Sportschau Logo
  • Alpine KombinationWM08.02.11:30
  • HS 94 EinzelLjubno08.02.14:00
  • Staffel 4x7,5kmCanmore08.02.20:30
  • Staffel 4x6kmCanmore08.02.22:45

X Biathlon | Staffel 4x6km (Frauen) Canmore | 08.02.2019 | 22:45

Liveticker

00:11
Schluss für heute
Damit verabschieden wir uns für heute aus Canmore. Morgen sind eigentlich die Sprints geplant, aber es steht ein weiterer Kälteinbruch in Canmore an. Möglicherweise müssen die für Samstag geplanten Wettkämpfe verschoben werden. Wir halten sie auf sportschau.de auf dem Laufenden. In diesem Sinne, Gute Nacht und Ciao.
00:03
Zum Abschluss noch die Stimme von Kristian Mehringer
"Die Mannschaft hat eine gute Leistung gebracht. Es war beim letzten Schießen von Laura nicht ganz einfach. Da kam eine Winböe rein. Aber die Teamleistung war gut."
00:01
Ziel
Die Schweiz kommt auf Platz fünf, gefolgt von Österreich und Tschechien. Zwei Strafrunden der Schlussläuferin Grete Gaim lassen Estland noch auf Rang neun abrutschen. Aber es war lange Zeit eine starke Vorstellung des baltischen Teams.
00:00
Ziel
Italien ist die tragische Nation in diesem Rennen. Bis kurz vor den dritten Wechsel lag das Quartett in Führung, muss sich dann aber mit dem vierten Platz zufrieden geben.
23:58
Ziel
Norwegen läuft trotz eines katastrophalen Starts mit zwei Strafrunden noch auf einen sensationellen zweiten Platz. Der Rückstand im Ziel beträgt 30 Sekunden. Dahinter folgt Frankreich mit 41,6 Sekunden Rückstand auf Deutschland.
23:56
Ziel
Der erste Staffel-Erfolg in diesem Winter für die DSV-Skijägerinnen. Tolle Leistung der vier Frauen. Besonders die Laufleistung von Herrmann war sensationell.
23:54
4. Läuferin / 5,5 km
Hinter Deutschland, Norwegen und Frankreich liegt weiterhin Italien, vor der Schweiz und Österreich. Estland ist inzwischen auf Rang 9 abgerutscht.
23:53
4. Läuferin / 5,5 km
40 Sekunden hat Dahlmeier nun wieder Vorsprung, der Sieg ist damit sicher. Spannend wird es im Kampf um Rang 2. Die Norwegerin hat aufgeholt und wird wohl gleich vorbeigehen.
23:52
4. Läuferin / 4,9 km
Dahlmeier läuft das ohne Probleme nach Hause. Simon verliert weiter auf die Spitze und auch der Vorsprung auf Norwegen schmilzt.
23:52
4. Läuferin / 2. Schießen
Sanfilippo muss in die Runde. Lange Zeit sah Italien wie der sichere Sieger aus, doch nun wird es gar kein Platz auf dem Stockerl.
23:51
4. Läuferin / 2. Schießen
Røiseland schafft es ohne Strafrunde aus dem Stehendanschlag, aber sie hat über 20 Sekunden Defizit auf Rang zwei. Ganz nach vorne kann es nicht mehr reichen.
23:50
4. Läuferin / 2. Schießen
Auch Italien und Norwegen hat mit dem jetzt heftigen Wind zu kämpfen. So sehr, dass Frankreich an beiden vorbei geht und nun mit 27,1 Sekunden Rückstand erster Verfolger des DSV-Teams ist.
23:48
4. Läuferin / 2. Schießen
Dahlmeier lässt sich viel Zeit und hat Probleme. Da gerät der Sieg doch noch einmal in Gefahr. Große Streuung bei der Doppel-Olympiasiegerin. Und sie schafft es nicht. Einer bleibt stehen. Damit muss sie in die Strafrunde. Was macht die Konkurrenz?
23:47
4. Läuferin / 2,9 km
An der Spitze vergrößert Dahlmeier weiter ihren Vorsprung. Italien muss nun von hinten Norwegen fürchten. Røiseland hat sich deutlich von Simon abgesetzt.
