Sportschau Logo
  • SlalomVal d'Isere09.12.09:30
  • 4 x 5km StaffelBeitostölen09.12.10:30
  • 12,5km VerfolgungPokljuka09.12.11:45
  • Parallel-SlalomSt. Moritz09.12.13:00
  • 4 x 7,5km StaffelBeitostölen09.12.13:30
  • 10km VerfolgungPokljuka09.12.14:45

X Ski Langlauf | 4 x 5km Staffel (Frauen) Beitostølen | 09.12.2018 | 10:30

Liveticker

11:38
Bis später!
Damit soll es das für den Moment vom Langlauf-Weltcup aus Beitostølen gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse! Natürlich melden wir uns später mit der Herren-Staffel zurück, die um 13:30 Uhr gestartet wird. Bis dahin!
11:36
Das deutsche Abschneiden
Hinter Norwegen II springt für die deutschen Damen, so hatte sich das bereits angedeutet, der achte Platz heraus. Der Abstand zu Spitze gestaltete sich mehr als zwei Minuten groß, was natürlich Welten sind. Am Ende werden zwölf Teams klassifiziert, denn die überrundeten Chinesinnen wurden aus dem Rennen genommen.
11:33
Schwedische Enttäuschung
Jessica Diggins läuft die US-Amerikanerin auf Rang fünf. Dahinter verbessert sich Ida Ingemarsdotter auf Position sechs, was für Schweden dennoch eine Enttäuschung darstellt - auch angesichts von 50 Sekunden Rückstand zum Sieger.
11:29
Sieg für Norwegen I!
Mühelos läuft Ingvild Flugstad Østberg den norwegischen Sieg nach Hause. Mehr als eine halbe Minute dahinter kommt es zum Zielspurt. Elena Soboleva hat das größere Stehvermögen, schiebt Russland II auf den zweiten Platz vor Finnland mit Eveliina Piippo. Anna Nechaevskaya rettet für Russland I den vierten Platz, denn nach hinten ist genug Luft.
11:29
Nechaevskaya stürzt!
Auf einer Abfahrt verliert Anna Nechaevskaya in einer Linkskurve das Gleichgewicht und kommt zu Fall. Mit Mühe steuert die Finnin an der Kontrahentin vorbei, muss dabei allerdings abbremsen. Dank dieser Situation gelangt Soboleva wieder ran.
11:28
Probleme für Soboleva
Entspannung macht sich breit bei den Norwegerinnen. Am Sieg ihrer ersten Staffel gibt es keinen Zweifel mehr. Spannung hält einzig das Rennen dahinter bereit. Und da lässt jetzt Elena Soboleva Federn.
11:25
Kampf ums Podium
Eben jene Elena Soboleva ergreift jetzt die Initiative. Die beiden russischen Staffeln taktieren. Die Finnin versucht, Kräfte zu sparen. Eine halbe Minute dahinter läuft die Schwein Ida Ingemarsdotter. Diese Lücke ist zu groß.
11:23
Letzter Stadiondurchlauf
Souverän baut die Olympiasiegerin den Vorsprung aus. Knapp 25 Sekunden sind das mittlerweile. Für Russland I macht Anna Nechaevskaya in der Verfolgergruppe die Arbeit. In deren Windschatten bewegen sich Eveliina Piippo für Finnland und Elena Soboleva für Russland II.
11:20
Norwegen I auf Siegkurs
Wie erwartet, lässt Ingvild Flugstad Østberg nichts anbrennen, vergrößert das Polster auf 20 Sekunden. Die Verfolgerinnen beschränken sich auf den Kampf gegeneinander. Es gilt, eine Staffel zu ermitteln, die keinen Platz auf dem Podium findet.
11:19
Victoria Carl unterwegs
Für Deutschland macht sich Victoria Carl auf den Weg. Im Prinzip sollte das Ziel sein, den achten Platz zu behaupten. Nach vorn hat sich eine Lücke von mehr als einer halben Minute aufgetan.
11:16
Letzter Wechsel
An der Spitze hat der Olympiasieger alles im Griff. Und Ingvild Flugstad Østberg muss das jetzt nur noch nach Hause laufen. Als Staffel-Olympiasiegerin sollte ihr das gelingen. Dahinter folgen Russland I, Finnland und Russland II. Norwegen II und die USA bekommen gleich Gesellschaft von den Schwedinnen, für die Ida Ingemarsdotter Schlussläuferin ist.
11:14
Spannung im Kampf ums Podium
Russland II schaltet sich in den Kampf um Rang zwei ein - zwei russische Staffeln gegen Finnland. Zu den führenden Norwegerinnen fehlen 15 Sekunden.
11:13
Verwarnungen
Astrid Jacobsen und Silje Øyre Slind werden mit Gelben Karten bedacht. Bei erstgenannter Norwegerin der ersten Staffel handelt es sich um technische Gründe beim Klassiklauf. Die Dame von Norwegen II hat sich beim Wechsel nicht korrekt verhalten.
