Sportschau Logo
  • HS 137 EinzelSapporo13.01.02:00
  • HS 135, 10kmVal di Fiemme13.01.10:00
  • SlalomAdelboden13.01.10:30
  • Staffel 4x6kmOberhof13.01.11:45
  • Teamsprint FreistilDresden13.01.12:45
  • Teamsprint FreistilDresden13.01.12:45
  • Staffel 4x7,5kmOberhof13.01.14:30
  • HS 135 EinzelVal di Fiemme13.01.17:00

X Biathlon | Staffel 4x6km (Frauen) Oberhof | 13.01.2019 | 11:45

Liveticker

13:12
Kurze Pause ...
... und dann geht es 14.30 Uhr mit dem Staffelrennen der Männer weiter. Bis gleich!
13:11
Debakel für Italien
Die Italienerinnen, die mit Vittozzi in den Einzel-Disziplinen alles abgeräumt hatten, erlebten ein Debakel und wurden mit acht (!) Strafrunden und 13 (!) Nachladern nur Vorletzter.
13:09
Franziska Preuß im ZDF-Interview
"Dieses Ergebnis macht Mut für die nächsten Rennen. Ich war sehr gelöst, als ich die Strafrunde vermieden hab. Und dann dachte ich mir: Die Russin schnapp ich noch."
13:08
Zahlensalat
Die Russinnen waren am Schießstand heute die Besten mit nur acht Nachladern. Norwegen (neun Nachlader) war das zweite Team ohne Strafrunde. Alle anderen mussten mindestens einmal kreiseln.
13:07
Ziel
Fünf Nationen wurden überrundet und damit disqualifiziert. Österreich musste das Rennen nach einem Sturz- und Waffenpech von Hauser früh beenden.
13:06
Ziel
Die Abstände in diesem verrückten Sturzrennen sind riesig. Erst acht Nationen sind da. Deren Rückstand schon mehr als drei Minuten.
13:04
Ziel
Herrmann wird sofort von ihren Teamkolleginnen in Empfang genommen. Sie dürften Trost spenden. Bis zum letzten Schießen war der Sieg zum Greifen nah. Aber dennoch: Nach Platz sieben bei der Staffel in Hochfilzen ist das heute eine deutliche Steigerung.
13:04
Ziel
Herrmann läuft den zweiten Platz ins Ziel! Tschechien auf Rang drei.
13:03
Ziel
Russland ist da! Mit acht Nachladern und ohne Strafrunde (das gelang außerdem nur Norwegern) feiern die Russinnen einen verdienten Sieg.
13:02
4. Läuferin, km 5,5
Herrmann gibt auf der Strecke alles, Puskarcikova beißt ebenfalls. Fünf Sekunden sind es, aber von hinten fliegt die Norwegerin Eckhoff heran. Sechs Sekunden hinter Tschechien, zehn Sekunden hinter Herrmann.
13:00
4. Läuferin, km 4,8
Herrmann kann die Tschechien nicht abschütteln, eine kleine Lücke hat sie aber gerissen. Jetzt bloß nicht noch ein Sturz.
13:00
4. Läuferin, km 4,8
Herrmann hat sich schon an der Tschechien vorbeigeschoben und erkämpft sich den zweiten Platz.
12:59
4. Läuferin, 2. Schießen
Von hinten droht kein Ungemach. Norwegen und Frankreich liegen 20 Sekunden hinter den Deutschen.
12:59
4. Läuferin, 2. Schießen
Tschechien mit einem Nachlader und Herrmann ist schon fertig. Beide gehen zusammen auf die letzte Runde. Podestplatz damit gehalten. Jetzt ist die Frage: Welcher wird es?
12:58
4. Läuferin, 2. Schießen
Der erste Nachlader sitzt, aber dann die erste Strafrunde und noch eine! Russland ist weg und damit auch der Sieg. Jetzt muss Herrmann alles geben, um diesen zweiten Platz zu verteidigen.