23:45
3. Wechsel
Kurzer Nachtrag zum dritten Wechsel. Bereits vier Teams mussten das Rennen aufgeben, weil sie überrundet waren. Darunter die Gastgeberinnen, die sich sechs Strafrunden einhandelten. Außerdem sind Korea (drei Strafrunden), Weißrussland (4) und Japan (5) aus dem Rennen.
23:44
4. Läuferin / 1. Schießen
Frankreich mit drei Nachladern muss nun die Norwegen an sich vorbei ziehen lassen. Aber Simon und Røiseland sind eng beieinander. Das Duell wird sich im letzten Schießen entscheiden.
23:43
4. Läuferin / 1. Schießen
Auch Sanfilippo muss doppelt nachladen, legt dann aber auch alle fünf Scheiben um. Sie hat nun aber fast 50 Sekunden Rückstand.
23:42
4. Läuferin / 1. Schießen
Zwei Schüsse gehen tief daneben bei Dahlmeier, aber die Nachlader finden sicher ihr Ziel. Damit behält sie die Führung.
23:41
4. Läuferin / 1,5 km
Und der Vorsprung wächst, es sind nun 18 Sekunden, die Deutschland vor Italien liegt.
23:40
4. Läuferin / 0,9 km
Dahlmeier hat weitere zehn Sekunden zwischen sich und Sanfilippo gelegt.
23:39
Franziska Hildebrand im Interview
"Ich habe mich heute ganz gut auf der Strecke bewegt. Wir haben das gestern Abend mit der medizinischen Abteilung besprochen, ob ich starte. Ich glaube, ich habe heute ein ganz gutes Rennen gezeigt. Bei mir waren es ganz eindeutig die Hände, die mit der Kälte Schwierigkeiten hatten. Vor allem bei den Nachladern hatte ich Probleme."
23:38
3. Wechsel
Hinter dem Führungsduo folgt Frankreich mit fast einer Minute Rückstand. Dann folgt Norwegen mit weiteren 30 Sekunden. Fünfter weiterhin Estland, vor der Schweiz.
23:36
3. Wechsel
Was für eine Demonstration von Herrmann, die Wierer förmlich stehen lässt. Auf 2 Kilometern hat sie fast 30 (!!) Sekunden rausgelaufen. Sie übergibt als Führende auf Laura Dahlmeier. Italien nun mit Federica Sanfilippo und drei Sekunden Rückstand. Und Sanfilippo ist die vermeintlich schwächste Läuferin der Italienerinnen.
23:35
3. Läuferin / 5,5 km
Und der Herrmann-Turbo ist gezündet, sie hat Wierer bereits im Blick. Es sind nur noch 10,2 Sekunden. Überholt sie sie noch vor dem Wechsel?
23:34
3. Läuferin / 2. Schießen
Die Norwegerinnen haben sich mittlerweile auf Rang vier vorgeschoben. Estland musste nach nach drei Nachladern einen Platz hergeben.
23:32
3. Läuferin / 2. Schießen
Herrmann mit nur einem Nachlader. Da kann sie ein paar Sekunden gut machen und auch auf ihrer Schlussrunde ist noch was drin. Aktuell sind es 27 Sekunden, die auf den ersten Rang fehlen. Bescond verliert mit drei Nachladern deutlich Zeit auf Herrmann. Fast 20 Sekunden sind es.
23:31
3. Läuferin / 2. Schießen
Wierer mal mit ein paar Problemen, sie muss zwei Mal nachladen und lässt sich dann ganz viel Zeit für den letzten Schuss. Der findet sein Ziel und damit geht sie wieder raus in die Loipe.
23:30
3. Läuferin / 3,5 km
Deutschland und Frankreich nun wieder vereint und sie machen sich gemeinsam auf die Jagd nach Italien. Aber der Rückstand ist weiterhin bei 35 Sekunden.
23:28
3. Läuferin / 2,9 km
Weiterhin gilt, Italien kann sie im Moment nur selbst schlagen. Eine bisher wirklich souveräne Vorstellung der Süd-Europäerinnen. Dahinter hat Herrmann die vor ihr laufende Bescond schon wieder im Blick. Estland muss jetzt ein bisschen abreißen lassen.
