Sportschau Logo
  • 10km Verfolgung klassischLillehammer02.12.10:15
  • HS 140, 10kmLillehammer02.12.10:45
  • 15km Verfolgung klassischLillehammer02.12.11:45
  • Staffel single mixedPokljuka02.12.12:00
  • HS 140 EinzelLillehammer02.12.12:45
  • Staffel mixed 2x6km + 2x7,5kmPokljuka02.12.14:30
  • HS 134 EinzelNizhny Tagil02.12.16:00
  • RiesenslalomBeaver Creek02.12.17:45
  • Super GLake Louise02.12.19:00

X Biathlon | Staffel mixed 2x6km + 2x7,5km (Mixed) Pokljuka | 02.12.2018 | 14:30

Liveticker

15:56
Nächste Rennen

Und die Saison geht am Mittwoch weiter mit dem 20-km-Einzelrennen der Männer. Auch dann sind wir wieder für sie mit dabei. Der Startschuss erfolgt dann um 14:15 Uhr. Bis dahin wünschen wir Ihnen noch einen angenehmen Sonntag. Wer noch nicht genug vom Wintersport hat, dem empfehle ich unseren Ticker vom Skispringen. Dort sind die Kollegen bereits aktiv. Alle Infos sind nur einen Klick entfernt.

15:54
Fazit

Keine großen Überraschungen bei den Siegern der ersten beiden Saisonrennen. Im Single-Mixed siegte Norwegen, nun steht Frankreich ganz oben an der Spitze. Der zweite Rang der Schweizer in der Staffel ist allerdings ein kleiner Paukenschlag und eine Ansage für die Saison.

15:51
Ziel

Große Probleme hatte heute auch die Mannschaft aus Österreich. Mit drei Strafrunden und insgesamt 16 Zusatzpatronen stehen Julia Schwaiger, Katharina Innerhofer, Julian Eberhard und Domink Landertinger in dieser Negativrangliste an der Spitze.

15:50
Ziel

Damit endet in Pukljuka auch die zweite Mixed-Serie des deutschen Teams. Nachdem das Single-Mixed-Team erstmals seit 2015 nicht zum Auftakt das Podest erreichte, passiert das gleiche der Mixed-Staffel. Deren Serie war sogar noch ein Jahr länger. Besonders die Herren haben heute - wenn auch in Abwesenheit von Simon Schempp und Arnd Peiffer - nicht ihre besten Leistungen abgeliefert. Besonders am Schießstand ist Luft nach oben.

15:48
Benedikt Doll im Interview

"Ich habe alles versucht. Aber ich hatte beim letzten Schießen viel Bewegung. Das ist ärgerlich, wenn man die ersten vier Scheiben trifft. Es war dann der Wurm drin. So haben Philipp und ich uns die Strafrunden geteilt, das ist ja auch okay."

15:48
Ziel

Doll hat auf der Schlussrunde noch Sebastian Samuelsson überholt.

15:46
Ziel

Der dritte Rang geht an das Quartett aus Italien (+52,1 s). Den ersten Rang neben dem Podest sichern sich die Russen. Finnland, Norwegen und das deutsche Team komplettieren die Top 7.

15:45
Ziel

Desthieux läuft mit der Flagge über die Ziellinie und lässt sich von seinen Teamkameraden feiern. Aber ein toller zweiter Rang für das schweizer Team um Elisa Gasparin, Lena Häcki, Benjamin Weger und Jeremy Finello.

15:44
8. Schießen

Aber die Schweizer sorgen für die erste Überraschung zum Auftakt.

15:43
8. Schießen

An der Spitze lässt Fourcade keine Zweifel aufkommen und baut seinen Vorsprung weiter aus. Rund zehn zusätzliche Kilometer konnte er zwischen sich und Finello packen.

15:43
8. Schießen

Doll geht als Achter und 2:14 min in deíe Schlussrunde.

15:42
8. Schießen

Ärgerlich für Benedikt Doll. Auch er räumt trotz drei Nachlader nicht alle Scheiben ab und muss in die Strafrunde. Damit fallen sie weiter zurück. Auch hinter die Norweger, die mit Johannes Thingnes Bö mittlerweile auf den sechsen Rang vorgestürmt sind. Aber zwei Minuten sind auch für Norwegen eine deutliche Schlappe.

