 3. Brice Roger (FRA, +0,41)
12:48
Cook war 2015 überraschend WM-Zweiter im Super-G, heute fährt er leichtfertig an einem Tor vorbei - der dritte Ausfall.
12:47
10. Starter: Dustin Cook (CAN)
Erst der Kanadier, dann Svindal.
12:47
Und im Ziel fehlen ihm 9 Hundertstel - Platz 2. Wird das ein ähnlich knappes Rennen wie gestern bei den Frauen?
12:46
Trotzdem fehlen im Mittelteil 7 Hundertstel.
12:46
Im Gegensatz zu vielen Läufern vor ihm fährt er die Piste fast spielerisch hinunter.
12:45
9. Starter: Vincent Kriechmayr (AUT)
Aber jetzt wird's gefährlich für Dominik Paris.
12:44
Besser als bei Jansrud, aber keine Gefahr für Paris. Platz 3 vorläufig, eine halbe Sekunde zurück.
12:44
8. Starter: Adrian Smiseth Sejersted (NOR)
Vielleicht klappt's bei Jansruds jungem Teamkollegen besser.
12:43
Jansrud kämpft, aber der angeschlagene Norweger ist im Ziel nur 4. mit einem Rückstand von 1,18 Sekunden. Man sieht ihm die Schmerzen an der Hand an.
12:42
Im Mittelteil bekommt er einen Schlag, das wirft ihn etwas zurück.
12:42
Aber - oben leicht vorne.
12:41
Er konnte nur mit der linken Hand am Start anschieben, die rechte ist getaped.
12:41
7. Starter: Kjetil Jansrud (NOR)
Eigentlich ein Topfavorit im Super-G, gewann den Wettbewerb in Lake Louise. Doch in Kitzbühel brach er sich zwei Finger, er startet mit einem Handicap.
12:40
Er kommt gar nicht ins Ziel, fährt an einem Tor vorbei - Besichtigungsfehler.
12:39
6. Starter: Bostjan Kline (SLO)
Auch vom Slowenen kann man nicht unbedingt erwarten, dass er in die Medaillenränge fährt.
12:38
Das hat Tempo gekostet, unten verpasst er fast ein Tor, das kostet wieder Zeit - am Ende zu viel Risiko, Platz 4 mit einem Rückstand von 1,63 Sekunden auf Paris.
12:38
Riesenschnitzer oben, hat sich mehr oder weniger verfahren.
12:37
5. Starter: Aleksander Aamodt Kilde (NOR)
Der erste der norwegischen Mitfavoriten - Kilde gewann ja schon eine Abfahrt in diesem Winter.
12:36
Roger zeigt oben eine wilde Vorstellung, aber nicht ohne Fehler. Immerhin fehlen ihm im Ziel nur 41 Hundertstel auf Paris.
12:35
4. Starter: Brice Roger (FRA)
Durchatmen - der Franzose gehört nicht unbedingt zu den Medaillenanwärtern.
12:34
Paris hat offenbar ausgezeichnet besichtigt - eine fast fehlerlose Vorstellung. Im Ziel ist er genau eine Sekunde schneller als Feuz.
12:34
Oben eine halbe Sekunde schneller als Feuz.
12:33
3. Starter: Dominik Paris (ITA)
Jetzt einer der absoluten Topfavoriten - den Super-G von Bormio gewann er, auch die Abfahrt auf der "Streif".
12:32
Oben schneller unterwegs als Feuz, dann übersieht er eine Welle und fährt an einem Tor vorbei. Zu viel Risiko - der erste Ausfall des Herren-Super-G heute.
12:31
2. Starter: Thomas Tumler (SUI)
Einmal stand der Schweizer erst auf einem Weltcup-Podest, als Zweiter bei einem Riesenslalom.
12:30
Der Kurs ist für Speed-Fahrer gesetzt. Feuz setzt die erste Richtzeit: 1:25,20 Minuten.
12:29
1. Starter: Beat Feuz (SUI)
Für den Schweizer verlief die Super-G-Saison noch nicht optimal, ein sechster Platz war bislang sein bestes Resultat. Das Super-G-WM-Rennen der Männer ist eröffnet.