23:26
3. Läuferin / 1. Schießen
Herrmann hat leichte Probleme mit dem letzten Schuss - sie braucht zwei zusätzliche Patronen. Aber die Strafrunde ist vermieden. Dadurch ist Frankreich (+34,7) wieder vorbei am deutschen Team (+47,9). Estland weiterhin auf Rang vier (+50,1). Dahinter folgt die Schweiz mit einer weiteren halben Rückstand.
23:25
3. Läuferin / 1. Schießen
Was für eine Schießeeinlage von Wierer. Mit viel Tempo und viel Genauigkeit. Klasse Leistung der Italienerin.
23:24
3. Läuferin / 1,5 km
Denise Herrmann hat die neun Sekunden nach dem Wechsel auf Frankreich bereits aufgeholt. Aber sie darf nicht überdrehen.
23:23
2. Wechsel
Norwegen hat ein paar Plätze, aber keine Zeit gutmachen können. Die Skandinavierinnen sind Neunte mit 2.03,6 min Rückstand. Ebenfalls weit hinten im Feld, das russische Quartett (14/+3:31,9 min).
23:22
2. Wechsel
Hinter Italien und Frankreich dann weiterhin das Überraschungsteam aus Estland und Deutschland. Für die DSV-Skijägerinnen ist nun Denise Herrmann an der Reihe. Sie sollte der Estin in der Loipe deutlich überlegen sein.
23:20
2. Wechsel
Gontier übergibt an Wierer und gibt ihr 34,3 Sekunden Vorsprung mit auf dem Weg. Wenn jetzt nicht ein Unglück am Schießstand passiert, sollte an dieser Führung nicht zu wackeln sein. Läuferisch zählt sie zu den besten.
23:18
2. Läuferin / 5,5 km
Die Italienerin Gontier ist auch in der Loipe super drauf. Sie baut ihren Vorsprung gegenüber Frankreich aus. Braisaz verliert weitere vier Sekunden. Franziska Hildebrand und die Estin Tomingas laufen gemeinsam und machen etwas Boden gut.
23:17
Vanessa Hinz im Interview
"Es ist sehr an der Grenze. Es ist wirklich arschkalt. Es ist Wahnsinn. Du kannst dir die Finger gar nicht so einpacken wie es nötig ist. Ich bin aber mit den Bedingungen gut klargekommen. Ich bin zufrieden."
23:14
2. Läuferin / 2. Schießen
Hildebrand ebenfalls mit einem Nachlader, ebenso Estland. Damit keine Veränderungen an der Spitze. Wie schon nach dem dritten Schießen führt Italien vor Frankreich (+28,2), Estland (+47,4) und Deutschland (48,5). Etwas unter dem Radar hat sich das Schweizer Quartett auf den fünften Rang vorgeschoben.
23:14
2. Läuferin / 2. Schießen
Gontier muss einmal nachladen, geht aber wieder als Führende auf die Strecke. Auch Braisaz braucht eine zusätzliche Patrone. Sie wird schon einmal nichts aufholen.
23:12
2. Läuferin / 3,5 km
Hildebrand macht weiter Boden gut, aber es sind noch immer 45 Sekunden. Gleich folgt das nächste Schießen.
23:11
2. Läuferin / 2,9 km
Hildebrand hat nach dem zweiten Schießen etwas mehr Tempo zugelegt und Boden auf die Spitze gut gemacht. Es sind zunächst nur knapp drei Sekunden. Aber damit konnte sie die Estin Tuuli Tomingas bereits überholen.
23:09
2. Läuferin / 1. Schießen
Die zwei Nachlader haben knapp 25 Sekunden gekostet - damit liegt Deutschland nun 50 Sekunden. Frankreich konnten den Rückstand gleichhalten. Und die Estinnen haben sich auf Rang drei geschoben (+46,5).
23:08
2. Läuferin / 1. Schießen
Hildebrand und Braisaz liefern sich ein Schießduell, dass die Französin für sich entscheidet. Hildebrand muss zweimal nachladen, einmal fällt ihr dabei die Patrone aus der Hand. Das kostet natürlich wertvolle Sekunden.