15:40
8. Schießen

Was geht hinter dem Führungsduo? Italien mit einem Nachlader sichert den dritten Rang ab. Die Russen auf Rang vier haben etwa 18 Sekuden aufzuholen.

15:39
8. Schießen

Leichte Probleme bei Fourcade beim letzten Schießen, aber sein Vorsprung ist groß genug. Er kann sich locker zwei Schießfehler leisten, denn auch Finello braucht zwei Extra-Patronen. Mit 28,4 Sekunden Vorsprung geht es für Fourcade nun Richtung ersten Sieg in diesem Winter.

15:37
Philipp Horn im Interview

"Es ist anderes gelaufen, als ich mir das vorgestellt habe. Ich habe in der ersten Runde versucht mit Martin Fourcade mitzuhalten und hatte die Hosen voll. Beim ersten Schießen war ich dann schon fertig. Das ärgert mich für das Team. Tut mir leid, dass ich die Staffel so runtergezogen habe."

15:36
7. Schießen

Blicken wir einmal auf das Klassement nach dem siebten Schießen. Frankreich führt mit 19 Sekunden vor der Schweiz. Dahinter Italien, Finnland und Russland. Deutschland auf Rang sechs. Der Rückstand auf die Italiener beträgt etwa 40 Sekuden.

15:35
7. Schießen

Der zweite Schuss von Benedikt Doll geht daneben. Ärgerlich. Damit wird er keine Zeit auf das Podium gutmachen können.

15:33
7. Schießen

Italien geht ebenfalls fehlerfrei durch und macht zwei Plätze gut, denn Finnland und Russland müssen jeweils zwei mal nachladen.

15:33
7. Schießen

Simon Desthieux mit einem absoluten sicheren Schießen. Der Schweizer muss nachladen und so ist die Arbeit der ersten Laufrunde wieder dahin.

15:32
3. Wechsel

An der Spitze halbiertt Jeremy Finello den Rückstand der Schweizer auf Frankreich. Finnland und Russland etwa unverändert dahinter.

15:30
3. Wechsel

Benedikt Doll läuft nun also ein ziemlich einsames Rennen. Nach vorne hat er ein Loch von rund 25 Sekunden, nach hinten von 15 Sekunden.

15:27
3. Wechsel

Frankreich wechselt mit 15,2 Vorsprung auf die Eidgenossen. Dahinter folgt mit einer knappen Minute Rückstand Finnland. Vierter sind die Russen, bei denen jetzt Alexander Loginow in der Spur ist. Italien ist Fünfter, gefolgt von Deutschland. Der Rückstand auf die Spitze ist zwar noch einmal deutlich angewachsen (+1:52,8 min) dafür wurden drei Sekunden auf das Podest gewonnen.

15:25
6. Schießen

Beim deutschen Team macht sich Schlussläufer Benedikt Doll bereit. Mal schauen, was er gleich noch aufholen kann. Der Rückstand auf die Podestplätze nach dem sechsten Schießen betrug eine knappe Minute. Dort liegen noch immer die Finnen.

15:24
6. Schießen

Horn muss zwar einmal nachladen, behält aber seinen sechsten Rang. Es sind nun 1:41,3 min Rückstand. Die Norweger haben sich zwar auf den elften Platz nach vorne gearbeitet. Der Rückstand auf die Spitze belibt aber nahezu unverändert (+ 2:45,3 min).

15:21
6. Schießen

Und Fourcade macht das, was er am besten kann. Er läuft das Rennen nun von vorn. Tero Seppälä wackelt und muss nun doch in die Strafrunde. Damit wird es an der Spitze zunächst einsam. Die Schweiz mit einer starken Vorstellung. Benjamin Weger führt sein Team auf den ersten Verfolgerrang. Knapp 17 Sekunden liegen zwischen den beiden.

15:19
5. Schießen

Der Norweger Tarjei Bö muss ebenfalls nachladen. Damit wird es wohl nichts mit einer Aufholjagd. Derweil rückt Martin Fourcade immer näher an den führenden Finnen ran. Es sind noch knapp 9,3 Sekunden, die er aufholen muss.

