Sportschau Logo
  • RiesenslalomWeltcup Finale16.03.09:30
  • SlalomWeltcup Finale16.03.10:30
  • HS 106, 10kmSchonach16.03.11:00
  • HS 97Nizhny Tagil16.03.13:00
  • Staffel 4x6kmWM16.03.13:15
  • Sprint FreistilFalun16.03.14:30
  • Sprint FreistilFalun16.03.14:57
  • Staffel 4x7,5kmWM16.03.16:30
  • Vikersund TeamRaw Air16.03.17:00

X Nordische Kombination | HS 106, 10km (Männer) Schonach | 16.03.2019 | 11:00

Liveticker

15:31
Fazit
Der Schwarzwaldpokal wird gleich an Bernhard Gruber überreicht, der voller Stolz seinen Sieg feiert. Das war ein tolles Rennen des Österreicher, der mit seinem Kollegen Greiderer das Laufen bestimmt und sich dadurch den Erfolg verdient. Dahinter kommen drei Deutsche unter die Top 10, sodass man insgesamt mit dem Ergebnis zufrieden sein. Damit verabschieden wir uns heute aus dem Schwarzwald und würden uns freuen, sie morgen wieder begrüßen zu dürfen. Weiter geht es am Sonntag morgen um 11:00 Uhr.
15:28
Deutsche in den Top 10
Für die deutschen Starter reicht es zwar nicht zu einem Podesplatz, aber Geiger (4), Faißt (6) und Rydzek (7) beendet das Rennen auf ordentlichen Plätzen und zeigen ihre gute Form.
15:27
Bernhard Gruber (AUT)
Das ist eine Überraschung. Bernhard Gruber kämpft bis zum letzten Zentimeter. Dahinter wird Lukas Greiderer zweiter und etwas abgeschlagen ist überraschend Jarl Magnus Riiber, der am letzten Anstieg nicht mehr folgen konnte.
15:25
Top 3 nicht in Gefahr
Weit ist es nicht mehr ins Ziel. Aber die ersten Drei bleiben vorne. Das ist recht sicher. Dahinter hat sich Geiger von der Verfolgergruppe abgesetzt und sichert sich dadurch wohl Platz vier.
15:23
Noch eine Runde
Die letzte Runde ist angebrochen. Die Österreicher wollen auch mal, dass Riiber nicht nur hinten dran hängt, sondern auch Führungsarbeit leistet. Das klappt allerdings nicht wirklich. Der Norweger bleibt an der dritten Position.
15:21
Lukas Greiderer (AUT)
Der Österreicher ist heute klar auf Podesplatz. Bisher steht bei Lukas Greiderer Platz sechs als bestes Ergebnis in den Büchern. Da kann er heute mit Sicherheit einen drauf legen.
15:20
Manuel Faißt (GER)
Manuel Faißt muss abreißen lassen. Jetzt wird Faißt gleich von der Verfolgergruppe eingeholt, die von Ilkka Herola angeführt wird.
15:19
Jarl Magnus Riiber (NOR)
Am Ende könnte Jarl Magnus Riiber aber der lachende Sieger sein. Er muss in der Spitzengruppe keine Führungsarbeit leisten und bleibt geduldig im Windschatten der Österreicher.
15:15
ÖSV macht Tempo
Die beiden Läufer der Österreicher machen viel Druck und versuchen die Führungsgruppe auseinander zu reißen. Bernhard Gruber und Lukas Greiderer haben heute ordentlich Power in den Beinen. Da muss sich sogar Riiber umgucken, dass er dran bleibt.
15:14
Halbzeit im Laufen
Nach exakt der Hälfte des Laufens bestimmt weiterhin die Führungsgruppe um die vier Athleten das Geschehen. Dahinter, mit einem Abstand von mittlerweile 30 Sekunden, kommt die große Verfolgergruppe.
15:12
Weber hat Probleme
Terence Weber ist mittlerweile etwas abgehangen. Damit ist vorne nur noch Faißt in der Führungsgruppe. Seine Skier gehen heute wohl richtig gut. Gerade in Abfahrten ist dies zu beobachten.
15:11
15 Fahrer sind auf der Verfolgung
Hinter der ersten kleineren Gruppe von fünf Läufern, sind es rund 15 Starter, die sich noch Hoffnung auf einen Podestplatz machen. Ihr Abstand liegt bei rund 20 Sekunden.