23:07
2. Läuferin / 1. Schießen
Gontier dreht vor dem ersten Schuss am Diopter und legt dann los. Es war die richtige Entscheidung. Alle Scheiben fallen, sie verteidigt damit souverän die Führung für ihr Team.
23:05
2. Läuferin / 0,9 km
Couragierter Auftritt von Gontier, die das Tempo hochhält und die Verfolgerinnen nicht herankommen lässt. Hoffentlich überpaced sie nicht vor dem ersten Schießen. Estland weiterhin sehr überraschend auf Rang vier.
23:03
1. Wechsel
Schweden - das wir vorhin auch noch in den Kreis der Favoritinnen aufgenommen hatten - liegt bereits weit zurück. Drei Nachlader bedeuten beim Wechsel Rang 12 mit 1:43,4 min Rückstand. Norwegen hat weiter Boden verloren und liegt nun 2:16,6 min zurück.
23:02
1. Wechsel
Für Deutschland ist nun Franziska Hildebrand in der Spur. Sie muss 23,5 Sekunden auf die führende Italienerin aufholen. Die Französinnen - jetzt in Person von Justine Braisaz - kleben an ihrer Ferse.
23:02
1. Wechsel
Vittozzi übergibt souverän als Erste an ihre Teamkollegin Nicole Gontier.
23:01
1. Läuferin / 4,9 km
Hinter dem Führungstrio bereits ein ordentlicher Abstand zu den nächsten Verfolgern. Die USA haben 27 Sekunden auf das deutsche Team, dahinter folgen Estland und Bulgarien.
22:59
1. Läuferin / 4,9 km
Vitozzi kann den Vorsprung halten, sie baut ihn sogar ein kleines Stückchen aus. Zwei Sekunden sind um Vergleich zum Schießen dazu gekommen. Deutschland und Frankreich wechseln sich bei der Verfolgungsarbeit ab.
22:58
1. Läuferin / 2. Schießen
Die Norwegerinnen scheinen nach der zweiten Schießeinlage schon raus aus dem Rennen um den Tagessieg. Emilie Aagheim Kalkenberg muss gleich zweimal in die Strafrunde. Damit hat sie nun bereits zwei Minuten Rückstand auf die Spitze.
22:57
1. Läuferin / 2. Schießen
Auch tolles Schießen von Hinz, diesmal ganz ohne Fehler. Damit schiebt sie sich auf den zweiten Rang vor, dicht gefolgt von der Französin Chevalier. Aber sie haben weitere sieben Sekunden auf die Führenden verloren.
22:56
1. Läuferin / 2. Schießen
Vitozziu kommt als erste an den Schießstand, leistet sich aber auch gleich einmal zwei Fehler. Die Nachlader sitzen dann und so geht sie als erste in die Loipe.
22:53
1. Läuferin / 3,5 km
Vorne haben sich Italien und die USA zu einem Tandem zusammengeschlossen. Dahinter dann eine große Verfolgergruppe - angeführt von Frankreich und Deutschland. Das Defizit beträgt etwa 13 Sekunden.
22:52
1. Läuferin / 1. Schießen
Vanessa Hinz musste einmal nachladen und kommt als Sechste aus der ersten Schießeinlage. Ihr Rückstand beträgt 16,5 Sekunden.
22:50
1. Läuferin / 1. Schießen
Vitozzi für Italien mit einer tollen fehlerfreien Schießeinlage übernimmt die Spitze. Hinter ihr folgt die USA mit 5,3 Sekunden Rückstand. Dahinter folgt Norwegen.
22:47
1. Läuferin / 0,9 km
Noch ist natürlich nichts passiert. Das Feld ist naturgemäß in der ersten Runde sehr eng beieinander und liegt innerhalb von 8 Sekunden bei der ersten Zwischenzeit. Es sind übrigens nur 18 Staffeln unterwegs. Die Polinnen sind nicht gestartet.
22:45
Start
Das Rennen ist gestartet. Insgesamt 19 Nationen haben sich auf der Reise gemacht. Auch heute sieht man wieder viele bunte Tapes in den Gesichtern der Starterinnen. Damit soll versucht werden, das Gesicht vor dem bitterkalten Wind zu schützen.