15:17
5. Schießen

Da wackelt die Hand bei Philipp Horn. Ist es die Nervosität des ersten Weltcup-Rennens oder war die erste Runde zu schnell? Leider keine gute Schießleistung. Er muss in die Strafrunde und kommt als Sechster zurück auf die Strecke. Der Rückstand besträgt 1:25,9 min. Auch Italien musste in die Runde, hat als viertplaziertes Team auch bereits 65 Sekunden Defizit.

15:15
5. Schießen

Tero Seppala behält den Vorsprung und kommt als erster Mann zum Schießen. Nach nur einem Nachlader bleibt er auch in Führung. Hinter ihm dann Martin Fourcade mit einer gewohnt sicheren Schießleistung. Er hat 16 Sekunden zum Aufholen.

15:11
2. Wechsel

Horn läuft jetzt gemeinsam mit dem absoluten Superstar der Szene, Martin Fourcade. Da kann sich der Jungspund vom Altmeister einiges abgucken - natürlich nur solange er den Anschluss hält. Bliken wir noch kurz auf das Gesamtklassement nach den Frauen. Hinter Deutschland kompletieren die Schweiz, Russland, Knada, Weißrussland, die Ukraine und Schweden die Top10. Falls sie Norwegen vermissen. Die haben nach fünf Nachladern in den ersten vier Schießen fast drei Minuten Rückstand. Mal schauen, was die Bö-Brüder so reißen können.

15:09
2. Wechsel

Unfassbare Laufzeit von Mäkäräinen. Sie verdoppelt auf der Schlussrunde den Vorsprung auf Italien. Damit zeigt die 35-Jährige was noch alles in ihr steckt. Sie übergibt mit 29,4 s Vorsprung auf Italien. Frankreich und Deutschland folgem mit weiteren zehn Sekunden dahinter.

15:07
4. Schießen

Das die Finnen hier vorne weg stürmen war zu erwarten. Fraglich ist wie die Herren im Team diese Vorlage umsetzen können. Es wäre schon eine Überraschung, wenn sie die Position halten könnten. Beim deutschen Team macht sich derweil Philipp Horn bereit.

15:04
4. Schießen

Mäkäräinen muss eine Patrone zusätzlich in den Schaft schieben und verliert dadurch etwas Zeit auf die rasant schießende Italienerin Dorothea Wierer. 13,1 Sekunden ist sie zurück und hat ihrerseits etwa sechs Sekunden Vorsprung auf Frankreich mit Justine Braisaz. Denise Herrmann ist als Vierte etwas mehr als eine halbe Minute zurück.

15:03
3. Schießen

Mäkäräinen ist vorne nicht zu bremsen und vergrößerrt ihren Vorsprung von Zwischenzeit zu Zwischenzeit. Die Schweizerin Lena Häcki hat als Zweite fast 35 Sekunden Rückstand, Auch die gute Läuferin Denise Herrmann verliert und geht mit 46 Sekunden ins Stehendschießen.

15:02
3. Schießen

Nach drei Schießen gibt es im gesamten Feld bisher drei Strafrunden. Japan musste schon zwei Mal in die Extra-Runde. Zudem hat es die Tschechen erwischt.

15:00
Vanessa Hinz am Mikrofon

"Ich denke, es war ein guter Einstieg. Ich hab mich sehr wohl gefühlt, war aber ein bisschen hektisch unterwegs. Wenn man die Leute vor einem sieht, möchte man natürlich auch drankommen. Es war auch im Schießen ganz gut."

14:57
3. Schießen

Es wird ein wenig windig am Schießstand, ungewohnte Bedingungen in diesen Tagen in Pokljuka. Mäkäräinen trotz dem Wind und besorgt sich einen erste deutlicheren Vorsprung. Italien mit zwei Nachlader und 19 Sekunden Rückstand auf dem zweiten Platz. Es folgt die Schweiz vor Russland und Frankreich. Denise Herrmann hat als Sechste 35 Sekunden Defizit.

14:55
1. Wechsel

Die Spitze macht weiter Tempo. Nach 1,4 Kilometern hat Denise Herrmann zwar die Russin und die Kanadierin überholt. Auf die Podestränge verliert sie aber knapp vier Sekunden.