12:57
4. Läuferin, 2. Schießen
Herrmann mit drei Fehlern. Sie hat aber noch drei Nachlader.
12:56
4. Läuferin, 2. Schießen
Die Spannung steigt. Das entscheidende letzte Schießen!
12:55
4. Läuferin, km 3,5
Gleich kommt sie zum Stehendschießen. Da hatte sie immer wieder Probleme. Der Trainer gibt an der Strecke jetzt schon Tipps. Kommt sie wieder fehlerfrei durch, ist der Staffelsieg sicher. Auf der Strecke ist Herrmann nicht zu schlagen.
12:54
4. Läuferin, km 3,5
Herrmann läuft wie erwartet schneller als die Russin. 13 Sekunden sind es jetzt.
12:53
4. Läuferin, 1. Schießen
Frankreich hat sich mit einer weiteren Strafrunde aus dem Podium geschossen. Es ist der Tag der Überraschungen in Oberhof.
12:52
4. Läuferin, 1. Schießen
Tschechien kommt ebenfalls fehlerfrei durch und schiebt sich auf den dritten Platz. Allerdings schon eine Minute zurück.
12:51
4. Läuferin, 1. Schießen
... Yurlowa-Percht folgt trotz eines Nachladers sofort. 8,5 s hat Herrmann Vorsprung.
12:50
4. Läuferin, 1. Schießen
Der Wind spielt mit - und Herrmann auch! Schnell und treffsicher. Alle Scheiben abgeräumt. Sie geht als Erste raus, aber...
12:50
4. Läuferin, 1. Schießen
Es gilt für Denise Herrmann!
12:49
4. Läuferin, km 1,5
Gleich geht es zum vorletzten Schießen. Mittlerweile nur noch vier Nationen ohne Strafrunde. Spitzenreiter bei den Strafrunden sind Japan und Italien mit je sechs Runden.
12:48
4. Läuferin, km 1,5
Yurlowa-Percht lässt sich nicht abschütteln - hat nur 5 Sekunden Rückstand.
12:47
4. Läuferin, km 1,5
Gute News: Der Rückstand von Frankreich und Tschechien wird größer. Wenn man Schießstand keine Katastrophe passiert, ist Platz zwei sicher.
12:46
4. Läuferin, km 0,8
Herrmann ist sofort vorbeigegangen. Sie ist eine der schnellsten Läuferinnen im Feld. Nur am Schießstand passt es oft nicht.
12:45
4. Wechsel
Die Tschechen sind als Vierter noch gut dabei.
12:45
4. Wechsel
Frankreich wechselt als Drittes - 40 Sekunden hinter dem Führungsduo.
12:44
4. Wechsel
Schlussläuferin Herrmann geht mit 0,2 s Rückstand auf Russland ins Rennen. Für die Russinnen läuft jetzt Yurlowa-Percht. Das dürfte ein spannendes Duell werden.
12:43
3. Läuferin, km 5,5
Preuß hat die 16 Sekunden aufgeholt und ist auf die Russin Kuklina aufgelaufen. Beide kommen gemeinsam zum letzten Wechsel.
12:42
Franzi Hildebrand im ZDF-Interview
"Wir sind ja eigentlich eine schießstarke Mannschaft, deshalb gelingt es uns auch bei schwierigen Bedingungen, die Scheiben weiß zu machen."
12:42
3. Läuferin, km 4,8
Auch Frankreich fliegt heran - 12 Sekunden hat Braisaz auf die Spitze gut gemacht.
12:40
3. Läuferin, km 4,8
Preuß fliegt heran. Mit Wut im Bauch läuft sie heran. Der Rückstand ist von 16 auf acht Sekunden geschmolzen. Übergibt sie noch als Erste an Denise Herrmann?
12:39
3. Läuferin, 2. Schießen
Zwei Nachlader für zwei Scheiben. Das gelingt. Aber der Rückstand auf Russland ist mehr als eine Minute groß. Deutschland 16 s hinter Russland. Mit einer schnellen letzten Runde könnte Preuß da noch etwas gut machen.