12:28
Übrigens
Beim Super-G wird - im Gegensatz zur Abfahrt - kein Trainingslauf absolviert. Die insgesamt 70 Starter müssen sich also bei der Besichtigung die Strecke gut einprägen. Den Kurs setzte ein Trainer der Norweger.
12:27
Die äußeren Bedingungen
Den Wetterprognosen zufolge soll der Wind im Lauf des Rennens auffrischen. Deshalb wurden die Startintervalle laut FIS-Renndirektor Markus Waldner verkürzt. Am Vormittag herrschte in Are strahlender Sonnenschein, nun sind jedoch Wolken sind aufgezogen, hoffentlich wird nicht - wie gestern beim Frauen-Super-G - die Sicht beeinträchtigt. Für die kommenden Tage ist laut Waldner stärkerer Wind möglich. Gestern schon musste wegen des Windes der Super-G der Frauen verkürzt werden.
12:25
Weitere deutsche Starter
Für den DSV außerdem am Start: Dominik Schwaiger (Königssee, Startnummer 21) und Manuel Schmid (Fischen, 41). Beide wurden vom DSV trotz fehlender sportlicher Qualifikation nominiert. Thomas Dreßen (Mittenwald) und Andreas Sander (Ennepetal) fehlen verletzungsbedingt.
12:23
Der Titelverteidiger?
Fehlt. Bei der letzten WM in St. Moritz gewann Erik Guay den Super-G-Titel. Doch der 37-jährige Kanadier trat zu Saisonbeginn zurück.
12:21
Svindals letzter Super-G
Hoch motiviert ins Rennen gehen wird zudem Aksel Lund Svindal (Startnummer 11) beim letzten Super-G seiner langen Karriere. Der Norweger hatte kürzlich angekündigt, nach Are aufzuhören. Ein WM-Titel im Super-G fehlt dem 36-jährigen vielfachen Weltmeister noch.
12:19
Die weiteren Favoriten
Zu Ferstls gefährlichsten Konkurrenten gehört Vincent Kriechmayr (Startnummer 9). Der Österreicher führt die aktuelle Super-G-Wertung an und fühlt sich darüberhinaus offensichtlich in Are sehr wohl, gewann er doch 2018 dort beim Weltcup-Finale. Nur drei Punkte hinter Kriechmayr liegt dessen Teamkollege Matthias Mayer (Startnummer 13) im Super-G-Weltcup auf Rang zwei, weitere drei Punkte dahinter folgt der Italiener Dominik Paris (Startnummer 3).
12:17
Mitfavorit Josef Ferstl bleibt cool
Josef Ferstl (Hammer, Startnummer 15) nahm die Reiseprobleme gelassen: "Wir machen das Beste draus", so der 30-Jährige. Seit seinem überraschenden Super-G-Sieg vor eineinhalb Wochen in Kitzbühel gehört er zum Kreis der Medaillen-Anwärter.
12:15
Anreise-Chaos ausgerechnet vor WM-Rennen
Wegen heftigen Schneefalls in Bayern und weiterer Probleme in Stockholm hatte sich die Anreise des deutschen Speed-Männerteams nach Are um insgesamt mehr als 24 Stunden verzögert. Aber auch internationale Spitzenfahrer wie der Südtiroler Christof Innerhofer, Adrien Theaux aus Frankreich oder der Schweizer Beat Feuz waren von dem Anreise-Chaos betroffen.
10:06
Hallo und herzlich willkommen beim Liveticker des Super-G der Männer
Gestern hatten die Frauen mit dem Super-G die Wettbewerbe der alpinen WM im schwedischen Are eröffnet. Heute sind die Männer dran. Los geht's ebenfalls mit dem Super-G - Start ist um 12.30 Uhr.