15:10
Vorne wird Druck gemacht
Die Führenden um Riiber, Terence Weber, Bernhard Gruber, Lukas Greiderer und Manuel Faißt schauen sich an, aber trotzdem machen sie ordentlich Druck. Sie wollen die nächste größere Gruppe nicht aufschließen lassen. Aus diesem Grund macht Lukas Greiderer nun die Führungsarbeit.
15:07
Verfolger finden sich zusammen
Es gibt nach gut 2,5km nun zwei größere Gruppen, die sich gebildet haben. Watabe ist eingeholt und dahinter gibt es nun einige, die sich verstecken wollen, um am Ende ihre Power zeigen zu können.
15:05
Yoshito Watabe (JPN)
Nach drei Minuten im Rennen hat der Führende schon einige Sekunden verloren. Entweder er lässt sich bewusst einholen, um dann zu versuchen dran zu bleiben oder er ist heute einfach nicht besser drauf.
15:03
Johannes Rydzek (GER)
Auch Rydzek ist auf der Verfolgung. Gute 45 Sekunden muss der Deutsche aufholen. Interessant wird zu beobachten sein, ob er von Beginn an Vollgas gibt oder sich etwas Zeit lässt mit dem Aufschließen zu vorderen Athleten.
15:01
Jarl Magnus Riiber (NOR)
Erster Verfolger ist der dominante Norweger. Riiber wird versuchen sich schnell an Watabe heran zu arbeiten und dann den Sieg ins Ziel zu bringen.
15:00
Yoshito Watabe (JPN)
Der Japaner ist auf der Strecke. Los geht die wilde Hatz.
14:41
Strecke schwer und nass
Entscheidend für eine erfolgreiche Aufholjagd dürften auch die Ski sein. Die Bedingungen sind extrem schwierig bei nassem und schweren Schnee. Da muss man gutes Material haben, denn dann können die besten Läufer richtig Zeit gutmachen! Wir freuen uns auf eine hoffentlich spannende Auseinandersetzung in der Loipe!
14:40
ÖSV ebenfalls gut dabei
Die österreichische Mannschaft hat sich im Springen ebenfalls gut verkauft und ist mit zwei Athleten unter den besten Zehn vertreten. Manfred Gruber und Lukas Greiderer haben auf den Plätzen vier und sieben jeweils rund 30 Sekunden Rückstand auf die Spitze. Läuferisch gehört das Duo aber nicht zur Weltspitze.
14:33
DSV-Team ist dabei
Das deutsche Team erwischte ordentliche Sprünge, aber geht allesamt mit Rückstand ins Rennen. Die besten Aussichten hat Terence Weber als 3., der zwar 0:22 Minuten nach ganz vorne Rückstand hat, aber der Führende ist Yoshito Watabe, der besonders auf der Schanze seine Stärken hat und weniger im Laufen. Auch die beiden starken Läufer Geiger und Rydzek haben nur rund 45 Sekunden Rückstand. Da geht noch etwas nach vorn! Dazwischen liegt noch Manuel Faißt, der mit gut einer halben Minute Abstand auf Platz eins, vielleicht schnell an das Duo Weber/Riiber heranlaufen kann.
14:28
Willkommen zurück
Wir begrüßen Sie nach der Pause zurück zum zweiten Teil der Nordischen Kombination. Nach dem Springen am Vormittag steht um 15:00 Uhr die zweite Disziplin - der Langlauf - auf dem Programm. Über 10km werden wir gleich einen ganz spannenden Wettkampf sehen!
12:18
Zwischenfazit
Alle Springer sind die Schanze heile heruntergekommen. Der Wind spielt eine gewichtige Rolle bei dem ersten Teil des heutigen Nordischen Kombinations-Wettbewerb im Schwarzwald. Yoshito Watabe geht als führender in den Lauf. Gefolgt von Riiber und Weber, die rund 20 Sekunden Rückstand haben. Mit Rydzek, Faißt und Geiger starten drei weitere Deutsche in Lauerstellung. Um 15:00 Uhr geht es weiter auf der Loipe!