12:38
3. Läuferin, 2. Schießen
Mit dem letzten Nachlader vermeidet Preuß die Strafrunde! Die Russinnen sind vorbei, aber auch Braisaz hat Probleme.
12:37
3. Läuferin, 2. Schießen
Unter tosendem Beifall kommt Preuß zu ihrer zweiten Schießprüfung. In Hochfilzen patzte die Bayerin beim Stehendanschlag. Hoffentlich ist dieses Schießen raus aus dem Kopf.
12:35
3. Läuferin, km 3,5
Preuß läuft konstante Rundenzeiten und hält den Vorsprung. Lediglich Frankreich fliegt heran, hat aber auch 34 Sekunden Rückstand.
12:33
3. Läuferin, 1. Schießen
Die Bulgarinnen sind bisher die besten Schützinnen - mit drei Nachladern. Allerdings können sie auf der Loipe nicht mithalten. Deutschland (4 Nachlader) führt das Feld an. Und auf der Strecke baut Preuß ihren Vorsprung aus.
12:32
3. Läuferin, 1. Schießen
Die Französin Braisaz ebenfalls mit einem Nachlader - damit bleibt sie 40 Sekunden hinter Preuß.
12:31
3. Läuferin, 1. Schießen
Jetzt zählt es für Preuß! Mit einem Nachlader kommt sie durch und bleibt vorn. Allerdings kommt Russland (fehlerfrei) näher.
12:30
3. Läuferin, km 1,5
... allerdings kommt Frankreich näher. Sie hat fast 13 Sekunden auf Preuß gut gemacht. Aus 50 s sind 37 s geworden.
12:29
3. Läuferin, km 1,5
Stürze ohne Ende. In dem tiefen Schnee ist es extrem schwer. Die USA erwischt es jetzt gleich doppelt. Preuß hält sich dagegen gut auf den Skiern.
12:28
3. Läuferin, km 0,8
Preuß vorn - 16,8 s vor den Russinnen. Und die Italienerin sind jetzt erst beim Wechsel. Runggaldier war aber noch gar nicht bereit. Hier geht heute aber auch alles schief. Vittozi hatte als Erste übergehen, Gontier als 17... So schnell geht es.
12:26
3. Läuferin, km 0,8
Italien (6 Strafrunden !) und Schweden (1 Strafrunde) beim Wechsel weit abgeschlagen. Diese beiden Staffeln dürften viele in unserem Tippspiel weit vorn auf dem Zettel gehabt haben.
12:25
3. Wechsel
Preuß wird u.a. gejagt von Larisa Kuklina (Russland) und Justine Braisaz (FRA).
12:25
3. Wechsel
Hildebrand schickt Preuß mit 14 Sekunden Vorsprung als Führende ins Rennen.
12:24
2. Läuferin, km 5,5
Wie schwer es heute am Schießstand ist, zeigt das Ergebnis. 15 der 22 Teams mussten schon in die Strafrunde.
12:23
2. Läuferin, km 5,5
Zurück ins Rennen und zu Franzi Hildebrand. Die gebürtige Hallenserin läuft ein fehlerfreies Rennen und baut den Vorsprung aus. 17 Sekunden sind es jetzt auf Russland, mehr als eine halbe Minute auf Norwegen. Italien übrigens 3:19 Minuten zurück.
12:22
Horchler im ZDF-Interview
"Eine Athletin ist mir über den Ski gefahren. Ich habe versucht, mich schnell zu fokussieren. Beim Schießen war es schwierig, da bin ich glimpflich davon gekommen. Freu mich, dass ich die Staffel gut ins Rennen gebracht habe."
12:21
2. Läuferin, 2. Schießen
Italien erlebte ein Debakel. Gontier hat nicht eine Scheibe getroffen! Acht Schüsse, acht Fehler. Sie kreiselt immer noch in der Strafrunde.