Ergebnisse

NameGesamt
1ItalienDominik ParisDominik Paris1:24.20m
2FrankreichJohan ClareyJohan Clarey+0.09s
2ÖsterreichVincent KriechmayrVincent Kriechmayr+0.09s
4ItalienChristof InnerhoferChristof Innerhofer+0.35s
5FrankreichAdrien TheauxAdrien Theaux+0.37s
6DeutschlandJosef FerstlJosef Ferstl+0.39s
7FrankreichBrice RogerBrice Roger+0.41s
8USASteven NymanSteven Nyman+0.50s
8ItalienMattia CasseMattia Casse+0.50s
8NorwegenAdrian Smiseth SejerstedAdrian Smiseth Sejersted+0.50s
11USARyan Cochran-SiegleRyan Cochran-Siegle+0.53s
12SchweizMarco OdermattMarco Odermatt+0.58s
13SlowenienMartin CaterMartin Cater+0.59s
14FrankreichNils AllegreNils Allegre+0.64s
15DeutschlandDominik SchwaigerDominik Schwaiger+0.67s
16NorwegenAksel Lund SvindalAksel Lund Svindal+0.92s
17KanadaBenjamin ThomsenBenjamin Thomsen+0.93s
18SchweizBeat FeuzBeat Feuz+1.00s
19SchwedenFelix MonsenFelix Monsen+1.05s
20SchwedenAlexander KöllAlexander Köll+1.08s
20ÖsterreichDaniel DanklmaierDaniel Danklmaier+1.08s
22NorwegenKjetil JansrudKjetil Jansrud+1.18s
23USABryce BennettBryce Bennett+1.62s
24NorwegenAleksander Aamodt KildeAleksander Aamodt Kilde+1.63s
25SchwedenMattias RoenngrenMattias Roenngren+1.78s
26DänemarkChristoffer FaarupChristoffer Faarup+1.81s
27KanadaBrodie SegerBrodie Seger+1.85s
28ChileHenrik von AppenHenrik von Appen+1.96s
29KroatienFilip ZubčićFilip Zubčić+2.08s
30KroatienNatko Zrncic-DimNatko Zrncic-Dim+2.17s
31NiederlandeMaarten MeinersMaarten Meiners+2.19s
31RusslandIvan KuznetsovIvan Kuznetsov+2.19s
33RusslandPavel TrikhichevPavel Trikhichev+2.79s
34SchwedenOlle SundinOlle Sundin+2.95s
35AndorraMarc OliverasMarc Oliveras+3.49s
36KanadaJames CrawfordJames Crawford+3.93s
37AustralienHarry LaidlawHarry Laidlaw+4.07s
38SlowakeiMartin BendikMartin Bendik+4.27s
39TschechienTomas KlinskyTomas Klinsky+4.39s
40BolivienSimon Breitfuss KammerlanderSimon Breitfuss Kammerlander+4.48s
41TschechienKrystof KryzlKrystof Kryzl+5.02s
42ChileSven von AppenSven von Appen+5.92s
43LettlandElvis OpmanisElvis Opmanis+7.14s
44KosovoAlbin TahiriAlbin Tahiri+7.52s
45BelarusYuri DanilochkinYuri Danilochkin+8.78s
46LitauenAndrej DrukaraovAndrej Drukaraov+9.13s
47UkraineIvan KovbasnyukIvan Kovbasnyuk+9.41s
48KasachstanSergey DanovSergey Danov+11.46s
49ÖsterreichHannes ReicheltHannes ReicheltDNF
49ItalienMatteo MarsagliaMatteo MarsagliaDNF
49USATravis GanongTravis GanongDNF
49FinnlandAndreas RomarAndreas RomarDNF
49SlowenienBostjan KlineBostjan KlineDNF
49SchweizThomas TumlerThomas TumlerDNF
49KanadaDustin CookDustin CookDNF
49ÖsterreichMatthias MayerMatthias MayerDNF
49TschechienOndrej BerndtOndrej BerndtDNF
49SchweizMauro CaviezelMauro CaviezelDNF
49SlowenienKlemen KosiKlemen KosiDNF
49SerbienMarko VukicevicMarko VukicevicDNF
49DeutschlandManuel SchmidManuel SchmidDNF
49MonacoArnaud AlessandriaArnaud AlessandriaDSQ
49RumänienIoan Valeriu AchiriloaieIoan Valeriu AchiriloaieDNF
49GroßbritannienJack GowerJack GowerDSQ
49SlowenienMiha HrobatMiha HrobatDNF
49TschechienJan ZabystranJan ZabystranDNF