12:14
Jarl Magnus Riiber (NOR)
Jarl Magnus Riiber ist der letzte Springer am heutigen Vormittag. Auch bei ihm wird erst einmal der Start verzögert. Als er heruntergelassen wird, muss er bei perfekten Bedingungen den Flug recht früh abbrechen. Er wäre viel weiter als die 108 Meter geflogen, wenn er gewollt hätte. Dann hätte es ihn aber zerlegt. So sind es am Ende auf Grund der Abzüge 122,2 Punkte und Platz zwei.
12:11
Akito Watabe (JPN)
Auch der Japaner ist heute nicht auf der Höhe. Watabe wird unter Wert geschlagen und hat 45 Sekunden Rückstand auf seinen Bruder, der aktuell vorne in der Rangliste ist.
12:10
Franz-Josef Rehrl (AUT)
Das war nichts. Rehrl hat Mühe den Sprung gerade zu halten. 93,5 Meter sind viel zu wenig für den tollen Springer.
12:09
Johannes Rydzek (GER)
Johannes Rydzek wird super schnell heruntergelassen. Er schafft 99m und wird mit 42 Sekunden Rückstand dann beim Laufen mit Geiger ein starkes Laufduo bilden können.
12:08
Vinzenz Geiger (GER)
Vinzenz Geiger hat einen Weltcupspieg auf dem Konto. Vielleicht, vielleicht kommt heute ein zweiter hinzu. Er zieht seinen Sprung auf exakt 100 Meter runter und wird im Lauf vorne mit dabei sein. Aktuell hat er 43 Sekunden Rückstand auf den Führenden.
12:07
Jørgen Gråbak (NOR)
Leider wird es gerade etwas zäh. Der Wind hat wieder aufgefrischt. Jørgen Gråbak hat Rückenwind und setzt den Sprung dann auch auf 90 Metern. Das war nichts, aber vielleicht konnte er selbst nicht viel dafür. Seine Bedingungen waren einfach nicht gut.
12:06
Fabian Rießle (GER)
Jetzt sitzt Rießle auf dem Startbalken. Er muss eine ganze Weile warten, aber das macht ihm normalerweise nicht viel aus. Der Deutsche zieht den Sprung bis auf 96,5m, sodass er sicher im Laufen noch die Chance hat, um den Sieg mitzukämpfen.
12:00
Manuel Faißt (GER)
Manuel Faißt kommt aus dem Schwarzwald und kennt die Schanze genau. Davon profitiert er gerade unter den aktuellen Bedingungen. 98,5 Meter stehen für sich und spülen ihn auf Platz vier vor.
11:56
Lukas Klapfer (AUT)
Klapfer ist recht spät beim Absprung, aber der Aufwind trägt ihn den Hang herunter. 95,5 Meter bedeuten aktuell rund eine Minute Rückstand beim laufen für den Österreicher.
11:54
Yoshito Watabe (JPN)
Yoshito Watabe ist nicht weit weg von der Juryweite. Mit weniger Anlauf als Gruber segelt der Japaner auf 105,5 Meter. Damit setzt er sich vor Weber und den Österreicher.
11:53
Wilhelm Denifl (AUT)
Die Bedingungen sind gerade super. Die Springer haben Aufwind und es trägt sie weit den Hang herunter. Denifl, der ebenfalls seine Karriere an diesem Wochenende beendet, kommt nur auf 90 Meter. Das reicht nicht für die Top 10.
11:51
Terence Weber (GER)
Terence Weber muss zwei Mal vom Balken, bevor er heruntergewunken werden kann. Das zehrt an den Nerven. Weber ist aber routiniert und kann mit der Situation umgehen. Beim dritten Versuch klappt es dann und mit Hilfe von ordentlich Aufwind segelt der Deutsche auf 103,5 Meter. Klasse Leistung!
11:47
Alessandro Pittin (ITA)
Der erfahrende Italiener hat schon seit Jahren ein Problem. Seine Sprünge können nicht mit den Sprüngen der Besten mithalten. Das zeigt sich auch heute. Der beste Langläufer im Feld landet auf 89m.
11:45
Bernhard Gruber (AUT)
Jetzt geht es wieder schneller. Aktuell sind die Bedingungen recht stabil. Gruber will das nutzen, wird schnell heruntergelassen und segelt auf überragende 106 Meter. Damit setzt er sich an die Spitze der Konkurrenz.
11:44
François Braud (FRA)
François Braud gehört zu den erfahrenen Atheleten im Kombinierer-Zirkus. Er kennt solche Bedingungen und landet auf 90,5m. Er wird seine Karriere morgen beenden.