12:19
2. Läuferin, 2. Schießen
Nur die Russinnen können hier mitgehen! Hildebrand jetzt 13,8 Sekunden vor Russland. Und hinter den Beiden klafft schon eine riesige Lücke (38,1 s).
12:19
2. Läuferin, 2. Schießen
Wow! Hildebrand räumt alle Scheiben schnell und schnörkellos ab. Sie kommt ohne Nachlader durch dieses Staffelrennen und setzt sich an die Spitze. Die Fans flippen aus.
12:18
2. Läuferin, 2. Schießen
Die USA beginnt, dahinter kommen Deutschland, Norwegen und die Slowakei geschlossen rein.
12:17
2. Läuferin, km 3,5
Die favorisierten Französinnen haben schon eine Minute Rückstand, auch Schweden liegt 1:10 min zurück.
12:15
2. Läuferin, km 3,5
Der Rückstand bleibt auf Clare Egan (USA) konstant. Von hinten pirschen sich Norwegen und die Slowakei heran. Die Fans peitschten die Deutsche nach vorn.
12:15
2. Läuferin, km 2,8
In Führung ist jetzt die USA. Italien musste einmal in die Strafrunde und hat den Platz an der Sonne eingebüßt. Hildebrand liegt nur acht Sekunden hinter der Führenden.
12:12
2. Läuferin, 1. Schießen
Hildebrand blieb ohne Fehlschuss, musste aber eine Patrone nachladen. Deshalb dauerte das Schießen so lange. Hildebrand nach dem Schießen als Dritte zurück. Den Sturz hat sie offenbar gut verdaut.
12:11
2. Läuferin, 1. Schießen
Die erste Schießprüfung für die 2. Gruppe. Wieder keine von den Ersten fehlerfrei. Das ist die Chance für Hildebrand. Und sie nutzt sie! FEHLERFREI!
12:10
2. Läuferin, km 1,5
Den größten Sprung nach vorn macht die Slowakei. Paulina Fialkowa hat zehn Sekunden aufgeholt und ist aktuell auf Rang zwei.
12:09
2. Läuferin, km 1,5
Hildebrand hat sich schnell wieder aufgerafft und ist als Siebte dran. Schon Horchler war ja in ihrer ersten Runde gestürzt. Hoffentlich zieht sich das heute nicht durch die deutsche Staffel...
12:07
2. Läuferin, km 0,8
Oh nein! Sturz! Hildebrand hat es erwischt. Sie ist an einem Begrenzungshütchen hängengeblieben und hat sich überschlagen. Die Waffe scheint aber nicht in Mitleidenschaft gezogen worden sein.
12:06
2. Läuferin
Die ersten zehn Nationen innerhalb von 30 Sekunden beisammen und die Deutschen liegen auf Podestkurs.
12:06
2. Läuferin
Hildebrand geht mit 23 Sekunden Rückstand auf Italien und vier Sekunden Rückstand auf Schweden in das Rennen.
12:05
Erster Wechsel
Vittozzi schickt Nicole Gontier ins Rennen. Für die Deutschen läuft jetzt Hildebrand. Sie war zuletzt krank. Mal sehen, ob die Kräfte reichen.
12:04
Blick ans Ende des Feldes
Japan musste sage und schreibe schon vier Mal in die Strafrunde. Riecht nach Rekord ...
12:03
1. Läuferin, km 5,5
Horchler läuft kraftvoll und hat jetzt auch die Bulgarin eingefangen. Dritte! 19 Sekunden hinter Italien. Damit ist sie läuferisch auf einem Niveau mit Vittozzi. Stark!
12:02
1. Läuferin, km 4.8
Horchler holt jetzt alles aus sich heraus und schiebt sich an Norwegen vorbei. Die Thekla Brun-Lie hatte nur einen Nachlader, allerdings große Probleme auf der Strecke. Das geht ganz schwer für die Norwegerin.