11:11
Deutschland auf Acht
Julia Belger muss die formstarke Ebba Andersson jetzt ziehen lassen. Die Deutsche läuft nun allein an Position acht. Von hinten droht allerdings keine akute Gefahr. Slowenien liegt 40 Sekunden zurück.
11:08
Norwegens Polster
Ein wenig kommen Russinnen und Finninnen näher. Ragnhild Haga verwaltet an der Spitze ihre Führung. Gut 13 Sekunden beträgt diese aktuell. Dafür nähert sich Russland II mit Mariya Istomina dem Podium. Drei, vier Sekunden sind das noch. Dahinter tut sich inzwischen eine deutliche Lücke zu Norwegen II und den USA auf.
11:05
Kampf um Platz zwei
Es schaut nach einem einsamen Rennen von Norwegen I aus. In der Verfolgung hat Riitta-Liisa Roponen zu Anastasia Sedova aufgeschlossen. Für Deutschland läuft jetzt Julia Belger. Und auch die schlägt sich als aktuell Achte sehr gut, hält zunächst den Anschluss zur Schwedin Ebba Andersson.
11:01
Zweiter Wechsel
Beim zweiten Wechsel kommt Therese Johaug mit knapp zehn Sekunden Vorsprung an und schickt Ragnhild Haga auf die Reise. Ab jetzt wird geskatet. Hinter Russland I rangieren die Finninnen auf Platz drei. Pärmäkoski hat sich eine kleine Lücke nach hinten verschafft. Es folgen Norwegen II und Russland II - und erst dann die US-Damen.
11:00
USA fällt zurück
Rosie Brennan geht jetzt ziemlich ein. Krista Pärmäkoski und Astrid Jacobsen fliegen vorbei. Das schwedisch-deutsche Duo bewegt sich immer noch gemeinsam durch die Loipe - mit allerdings mehr als 50 Sekunden Rückstand zur Spitze.
10:57
Johaug tritt an
Therese Johaug forciert. Diesen Angriff vermag die Russin nicht zu parieren. Es sieht nach einer Vorentscheidung zugunsten Norwegens aus. Russland I befindet sich dennoch auf Podiumskurs. Dahinter kämpft Rosie Brennan schwer. Das Podium ist für die Verfolgerinnen um Finnland noch drin. Da mischen auch Norwegen II und Russland II mit.
10:56
7,5 Kilometer
Als das Feld wieder durchs Skistadion läuft, hält weiterhin Natalia Nepryaeva die Spitze. Therese Johaug wartet ab. Rosie Brennan hat fünf Sekunden verloren. Dahinter ist die Lücke zu Finnland weitere 15 Sekunden groß. Im Hinterfeld hält Katharina Hennig glänzend mit Charlotte Kalla mit. Schweden und Deutschland laufen an den Positionen sieben und acht.
10:52
Johaug holt auf
Dann aber kommt Therese Johaug in Fahrt. Die derzeit beste Skilangläuferin der Welt schnupft die Amerikanerin auf und fliegt förmlich an die Russin heran.
10:50
Die nächste Zwischenzeit
An der Spitze behauptet sich das Führungsduo Russland und USA mit Natalia Nepryaeva und Rosie Brennan. Dahinter fällt die Japanerin Kozue Takizawa deutlich zurück. Die nun drittplatzierten Norwegerinnen machen jedoch fürs Erste keine Zeit gut.
10:47
Norwegen auf Rang vier
Obwohl die formschwache Heidi Weng sieben Sekunden verliert, bewegt sich für Norwegen I noch alles im grünen Bereich. Die verbliebene finnische Staffel liegt 21 Sekunden zurück. Eine Enttäuschung bedeutet das Abschneiden der Schwedinnen, die knapp hinter Deutschland wechseln und mehr als 37 Sekunden einbüßen.
10:46
Erster Wechsel
Nun nähern wir uns dem ersten Wechsel. Yulia Belorukova gibt noch einmal Gas. Sadie Bjornsen geht mit. Heidi Weng betreibt eher Schadensbegrenzung, kommt ganz vorn gar nicht mit. Russland I wechselt als erste Staffel vor USA I und den Japanerinnen.
10:43
Bjornsen attackiert
Dann forciert Sadie Bjornsen. Das Feld zieht sich prompt in die Länge. Weitere Lücken reißen auf. Es trennt sich die Spreu vom Weizen. Und die Schwedin Evelina Settlin hat Probleme. Auch für Antonia Fräbel geht das zu schnell. Noch aber sind die Abstände noch nicht zu groß.
10:41
Russland I führt
An der Spitze mischen inzwischen die Russinnen mit. Beim ersten Durchlauf im Skistadion liegt Yulia Belorukova vorn. Schweden und Norwegen klemmen an deren Brettenden.
10:39
Schwerer Kampf im Hinterfeld
Doch dann geht es schon wieder bergan. Sofort reißt das Loch erneut auf. Und neben Italien und Kasachstan knautscht nun auch die Chinesin Xi Lin. Ganz vorn allerdings macht man noch längst nicht Ernst.