11:41
Tomáš Portyk (CZE)
Die Sonne kommt raus. Tomáš Portyk will für einen guten Sprung sorgen, aber er hat auf einmal Rückenwind und wird verweht. 84 Meter reichen nicht für vorne am heutigen Tage.
11:39
Paul Gerstgraser (AUT)
Jetzt gibt es wieder zu viel Aufwind. Gerstgraser muss erst einmal warten, im zweiten Versuch geht es für ihn aber die Schanze herunter auf glatte 100m. Er hatte gute Bedingungen und bekommt auch ordentliche Noten. Rang zwei ist für ihn aktuell eine gute Ausgangslage für den Lauf.
11:37
Tim Hug (SUI)
Der erste Schweizer sitzt auf dem Balken. Er wird bei Seitenwind heruntergelassen und macht das nicht besonders gut. Hug landet auf 85 Metern und sortiert sich damit im hinteren Drittel der Rangliste ein.
11:36
Julian Schmid (GER)
Es geht weiter mit einem Deutschen. Julian Schmid hat schon ein paar Weltcups auf dem Buckel und will sich heute mit einer guten Leistung aus der Saison verabschieden. Das gelingt ihm überhaupt nicht. Nach 65 Metern ist sein Sprung beendet und damit reiht er sich ganz hinten in der Rangliste ein.
11:33
Harald Johnas Riiber (NOR)
Der Bruder des Dominators des Weltcups ist bereit, segelt recht unruhig den Hang herunter und landet bei 95m. Der Norweger ist mit seiner Leistung zufrieden und aktuell liegt er nun auf dem zweiten Rang.
11:31
Ryota Yamamoto (JPN)
Die Bedingungen scheinen gerade recht stabil. Das will Ryota Yamamoto nutzen und es gelingt ihm auch vorzüglich. Der Gewinner des Testdurchgangs ging heute morgen schon an ihn. Auch jetzt setzt er sich mit gelandeten 102 Meter an die Spitze der Konkurrenz.
11:28
Luis Lehnert (GER)
Eigentlich ist Luis Lehnert ein sehr guter Springen. Das kann er heute nicht zeigen. Er hat aber auch ordentlich Rückenwind und landet schon bei 87,5m. Trotzdem reicht es für einen guten vierten Platz, denn er bekommt ordentlich Windpunkte hinzuaddiert.
11:26
David Mach (GER)
Der nächste der elf Deutsche sitzt auf dem Startbalken. Er zieht seinen Sprung auf 91 Meter. Da hatte er sich sicher mehr erhofft. Mit 18 Jahren kann er aber hier Erfahrungen sammeln.
11:24
Ben Loomis (USA)
Einer der amerikanischen Hoffnungen hat guten Aufwind. Das kann der US-Boy auch nutzen und bis auf 94,5 Meter vorspringen.
11:23
Edgar Vallet (FRA)
Nun ist es wieder ruhiger und Vallet darf seinen Sprung durchführen. Er landet nach einem recht soliden Sprung auf 93,5 Meter, die ihm 99,1 Punkte einbringen. Pazout führt mit 108,4.
11:22
Edgar Vallet (FRA)
Edgar Vallet muss warten. Als er auf dem Balken sitzt zieht heftiger Wind auf. Die Spitzen liegen bei sieben bis acht Meter und lassen natürlich keinen Sprung aktuell zu.
11:19
Je-un Park (KOR)
Der einzige Koreaner im Feld hat einen hohen Luftstand, fällt dann jedoch recht rapide herunter und landet etwas verkantet. Sein Sprung auf 92 Meter bringt ihm aktuell Platz drei ein.
11:18
Ondřej Pažout (CZE)
Der ehemalige Junioren-Weltmeister bringt einen ordentlichen Sprung herunter. Er springt zwar Kürzer als Welde, aber hatte auch deutlich weniger Aufwind. Das bedeutet aktuell Rang eins.
11:17
David Welde (GER)
Der routinierte Deute segelt auf 97 Meter. Er wird am heutigen Tag seine Karriere beendet und belohnt sich noch einmal mit einem guten Sprung.
11:16
Simon Hüttel (GER)
Simon Hüttel sitzt auf dem Balken, darf erst beim zweiten Versuch starten und landet bei leichtem Seitenwind auf 90 Meter. Im Probedurchgang segelte er noch auf 91 Meter.