12:01
1. Läuferin, 2. Schießen
Die Überraschung bisher ist aber Bulgarien, aktuell auf Rang zwei hinter Italien!
11:59
1. Läuferin, 2. Schießen
Horchler kommt mit einem Nachlader durch und springt auf den fünften Platz. So schnell geht's"! Frankreich musste einmal in die Runde und fällt auf Rang zehn zurück.
11:58
1. Läuferin, 2. Schießen
Von den Topteams kommt keine Athletin fehlerfrei durch. Italien braucht zwei Nachlader und ist trotzdem weiter in Führung.
11:58
1. Läuferin, 2. Schießen
Und schon wieder stehen die Athletinnen am Schießstand. Diesmal stehend.
11:57
1. Läuferin, km 3,5
Horchler kämpft sich nach vorn, ist aktuell Elfte. 24 Sekunden hinter der Spitze. Vorn hat Vittozzi eine kleine Lücke gerissen. Frankreich, Schweden und Russland jagen die überragende Athletin dieser Tage.
11:56
1. Läuferin, 1. Schießen
Das Rennen ist für die österreichische Mannschaft wirklich aus. Hauser hatte Probleme mit der Ersatzwaffe. Was für ein Drama.
11:55
1. Läuferin, km 2,8
Horchler als 14. weiter mitten im Getümmel. Der Rückstand zur Spitze vergrößert sich etwas. Das war zu erwarten. Vorn drückt Vittozzi auf die Tube.
11:54
1. Läuferin, 1. Schießen
Hauser liegt einsam am Schießstand. Das sieht nicht gut aus. Sie disktutiert mit Verantwortlichen. Schießt sie hier noch? Ansonsten ist das Rennen für die Österreicherinnen früh beendet.
11:53
1. Läuferin, 1. Schießen
Nur sechs der 22 Staffeln sind ohne Fehler durchgekommen. Vorn Italien vor Tschechien und Polen. Die Abstände sind noch ganz eng.
11:52
1. Läuferin, 1. Schießen
Horchler räumt die Scheiben mit zwei Nachladern ab und geht als 13. mit 21,5 s hinter Italien auf die Strecke zurück.
11:51
1. Läuferin, 1. Schießen
Italien ist durch. Vittozzi ist eine Wucht! Sie geht als Erste raus. Horchler beginnt mit zwei Fehlern.
11:50
1. Läuferin, km 1,5
Russland jetzt vor Frankreich. Deutschland auf Rang 13. Gleich kommen die Läuferinnen zur ersten Schießprüfung.
11:48
Und wieder ein Sturz
Diesmal hat es Österreich erwischt. Hauser fällt auf den Steiß. Das sah übel aus. Sie macht weiter, hat aber schon einigen Rückstand. Ihre Waffen ist gebrochen. Sie wird am Schießstand aber eine Ersatzwaffe bekommen.
11:48
1. Läuferin, km 0,8
Horchler hat sich an das Feld herangekämpft und einige schwächere Läuferin bereits wieder überholt.
11:47
1. Läuferin, km 0,8
Die Franzosen setzen sich an die Spitze. Anais Chevalier spielt die Eisenbahn und stampft durch den Schnee.
11:46
Gleich ein Sturz
Oh nein! Karolin Horchler läuft dem Feld nach einem Sturz hinterher. Das geht ja schon mal gar nicht gut los... Daumen drücken, dass mit der Waffe alles okay ist.
11:45
Die Tagesaufgabe
Jede Läuferin absolviert drei Runden über je 2 Kilometer. Unterwegs wird zwei Mal geschossen, zuerst im liegenden und dann im stehenden Anschlag. Sollten die Athletinnen nicht alle Scheiben treffen, stehen pro Anschlag drei Nachlade-Patronen zur Verfügung. Erst wenn diese nicht reichen, geht es in die Strafrunde.
11:43
Start
Die ersten 22 Läuferin sind unterwegs!