22:41
Viele Favoritinnen in Canmore
In den Frauen-Staffel-Rennen ist es häufig schwierig einen Favoriten vorherzusagen, aber natürlich sind die üblichen Verdächtigen im Kreis der Kontrahentinnen um die Podestplätze: Das wären dann Italien, Frankreich, Norwegen und Schweden. Schwer einzuschätzen ist das russische Team, welches heute mit einem sehr unerfahrenen Quartett in die Loipe geht.
22:39
WM-Generalprobe in der Staffel
Die Aufstellung lässt möglicherweise auch schon Rückschlüsse auf die mögliche WM-Staffel zu. Zwar sind es bis dahin noch ein paar Wochen und ein weiterer Weltcup in den USA steht noch auf dem Programm, aber ein Staffel-Rennen wird es nicht mehr geben.
22:35
Hinz zum Anfang, Dahlmeier zum Ende
Diese drei eben genannten bilden auch drei Viertel des heutigen deutschen Frauen-Teams. Als Vierte hat es Denise Herrmann ins Team geschafft, die gestern 14. wurde. Starläuferin ist heute Hinz, ihr folgt Hildebrand, dann Herrmann. Schlussläuferin ist Laura Dahlmeier.
22:33
DSV-Team mit guten Aussichten
Die deutschen Damen haben sich im Einzel bereits ein tolles Mannschaftsergebnis abgeliefert. Gleich drei Läuferinnen schafften es unter die Top 10. Franziska Hildebrand wurde 4., Vanessa Hinz Sechste und Laura Dahlmeier kam auf Rang neun.
22:28
Vierter Sieger im vierten Rennen?
In dieser Saison gab es bisher drei Staffel-Rennen und drei verschiedene Sieger-Nationen. In Hochfilzen siegte das italienische Quartett, in Oberhof war Russland am schnellsten und in Ruhpolding stand Frankreich ganz oben auf dem Podest. Wer siegt heute?
22:25
Staffel statt Massenstart
Eigentlich sollte der Freitag frei sein und am Sonntag Massenstart-Rennen stattfinden. Um die Belastung für die einzelnen Athleten bei diesen tiefen Temperaturen zu minimieren, wurde aber die Staffel ins Programm genommen. Zudem gab es am Donnerstag  um 25 Prozent verkürzte Einzel-Wettbewerbe.
22:24
Staffel am Freitag?
Falls sie sich wundern, warum heute die Staffeln gelaufen werden, sei an dieser Stelle noch einmal angemerkt, dass sich die Wettkampfleitung wegen den Witterungsbedingungen zu einer Veränderung des Zeitplans entschieden hatte.
22:17
Noch einmal Hallo aus Canmore
Nach den Männern folgt nun die Frauen-Staffel aus Canmore. Es sind weiterhin bitterkalte -18°C in Kanada. Dazu weht Wind, was die Temperatur noch kälter wirken lässt. Sehr grenzwertig, aber dennoch hat sich der Weltverband dazu entschieden, auch dieses Rennen zu starten.

Ergebnisse

MannschaftGesamt
1DeutschlandDeutschland1:10:16.30h
2NorwegenNorwegen+30.20s
3FrankreichFrankreich+41.60s
4ItalienItalien+1:40.50m
5SchweizSchweiz+2:24.60m
6ÖsterreichÖsterreich+2:49.10m
7TschechienTschechien+3:44.80m
8USAUSA+3:58.40m
9EstlandEstland+4:21.90m
10RusslandRussland+4:39.20m
11BulgarienBulgarien+4:45.90m
12ChinaChina+5:01.50m
13SchwedenSchweden+5:23.60m
14UkraineUkraine+6:09.30m

Startliste

MannschaftStartliste
1FrankreichFrankreich0
2RusslandRussland0
3DeutschlandDeutschland0
4NorwegenNorwegen0
5SchwedenSchweden0
6ItalienItalien0
7TschechienTschechien0
8BelarusBelarus0
9UkraineUkraine0
10SchweizSchweiz0
11PolenPolen0
12KanadaKanada0
13USAUSA0
14EstlandEstland0
15ChinaChina0
16BulgarienBulgarien0
17ÖsterreichÖsterreich0
18JapanJapan0
19SüdkoreaSüdkorea0