14:50
1. Wechsel

Finnland wechselt als erstes Team, jetzt ist also Kaisa Mäkäräinen die Führende. Starke Laufleistung ihrer Teamkollegin Eder. Frankreich und Italien folgen innerhalb einer Sekunde auf den Plätzen. Kanada (+6,9 s) und Russland (+16,5 s) auf vier und fünf. Vanessa Hinz läuft immerhin rund zehn Sekunde auf die Spitze zu und übergibt als Sechste auf Denise Herrmann.

14:49
2. Schießen

Auf Rang drei liegt Finnland mit Mari Eder (ehemals Laukkanen). Sie hat sich einen Nachlader geleistet, präsentiert sich aber in der Loipe bärenstark.

14:47
2. Schießen

Vitozzi wieder mit einer blitzsauberen Schießeinlage. Die Französin Bescond hat sich still und heimlich auch wieder nach vorne gearbeitet und geht nach einem glatten Nuller als zweite in die Schlussrunde. Hinz muss zwei mal nachladen und geht mit 30 Sekunden Rückstand und Rang 12 Richtung ersten Wechsel.

14:46
2. Schießen

Vor dem zweiten Schießen ist das Feld dann doch wieder zusammen. Die top-6 innerhalb von zwei Sekunden.

14:43
1. Schießen

Italien und die Slowakei verteidigen ihren Vorsprung. Die Verfolgergruppe mit Vanessa Hinz kommen recht langsam heran. Hat von den sieben Sekunden nach dem Schießen etwa die Hälft abgeknabbert.

14:40
1. Schießen

Hinz kommt fehlerfrei durch das erste Schießen. Aber sie verliert ein paar Plätze, da die Italienerin Vitozzi nicht nur fehlerfrei, sondern auch schnell schießt. Hinter Italien folgt die Slowakei, Norwegen und die Ukraine. Frankreich fällt mit Anais Bescond und zwei Nachladern schon ein bisschen zurück.

14:39
Erster Sturz auf der Abfahrt

Zwei Teams hat es erwischt. Schweden und die USA sind nicht sturzfrei die erste Abfahrt heruntergekommen und müssen nund dem Feld hinterherjagen. Die US-Amerikaner haben bereits eine knappe Minute Rückstand.

14:38
Kleine Korrektur

Es sind nur 23 Teams am Start, die Slowenen sind nicht angetreten.

14:37
1. Zwsichenzeit

Vanessa Hinz läuft das Rennen kontrolliert von vorne und nimmt als erste die erste Zwischenzeit. Dahinter folgen Italien, Russland, Frankreich und Norwegen.

14:35
Start

Der Startschuss ist erfolgt, jetzt schiebt sich das gesamte Feld zunächst einmal geschlossen über die Strecke Richtung erstes Schießen. Aber natürlich geht es bereits um eine gute Position. Wer zu weit hinten im Feld ist, kann bei einem Sturz schnell Zeit verlieren.

14:28
Vor dem Start

Die insgesamt 24 Teams stehen in den Loipen am Start, es kann also gleich losgehen.

14:27
Start um 14:35 Uhr

Damit sind es noch knapp 10 Minuten bis zum Start. 14:35 Uhr fällt der Startschuss zum zweiten Saison-Rennen.

14:26
Wettkampfmodus

Sprechen wir noch kurz über den Wettkampfmodus. Zunächst startet pro Team eine Frau und absolviert 6 Kilometer in der Loipe, unterbrochen von einem Stehend- und einem Liegendschießen. Danach kommt die zweite Frau des Teams und macht das gleiche Prozedere. Sie übergibt nach ihren sechs Kilometern an den ersten Mann des Teams. Der einzige Unterschied bei den Männern ist die Laufstrecke: Sie beträgt 7,5 Kilometer. Pro Schießen gibt es drei Nachlader je Team, sollten nach acht Schüssen immer noch nicht alle Scheiben gefallen sein, geht es in die Strafrunde.

14:21
Frankreich und Norwegen immer gefährlich

Aber man sollte natürlich die Mannschaften aus Frankreich und Norwegen nie vernachlässigen. Bei Norwegen stehen die Bö-Brüder im Aufgebot, bei Frankreich ist der Dominator der letzten sieben Winter, Martin Fourcade, dabei. Auch Russland und die Ukraine sind mit guten Teams vertreten. Spannend bleibt auch, wie sich Schweden im Winter mit der Heim-WM in Östersund präsentiert.