10:37
Erste Läuferinnen werden abgehängt
Jetzt beginnt die Auslese. Die Italienerin Sara Pellegrini und die Kasachin Irina Bykova verlieren den Anschluss. Die erstgenannte Dame kämpft, hat offenbar gute Ski unter den Füßen und rutscht wieder heran.
10:35
Erste Zwischenzeit
So kommt das Feld bei der ersten Zeitnahme durch, die Schwedinnen und die US-Girls laufen nach wie vor vorn. Das deutsche Team bewegt sich an Position sieben.
10:34
Finnland II fehlt
Kurzfristig musste auch Finnland II auf einen Start verzichten, der Grund ist bislang nicht bekannt. Demnach bleiben uns 13 Staffeln, die nach wie vor eng beieinander laufen.
10:32
Kompaktes Feld
Zunächst geht es recht eben dahin, das Feld bleibt fürs Erste geschlossen und wird angeführt von Schweden und den US-Amerikanerinnen.
10:30
Auf geht's!
Jetzt ertönt der Startschuss und schickt die 14 Läuferinnen aus vier Startkorridoren ins Rennen. Mit kräftigen Doppelstockschüben nehmen die Damen Geschwindigkeit auf.
10:28
Bedingungen
In Beitostølen herrschen ordentliche Bedingungen. Bei leichtem Frost zeigt sich der Himmel teilweise bewölkt. Derzeit lugt sogar die Sonne etwas hervor. Es ist angerichtet, die Strecke ist gut präpariert.
10:27
USA II nicht am Start
Kurzfristig musste USA II zurückziehen, da die erkrankte Sophie Caldwell nicht zur Verfügung steht. Somit reduziert sich das Starterfeld auf 14 Staffeln.
10:19
Das deutsche Quartett
Während die Schweiz und Österreich keine Staffel voll bekommen, schickt der DSV Antonia Fräbel als Startläuferin ins Rennen. Weltcuppunkte hat die 21-Jährige als Einzelläuferin noch nicht ergattert, bei einer Staffel aber war sie vor knapp drei Jahren schon einmal dabei. Klassisch wird ferner Katharina Hennig laufen. Danach versuchen sich Julia Belger und Victoria Carl im freien Stil.
10:10
Die Konkurrenz
Überdies sind die Norwegerinnen mit zwei Staffeln am Start – was auch für den WM-Dritten Finnland, Russland und die USA gilt. Diese Mannschaften dürfen also auf eine große Zahl an Athletinnen bauen, sind jedoch personell längst nicht derart ausgeglichen besetzt, um dauerhaft Paroli bieten zu können.
10:07
Norwegen oder Schweden
Dem ersten Staffelwettbewerb des Weltcupwinters wollen sich 15 Teams stellen. Doch im Kampf um den Sieg heißt es eigentlich nur Norwegen gegen Schweden – wer sonst soll diesen Wettkampf gewinnen als der zuletzt vierfache Serienweltmeister und aktuelle Olympiasieger oder die zuletzt stets zweitplatzierten Schwedinnen, die eine vielversprechende Frühform aufweisen.
09:56
Die Tagesaufgabe
Dabei werden sich die Frauen auf einer 2.780 Meter langen Runde zwischen 798 und 830 Höhenmetern bewegen. Jede Sportlerin hat dieses Strecke zweimal zu bewältigen, kommt also sogar auf mehr als 5,5 Kilometer. Aufgeteilt wird die Gesamtdistanz ganz fair zwischen beiden Stilarten. Zunächst sind pro Staffel zwei Klassikerinnen dran, ehe danach jeweils zwei Damen für ihr Team skaten werden.
09:50
Guten Morgen!
Herzlich willkommen zum Staffeltag beim Weltcup der Skilangläufer in Beitostølen! Die Damen dürfen am heutigen Sonntag des Auftakt machen und um 10:30 Uhr mit ihrem Rennen über 4x5 Kilometer beginnen.

Ergebnisse

MannschaftGesamt
1NorwegenNorwegen 157:23.60m
2RusslandRussland 2+37.30s
3FinnlandFinnland 1+37.80s
4RusslandRussland 1+40.90s
5USAUSA 1+48.00s
6SchwedenSchweden+50.00s
7NorwegenNorwegen 2+53.60s
8DeutschlandDeutschland+2:05.60m
9ItalienItalien+2:24.60m
10SlowenienSlowenien+3:27.20m
11KasachstanKasachstan+4:50.10m
12JapanJapan+5:03.60m
13ChinaChinaDNF
13FinnlandFinnland 2DNS
13USAUSA 2DNS

Startliste

MannschaftStartliste
1SchwedenSchweden
2NorwegenNorwegen 1
3RusslandRussland 1
4USAUSA 1
5FinnlandFinnland 1
6DeutschlandDeutschland
7ItalienItalien
8SlowenienSlowenien
9JapanJapan
10KasachstanKasachstan
11ChinaChina
12USAUSA 2
13RusslandRussland 2
14FinnlandFinnland 2
15NorwegenNorwegen 2