11:14
Justin Moczarski (GER)
Der junge Deutsche eröffnet den Wettbewerb. Sein Sprung auf 71 Metern wird aber nicht reichen für eine gute Ausgangslage in bezug auf das Laufen.
11:07
Der Wind ist nicht optimal
Schon gestern hat es sich ein wenig angekündigt. Der Wind hat ordendlich aufgefrischt und auch heute ist es nicht gerade Windstill. Der provisorische Durchgang wurde heute morgen schon durchgeführt. Dafür hat es auf jeden Fall gereicht.
11:02
Leichte Verzögerung
Der Wettkampf kann noch nicht starten. Die Schanze muss noch ein wenig präperiert werden. An der Anlaufspur wird noch einmal nachjustiert.
10:33
Wenig Schnee kein Problem
Nachdem es gerade zu Beginn des März einige wärmere Tage gab, gibt es in Schonach noch genügend Schnee, um den Wettkampf durchführen zu können. Sowohl die Schanze, als auch die Loipe sind hergerichtet und bereit für die Nordischen Kombinierer.
10:30
Gute deutsche Aussichten
Auf deutscher Seite gibt es vier heiße Eisen im Feuer. Nachdem Eric Frenzel seine Saison frühzeitig beendet musste, sind nun noch Johannes Rydzek, Vinzenz Geiger, Fabian Rießle und Manuel Faißt die deutschen Athleten, die auf heimischen Boden um den Sieg mitfighten werden.
10:29
Schwarzwaldpokal hat Tradition
Am heutigen Samstag geht es um den legendären Schwarzwaldpokal. Im letzten Jahr konnte ihn Akito Watabe gewinnen. Der Japaner zählt heute erneut zu den Favoriten auf den Sieg. Dem gegenüber wird aber auch Jarl Magnus Riiber den Sieg ins Auge fassen.
10:22
Willkommen in Schonach
Hallo und ein herzliches Willkommen aus dem Schwarzwald! Wir begrüßen Sie zum letzten Weltcup-Wochenende der Nordischen Kombinierer. Am heutigen Tag steht ein Wettkampf mit einem Sprung und einem anschließenden 10km-Langlauf auf dem Programm. Los geht's von der Schanze um 11:00 Uhr.

Ergebnisse

NameZeit
1ÖsterreichBernhard GruberBernhard Gruber25:10.80m
2ÖsterreichLukas GreidererLukas Greiderer+0.60s
3NorwegenJarl Magnus RiiberJarl Magnus Riiber+9.80s
4DeutschlandVinzenz GeigerVinzenz Geiger+23.50s
5FinnlandIlkka HerolaIlkka Herola+28.80s
6DeutschlandManuel FaißtManuel Faißt+33.60s
7DeutschlandJohannes RydzekJohannes Rydzek+40.20s
8FrankreichAntoine GerardAntoine Gerard+46.80s
9JapanAkito WatabeAkito Watabe+51.40s
10ItalienAlessandro PittinAlessandro Pittin+1:00.70m
11DeutschlandFabian RießleFabian Rießle+1:18.80m
12ÖsterreichFranz-Josef RehrlFranz-Josef Rehrl+1:30.50m
13FinnlandEero HirvonenEero Hirvonen+1:32.10m
14ÖsterreichLukas KlapferLukas Klapfer+1:32.70m
15NorwegenEspen BjörnstadEspen Björnstad+1:33.20m
16NorwegenMagnus KrogMagnus Krog+1:33.30m
17ÖsterreichPaul GerstgraserPaul Gerstgraser+1:36.80m
18FrankreichFrancois BraudFrancois Braud+1:37.60m
19ÖsterreichWilhelm DeniflWilhelm Denifl+1:39.10m
20JapanHideaki NagaiHideaki Nagai+1:45.50m
21NorwegenJan SchmidJan Schmid+1:57.40m
22DeutschlandTerence WeberTerence Weber+2:01.20m
23NorwegenJoergen GraabakJoergen Graabak+2:06.40m
24PolenAdam CieslarAdam Cieslar+2:10.20m
25NorwegenEspen AndersenEspen Andersen+2:11.50m