14:19
Italien in Bestbesetzung

Wenn man einen Favoriten benennen müsste, wäre es wohl Italien. Mit Lisa Vitozzi, Dorothea Wierer, Dominik Windisch und Lukas Hofer stellt das Quartett das Team mit der besten Gesamtmischung. Aber das ist nur vom Papier her.

14:17
Deutsches Team ohne Schempp und Peiffer

Das DSV-Team geht mit Vanessa Hinz, Denise Herrmann, Philipp Horn und Benedikt Doll an den Start. Arnd Peiffer und Simon Schempp verzichten zunächst auf die Mixed-Wettbewerbe und werden dann im Laufe der Woche ihre Saison-Premiere feiern. Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier ist ja bekanntlich noch nicht mit im Weltcup dabei (Trainingsrückstand).
 

14:17
Alle Teams mit Top-Besetzung

Die Startliste ist sehr prominent besetzt. Bei den sieben Top-Nationen Italien, Norwegen, Ukraine, Deutschland, Russland, Schweden und Frankreich haben von 28 Teilnehmern nur fünf bisher noch nicht im Weltcup auf dem Podest gestanden. Unter ihnen auch Philipp Horn aus dem deutschen Team.

14:13
Mixed-Staffel seit 2014 immer auf dem Podest

Auch die deutsche Mixed-Staffel hat eine Auftakt-Serie zu verteidigen. Seit der Saison 2014/15 hat es das DSV-Quartett stets unter die Top 3 geschafft. Das könnte auch heute drin sein, aber es wird nicht leicht.

14:10
Premiere in der Single-Mixed

Im ersten Rennen der Saison heute Mittag gab es eine Premiere. Erstmals seit 2015, seit das Single-Mixed den Winter eröffnet, hat es das deutsche Pärchen zum Weltcup-Auftakt nicht auf das Podium geschafft. Franziska Hildebrand und Erik Lesser wurden beim Sieg der Norweger Achte.

14:08
Und weiter geht es in Pokljuka

Hier sind wir wieder mit dem zweiten Rennen der noch frischen Biathlon-Saison. Nach dem Single-Mixed-Rennen steht nun die Mixed-Staffel auf dem Programm. Das heißt: Die Anzahl der Teilnehmer pro Team wird verdoppelt, statt einer Frau und einem Mann gehen nun zwei Frauen und zwei Männer in die Loipe.

Ergebnisse

MannschaftGesamt
1FrankreichFrankreich1:10:02.80h
2SchweizSchweiz+38.70s
3ItalienItalien+52.10s
4RusslandRussland+1:17.30m
5FinnlandFinnland+1:30.90m
6NorwegenNorwegen+1:51.10m
7DeutschlandDeutschland+2:03.90m
8SchwedenSchweden+2:15.40m
9UkraineUkraine+2:21.00m
10KanadaKanada+2:33.20m
11BulgarienBulgarien+2:54.40m
12BelarusBelarus+3:15.60m
13SlowakeiSlowakei+3:33.20m
14TschechienTschechien+3:41.70m
15USAUSA+4:19.80m
16ÖsterreichÖsterreich+4:25.30m
17EstlandEstland+4:53.10m
18KasachstanKasachstan+5:11.10m
19PolenPolen+5:21.00m
20SlowenienSlowenienDNS
20JapanJapanLPD
20ChinaChinaLPD
20SüdkoreaSüdkoreaLPD
20LitauenLitauenLPD

Startliste

MannschaftStartliste
1ItalienItalien0
2NorwegenNorwegen0
3UkraineUkraine0
4DeutschlandDeutschland0
5RusslandRussland0
6SchwedenSchweden0
7FrankreichFrankreich0
8SlowakeiSlowakei0
9FinnlandFinnland0
10BelarusBelarus0
11ÖsterreichÖsterreich0
12TschechienTschechien0
13SchweizSchweiz0
14USAUSA0
15KanadaKanada0
16SlowenienSlowenien0
17BulgarienBulgarien0
18JapanJapan0
19PolenPolen0
20LitauenLitauen0
21EstlandEstland0
22SüdkoreaSüdkorea0
23KasachstanKasachstan0
24ChinaChina0