11:42
Noch ein Blick aufs Wetter
Echtes Schmuddelwetter im Thüringer Wald. Schneeregen, Nebelbänke, Wind. Perfektes Wetter für einen Nachmittag im Wohnzimmer vor dem Kamin… eigentlich. Wenn nicht Biathlon in Oberhof wäre. Tausende Fans sind an der Strecke und trotzen den widrigen Bedingungen.
11:42
Die Favoriten
Das deutsche Quartett hat starke Konkurrenz. Die Schwedinnen und Franzosen sind die heißesten Sieganwärterinnen. Die Italiener laufen ohne Dorothea Wierer (wird geschont), dafür mit Doppelsiegerin Lisa Vittozzi, die als Startläuferin nominiert wurde.
11:40
Spielen die Nerven mit?
Nach der Aufholjagd sagte Preuß, dass sie ohne Druck auflaufen konnten. Das sei das Erfolgsrezept gewesen. Heute ist der Druck definitiv da. Mal sehen, ob das Nervenkostüm mitspielt.
11:40
Verfolgung macht Hoffnung
Nach dem Desaster im Sprint gelang den DSV-Skijägerin gestern Wiedergutmachung. Preuß lief vom 45. auf den sechsten Platz vor. Herrmann verbesserte sich von 36 auf Rang. Auch Horchler (11.) und Hildebrand (24.) machten einen Sprung nach vorn.
11:35
Das ist die deutsche Mannschaft
Für die deutsche Mannschaft werden Karolin Horchler, Franziska Hildebrand, Franziska Preuß und Denise Herrmann an den Start gehen. In dieser Besetzung ist die Staffel noch nie gelaufen.
11:32
Rehabilitation?
Die erfolgsverwöhnten deutschen Biathletinnen gewannen in der Vorsaison die beiden letzten Staffelrennen und sicherten sich auch in der Weltcup-Gesamtwertung den ersten Platz. Doch das erste und bisher einzige Staffelrennen in diesem Winter ging komplett in die Hose. Am Ende stand nur Platz sieben zu Buche.
11:28
Viel Trubel auf der Strecke
22 Staffeln gehen gleich an den Start. Unter anderem schicken auch Bulgarien, Japan, Litauen und China ein Quartett auf die Strecke.
11:00
Herzlich willkommen…
… zur zweiten Staffel des Weltcup-Winters. Zum Abschluss des Weltcup-Wochenendes in Oberhof stehen sowohl für die Frauen als auch für die Männer die zweiten Staffeln an. Die Frauen legen vor – um 11.45 Uhr gehen sie auf die 4x6 Kilometer.

Ergebnisse

MannschaftGesamt
1RusslandRussland1:18:46.30h
2DeutschlandDeutschland+33.50s
3TschechienTschechien+36.70s
4NorwegenNorwegen+50.60s
5FrankreichFrankreich+1:08.40m
6SlowakeiSlowakei+2:45.00m
7SchwedenSchweden+3:04.90m
8UkraineUkraine+3:06.50m
9BelarusBelarus+3:19.90m
10SchweizSchweiz+3:56.60m
11PolenPolen+5:02.10m
12USAUSA+5:35.80m
13KanadaKanada+5:58.80m
14BulgarienBulgarien+6:07.70m
15ItalienItalien+6:22.00m
16ChinaChina+6:59.00m

Startliste

MannschaftStartliste
1ItalienItalien0
2SchwedenSchweden0
3FrankreichFrankreich0
4RusslandRussland0
5BelarusBelarus0
6NorwegenNorwegen0
7DeutschlandDeutschland0
8UkraineUkraine0
9TschechienTschechien0
10ÖsterreichÖsterreich0
11PolenPolen0
12SchweizSchweiz0
13USAUSA0
14SlowakeiSlowakei0
15EstlandEstland0
16KanadaKanada0
17FinnlandFinnland0
18JapanJapan0
19ChinaChina0
20BulgarienBulgarien0
21SüdkoreaSüdkorea0
22SlowenienSlowenien0