26JapanRyota YamamotoRyota Yamamoto+2:12.80m
27FrankreichLaurent MuhlethalerLaurent Muhlethaler+2:14.00m
28ItalienAaron KostnerAaron Kostner+2:22.20m
29FinnlandLeevi MutruLeevi Mutru+2:37.50m
30NorwegenHarald Johnas RiiberHarald Johnas Riiber+2:43.00m
31JapanYoshito WatabeYoshito Watabe+2:44.50m
32DeutschlandDavid WeldeDavid Welde+2:56.40m
33PolenSzczepan KupczakSzczepan Kupczak+3:03.90m
34USAJasper GoodJasper Good+3:13.40m
35DeutschlandLuis LehnertLuis Lehnert+3:17.50m
36TschechienOndrej PazoutOndrej Pazout+3:24.10m
37SlowenienVid VrhovnikVid Vrhovnik+3:36.80m
38FrankreichEdgar ValletEdgar Vallet+3:49.20m
39RusslandErnest YahinErnest Yahin+3:50.80m
40SchweizTim HugTim Hug+3:57.00m
41DeutschlandDavid MachDavid Mach+4:15.70m
42USABen LoomisBen Loomis+4:21.30m
43DeutschlandSimon HüttelSimon Hüttel+4:40.90m
44DeutschlandJustin MoczarskiJustin Moczarski+5:23.90m
45SüdkoreaJe-un ParkJe-un Park+5:34.60m
46SlowenienGasper BreclGasper Brecl+6:26.10m
47RusslandVitalii IvanovVitalii Ivanov+6:46.20m
48DeutschlandJulian SchmidJulian Schmid+7:25.50m
49JapanGo YamamotoGo YamamotoDNS

Startliste

NameSpringen
1DeutschlandJustin MoczarskiJustin Moczarski
2DeutschlandSimon HüttelSimon Hüttel
3DeutschlandDavid WeldeDavid Welde
4TschechienOndrej PazoutOndrej Pazout
5SlowenienGasper BreclGasper Brecl
6SüdkoreaJe-un ParkJe-un Park
7RusslandVitalii IvanovVitalii Ivanov
8FrankreichEdgar ValletEdgar Vallet
9USAJasper GoodJasper Good
10USABen LoomisBen Loomis
11DeutschlandDavid MachDavid Mach
12DeutschlandLuis LehnertLuis Lehnert
13ItalienAaron KostnerAaron Kostner
14SlowenienVid VrhovnikVid Vrhovnik
15JapanRyota YamamotoRyota Yamamoto
16PolenAdam CieslarAdam Cieslar
17FrankreichLaurent MuhlethalerLaurent Muhlethaler
18NorwegenHarald Johnas RiiberHarald Johnas Riiber
19RusslandErnest YahinErnest Yahin
20DeutschlandJulian SchmidJulian Schmid
21SchweizTim HugTim Hug
22ÖsterreichPaul GerstgraserPaul Gerstgraser
23FinnlandLeevi MutruLeevi Mutru
24TschechienTomas PortykTomas Portyk
25PolenSzczepan KupczakSzczepan Kupczak
26JapanHideaki NagaiHideaki Nagai
27FrankreichFrancois BraudFrancois Braud
28FrankreichAntoine GerardAntoine Gerard
29ÖsterreichBernhard GruberBernhard Gruber
30FinnlandEero HirvonenEero Hirvonen
31ItalienAlessandro PittinAlessandro Pittin
32JapanGo YamamotoGo Yamamoto
33DeutschlandTerence WeberTerence Weber
34ÖsterreichLukas GreidererLukas Greiderer
35ÖsterreichWilhelm DeniflWilhelm Denifl
36JapanYoshito WatabeYoshito Watabe
37NorwegenEspen AndersenEspen Andersen
38NorwegenJan SchmidJan Schmid
39ÖsterreichLukas KlapferLukas Klapfer
40NorwegenMagnus KrogMagnus Krog
41FinnlandIlkka HerolaIlkka Herola
42DeutschlandManuel FaißtManuel Faißt
43NorwegenEspen BjörnstadEspen Björnstad
44DeutschlandFabian RießleFabian Rießle
45NorwegenJoergen GraabakJoergen Graabak
46DeutschlandVinzenz GeigerVinzenz Geiger
47DeutschlandJohannes RydzekJohannes Rydzek
48ÖsterreichFranz-Josef RehrlFranz-Josef Rehrl
49JapanAkito WatabeAkito Watabe
50NorwegenJarl Magnus RiiberJarl Magnus Riiber