49BelarusUladzislau ChertsinUladzislau ChertsinDNF
49SlowakeiMatej PrieloznyMatej PrieloznyDNF
49SpanienAdur EtxezarretaAdur EtxezarretaDNF
49LiechtensteinIan GutIan GutDNF

Startliste

NameStartliste
1SchweizBeat FeuzBeat Feuz
2SchweizThomas TumlerThomas Tumler
3ItalienDominik ParisDominik Paris
4FrankreichBrice RogerBrice Roger
5NorwegenAleksander Aamodt KildeAleksander Aamodt Kilde
6SlowenienBostjan KlineBostjan Kline
7NorwegenKjetil JansrudKjetil Jansrud
8NorwegenAdrian Smiseth SejerstedAdrian Smiseth Sejersted
9ÖsterreichVincent KriechmayrVincent Kriechmayr
10KanadaDustin CookDustin Cook
11NorwegenAksel Lund SvindalAksel Lund Svindal
12USATravis GanongTravis Ganong
13ÖsterreichMatthias MayerMatthias Mayer
14FrankreichJohan ClareyJohan Clarey
15DeutschlandJosef FerstlJosef Ferstl
16SchweizMarco OdermattMarco Odermatt
17SchweizMauro CaviezelMauro Caviezel
18ItalienChristof InnerhoferChristof Innerhofer
19ÖsterreichHannes ReicheltHannes Reichelt
20FrankreichAdrien TheauxAdrien Theaux
21DeutschlandDominik SchwaigerDominik Schwaiger
22SlowenienKlemen KosiKlemen Kosi
23USASteven NymanSteven Nyman
24USARyan Cochran-SiegleRyan Cochran-Siegle
25FrankreichNils AllegreNils Allegre
26ItalienMatteo MarsagliaMatteo Marsaglia
27KanadaBenjamin ThomsenBenjamin Thomsen
28SlowenienMartin CaterMartin Cater
29ÖsterreichDaniel DanklmaierDaniel Danklmaier
30ItalienMattia CasseMattia Casse
31KanadaJames CrawfordJames Crawford
32GroßbritannienJack GowerJack Gower
33SlowenienMiha HrobatMiha Hrobat
34KanadaBrodie SegerBrodie Seger
35SerbienMarko VukicevicMarko Vukicevic
36SchwedenAlexander KöllAlexander Köll
37SchwedenFelix MonsenFelix Monsen
38NiederlandeMaarten MeinersMaarten Meiners
39DänemarkChristoffer FaarupChristoffer Faarup
40ChileHenrik von AppenHenrik von Appen
41DeutschlandManuel SchmidManuel Schmid
42KroatienFilip ZubčićFilip Zubčić
43KroatienNatko Zrncic-DimNatko Zrncic-Dim
44LiechtensteinIan GutIan Gut
45SchwedenMattias RoenngrenMattias Roenngren
46AndorraMarc OliverasMarc Oliveras
47RusslandIvan KuznetsovIvan Kuznetsov
48SlowakeiMatej PrieloznyMatej Prielozny
49TschechienOndrej BerndtOndrej Berndt
50USABryce BennettBryce Bennett
51FinnlandAndreas RomarAndreas Romar
52TschechienJan ZabystranJan Zabystran
53SlowakeiMartin BendikMartin Bendik
54AustralienHarry LaidlawHarry Laidlaw
55TschechienKrystof KryzlKrystof Kryzl
56BolivienSimon Breitfuss KammerlanderSimon Breitfuss Kammerlander
57RusslandPavel TrikhichevPavel Trikhichev
58SchwedenOlle SundinOlle Sundin
59MonacoArnaud AlessandriaArnaud Alessandria
60TschechienTomas KlinskyTomas Klinsky
61ChileSven von AppenSven von Appen
62SpanienAdur EtxezarretaAdur Etxezarreta
63UkraineIvan KovbasnyukIvan Kovbasnyuk
64RumänienIoan Valeriu AchiriloaieIoan Valeriu Achiriloaie
65LettlandElvis OpmanisElvis Opmanis
66LitauenAndrej DrukaraovAndrej Drukaraov
67BelarusYuri DanilochkinYuri Danilochkin
68KosovoAlbin TahiriAlbin Tahiri
69KasachstanSergey DanovSergey Danov
70BelarusUladzislau ChertsinUladzislau Chertsin